Asiatische Filmkunst

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Asiatische Filmkunst

Beitrag von Darkfire am 22.01.11 10:02

Hallo Leute,

da ich seit mehreren Wochen der Asia Action auf Tele 5 verfallen bin, möchte ich doch gerne mal einen Thread zu dieser Thematik eröffnen. Jede Woche gucke ich mir nun mittlerweile ein bis drei Filme aus dem fernen Asien an. Leider entpuppen sich einige Filme - obwohl von der Idee bzw. der Handlung her gut gemacht - als Crap, da die Effekte meistens skandalös sind. Alleine im chinesischen Film Undiscovered Tomb, wo eine bissige Schlange auftaucht ist schlecht inszeniert. Erst denkt man, es sei eine ganz normale Schlange wie man sie kennt, doch als die Gruppe sie dann schließlich getötet bzw. verletzt hat, flüchten sie und im Hintergrund sieht man eine schlecht mit Computer gemachte riesige Monsterschlange. Das sieht einfach nur grottig aus und das hat man selbst schon in diversen Power Rangs-Folgen gesehen. Wenn das in China ein Kinofilm gewesen sein sollte... Autsch. Aber auch fürs Fernsehen war der mehr als nur mies - sprich unterstes RTL-Niveau (was Effekte etc. angeht).

Aber dann gibt es auch wieder Filme, die richtig gut gemacht sind. Gestern lief beispeilsweise Blood & Flowers. Man könnte diesen Film schon quasi als asiatisches Pendant zu Brokeback Mountain sehen. Wenn man allerdings bedenkt, dass der Film im Mittelalter spielt und zwei der drei Hauptfiguren dem Adel angehören, kann man sich vorstellen, wie "anstößig" der Film dort gegolten haben muss. Trotzdem war die Handlung sehr gut ausgearbeitet und die Schwertkämpfe packend in Szene gesetzt. Dort hätte ein wenig Action aber nicht geschadet. Zum Abschluss komme ich nun mit The Call 3 - Final. Der erste Teil der Reihe war ja wirklich gut und bot auch mal was Neues, doch bei Teil 2 hatten die Japaner wohl schon Drogen genommen. Der war nur ein müder Aufguss mit ebenso lahmen Schauspielern. Der dritte Teil schießt aber tatsächlich den Vogel ab. Also das sich vielleicht Achtjährige gruseln kann ich vielleicht nachvollziehen, aber in dem FSK16-Streifen gibt es so wenige Schockmomente, das es fast schon lächerlich ist den Film als Horrorfilm anzusehen. Außerdem waren die Japaner da nicht gerade sehr schlau gewesen. Im dritten Teil kommt ein taubstummer Junge vor, der sich mit einem Mädel in der Gebärdensprache unterhält. Da die Antworten des Mädchens meistens nichtssagend sind und es keine Untertitel für Nicht-Hörgeschädigte gibt, kann man sich den Dialog zusammenreimen, was meistens aber nicht gelingen will.

Aber mal weg von der Asia Action auf Tele 5, die ich in den nächsten Wochen immer mal wieder beobachten werde und hinzu richtig guten Streifen vom östlichen Kontinent. Der beste japanische Film, den ich wohl jemals gesehen habe, ist Die Sieben Samurai. Bei diesem Film passt einfach alles, obwohl ich mir da auch noch eine Neuauflage der Langfassung vom Original wünsche. Außerdem gut gelungen ist der Film Ran. Auch hier kam der selbe Regisseur (Akira Kurosawa) wie bei Die Sieben Samurai zum Opfer. Yojimbo, der Leibwächter und Sanjuro sind zwar auch gute Filme, doch irgendwie können sie nicht den Tiefgang erreichen, den es noch bei Die Sieben Samurai gab. Welche Kurosawa-Filme fallen euch denn spontan ein, die ihr noch empfehlen könnt? Ich bin im Übrigen auch mal auf die ganzen Posts hier gespannt, kann mir nämlich nicht vorstellen, dass es allzuviele Fans solcher Filme hier im Forum gibt.

Viel Spaß beim Diskutieren!
Darkfire

____________________




Darkfire
Administrator
Administrator

Anzahl der Beiträge : 4706
Anmeldedatum : 26.02.10
Alter : 28
Ort : Hennef

http://www.n-mag.de

Nach oben Nach unten

Re: Asiatische Filmkunst

Beitrag von Dr. Sooom am 22.01.11 10:25

Och, einen gibt's noch. Wink

Wuxia-Filme: Amazon
1. Das Schwert der gelben Tigerin 6,99
2. Die Herberge zum Drachentor 6,99
3. Ein Hauch von Zen (Director’s Cut) 6,97
4. Ein Hauch von Zen 2 – Regen in den Bergen 5,97
5. Der letzte Kampf des Lee Khan 5,97
6. Die Mutigen 5,97
7. A Man Called Hero / Stormriders (Limited Gold Ed.) 11,99
8. Der Kaiser und sein Attentäter 10,99
9. Tiger and Dragon 10,95
10. Zu Warriors 6,99
11. Musa – Der Krieger (Special Edition) 6,97/19,99
12. Hero (Director's Cut) 8,95/13,95
13. Wächter über Himmel und Erde 12,99
14. House of Flying Daggers (Premium Edition) 8,95/15,95
15. Wu Ji - Die Reiter der Winde (Limited Edition) 14,99/9,40
16. Die Sieben Schwerter 10,95
17. The Banquet (Special Edition) 16,95
18. Der Fluch der goldenen Blume 14,95
19. Shadowless Sword (Special Edition) 7,95/10,99
20. Duelist (1 DVD/2 DVDs) (2,33/11,85)
21. Fearless 10,95
22. Lost Town – Duell der Schwertkämpfer 12,95
23. The Warlords 12,95
24. Sword Butterfly – Schwert des Schicksals 14,95
25. Butterfly Sword – Die Macht des Schwertes 10,95
26. Divine Weapon (Special Editiono) 14,95
27. Das Königreich der Yan - An Empress a.t. W. (SE) 14,95
28. The Restless – Kampf um Midheaven (SE) 15,99
29. Dororo (Special Edition) 15,99
30. Ashura 12,99
31. Sword in the Moon (Special Edition) 9,95
32. Jet Li – The Swordmas./Last Hero/Schrift des Todes 16,95
33. Bichunmoo (Special Edition, Remastered) 9,97
34. Forbidden Kingdom (Collector’s Edition) 13,95
35. Dragon Tiger Gate (Limited Gold Edition) 6,95
36. Blade of the Rose: Die Chroniken von Huadu (LGE) 16,99/10,99
37. Der Mythos (Limited Premium Edition) 17,99
38. Son of the Dragon 22,99
39. Jade Warrior (Limited Gold Edition) 12,99
40. Samurai in der Dämmerung (Twilight Samurai) 26,99/29,99
41. Legend of the Evil Lake – D. Fluch d. dunklen Sees 12,99
42. Jet Li - Meister der Shaolin 1 & 2 9,99
43. Dragon Fighter 1 & 2 5,97
44. Swordsman 9,99
45. Swordsman II 9,99
46. Swordsman III 5,99
47. Chinese Ghost Story Trilogy (Coll. Edition, 4 DVDs) 36,99
48. Angulimala – 1000 Menschen müssen sterben 10,99
49. Ichi ¬– Die blinde Schwertkämpferin 14,99
50. The Hidden Blade 7,99
51. The Last Sword – Der letzte Feldzug der Samurai 9,99
52. Zatoichi – Der blinde Samurai 10,98
53. Memento Mori – Gedenke des Todes 5,26
54. The Yin-Yang Master 7,99
55. Battle of Kingdoms – Festung der Helden (LGE) 9,99
56. Samurai Resurrection 6,90
57. Warriors from the Magic Mountain
58. Invisible Sword
59. New Dragon Gate Inn 34,99
60. Blood & Flowers – Der Wächter des Königs (SE) 14,99
61. Zatoichi meets the One Armed Swordsman 22,99
62. Zatoichi meets Yojimbo 17,12
63. Flying Dagger 7,99
64. Fighter in the Wind 10,99
65. Revenge of the Warrior (Special Edition) 22,99/10,99
66. Arahan 5,99
67. A Chinese Tall Story (Sonderausgabe, 2 DVDs) 12,99/10,99
68. Die sieben Samurai (Complete Edition, 3 DVDs) 8,97
69. Chinese Odyssey
70. Pandora’s Box

Weitere Filme: Amazon.de
1. Dragonheart & Dragonheart II 9,95
2. Heimweg – The Road Home 8,95
3. Bin-Jip – Leere Häuser 7,97
4. Riding Alone for Thousands of Miles 10,99
5. Die Geisha 4,97
6. Leben 9,99
7. Shanghai Serenade 9,99
8. Shikoku – Rückkehr zur Insel der Toten 7,99
9. Inugami 7,99
10. 2046 10,99
11. In the Mood for Love – Der Klang der Liebe 9,38
12. Fire & Ice – The Dragon Chronicles (SE) 14,95
13. Dragons – Feuer und Eis 8,99
14. Blood Rain (Special Edition) 9,99/18,99
15. Braveheart 9,95
16. Tony Takitani 20,99
17. Sinking of Japan (Special Edition, 2 DVDs) 10,99/9,99
18. Beyond Re-Animator
19. Princess Aurora (Special Limited Edition) 20,99


Und nein, ich besitze nicht all diese Filme. Zudem müssen die Preisangaben hier nicht mehr stimmen. Ich aktualisiere nämlich nur noch jene, bei denen ich die DVD noch nicht besitze. Aber so um die 300,00 bis 400,00 EUR habe ich gefühlt wohl schon ausgegeben.

Und hier noch meine aktuelle Top 12 auf MoviePilot.de:

1. Zatoichi - Der blinde Samurai JP 2003
2. House of the Flying Daggers CN 2004
3. Tiger & Dragon US, CN 2000
4. Riding Alone for Thousands of Miles CN, ES 2005
5. Heimweg CN 1999
6. Divine Weapon KR 2008
7. Hero CN, HK 2002
8. Fearless US, HK 2006
9. Ashura JP 2005
10. The Restless - Kampf um Midheaven KR 2006
11. The Hidden Blade JP 2004
12. Schwert des Schicksals - Sword Butterfly HK 2008

Ah, und leider sind nicht alle Filme in der MoviePilot-Datenbank vertreten.

Weiters darf ich noch asianfilmweb.de empfehlen, auch wenn die Seite imho etwas unübersichtlich ist.

Tja, wenn's noch Fragen geben sollte, dann nur her damit. Selbiges gilt natürlich auch für Filmtippps.

____________________
MfG Dr. Sooom | Admin | www.drsooom.at | Gamertag | Steam | GB/S-NES/N64/GCN/Wii/360/DSi

Dr. Sooom
Administrator
Administrator

Anzahl der Beiträge : 2911
Anmeldedatum : 27.02.10
Alter : 29
Ort : Welsland, Österreich

http://www.drsooom.at

Nach oben Nach unten

Re: Asiatische Filmkunst

Beitrag von Darkfire am 27.01.11 22:59

Ungefähr die Anzahl an Antworten habe ich in diesem Thread auch erwartet. Bei dir wusste ich ja noch, dass du dich für derartige Filme interessierst. Schade, dass das Interesse bei den anderen Usern wohl klein ist. Seit heute Mittag liegt die Mangaverfilmung Ikigami: Der Todesbote auf meinem Schreibtisch. Werde ich mir in den nächsten Tagen mal anschauen und meine Meinung dann auf Gameplay Gamers und / oder im Forum kundtun.

____________________




Darkfire
Administrator
Administrator

Anzahl der Beiträge : 4706
Anmeldedatum : 26.02.10
Alter : 28
Ort : Hennef

http://www.n-mag.de

Nach oben Nach unten

Re: Asiatische Filmkunst

Beitrag von Darkfire am 11.02.11 18:16

Hm... vielleicht kennt sich Dr. Sooom ja ein wenig damit aus, aber ich stelle mal für jeden ersichtlich die Frage in den Raum: Letzte Woche lief ja der Film "Das Todescamp der Shaolin" auf Tele 5. Mir hat der Film ganz gut gefallen, aber viel mehr mochte ich die Musik aus diesem Streifen. Ein Theme hat mir besonders gut gefallen und zwar das, wo die Krieger gemeinsam trainiert haben bzw. durch die Felder streiften. Kam im ganzen Film zwei oder drei Mal vor - kann mir einer helfen und sagen, wo ich die Musikstücke des Films finden könnte?

____________________




Darkfire
Administrator
Administrator

Anzahl der Beiträge : 4706
Anmeldedatum : 26.02.10
Alter : 28
Ort : Hennef

http://www.n-mag.de

Nach oben Nach unten

Re: Asiatische Filmkunst

Beitrag von Dr. Sooom am 12.02.11 2:36

Puh, der Film sagt mir eigentlich nichts, Shaolin hingegen schon. Wink

Versuch mal auf YouTube die Stelle des Films zu finden. Alternativ kannst du ja noch Google um Rat fragen, indem du zB "ost" und/oder "rar" dem Filmtitel mitanfügst. Der englische Filmtitel lautet "Shaolin Killer".

____________________
MfG Dr. Sooom | Admin | www.drsooom.at | Gamertag | Steam | GB/S-NES/N64/GCN/Wii/360/DSi

Dr. Sooom
Administrator
Administrator

Anzahl der Beiträge : 2911
Anmeldedatum : 27.02.10
Alter : 29
Ort : Welsland, Österreich

http://www.drsooom.at

Nach oben Nach unten

Re: Asiatische Filmkunst

Beitrag von Darkfire am 13.02.11 22:42

Bist du dir sicher, dass "Das Todescamp der Shaolin" im Englischen "Shaolin Killer" heißt? Bei Youtube habe ich den Film schlussendlich unter "Incredible Kung Fu Mission" gefunden - mit einer scheusslichen Synchronisierung, wenn ich das mal so sagen darf.

Hier ist der Film und die Melodie fängt bei 09:10 an. Finde die einfach nur entspannend. ^^ Kann dir den Film übrigens nur empfehlen, mir hat er ganz gut gefallen.

____________________




Darkfire
Administrator
Administrator

Anzahl der Beiträge : 4706
Anmeldedatum : 26.02.10
Alter : 28
Ort : Hennef

http://www.n-mag.de

Nach oben Nach unten

Re: Asiatische Filmkunst

Beitrag von Odin am 13.02.11 23:22

@Darkfire: Wenn du allgemein Musik solcher Filme suchst, könnte ich eventuell behilflich sein. Wink Bei Interesse eine PN an mich. ^^

Odin
Mod | Microsoft + NextGen Pokémon Champion 2010

Anzahl der Beiträge : 1975
Anmeldedatum : 28.02.10
Alter : 31
Ort : Lörrach

Nach oben Nach unten

Re: Asiatische Filmkunst

Beitrag von Dr. Sooom am 14.02.11 2:04

@Darkfire: Tja, kann mich auch irren. Konnte auf die Schnelle nur das hier und das hier ausfindig machen.

____________________
MfG Dr. Sooom | Admin | www.drsooom.at | Gamertag | Steam | GB/S-NES/N64/GCN/Wii/360/DSi

Dr. Sooom
Administrator
Administrator

Anzahl der Beiträge : 2911
Anmeldedatum : 27.02.10
Alter : 29
Ort : Welsland, Österreich

http://www.drsooom.at

Nach oben Nach unten

Re: Asiatische Filmkunst

Beitrag von Darkfire am 11.03.11 20:10

Heute Abend kommt übrigens Zatoichi: Der blinde Samurai auf Tele 5. Da Dr. Sooom den Film richtig super findet, werde ich ihn mir später definitiv mal anschauen. Aber erst einmal K-20 und nach Zatoichi vielleicht noch Slimido.

____________________




Darkfire
Administrator
Administrator

Anzahl der Beiträge : 4706
Anmeldedatum : 26.02.10
Alter : 28
Ort : Hennef

http://www.n-mag.de

Nach oben Nach unten

Re: Asiatische Filmkunst

Beitrag von Darkfire am 12.03.11 1:44

Sorry für den Doppelpost, aber ich wollte noch kurz meine Meinung zu Zatoichi: Der blinde Samurai ausdrücken. Also grundsätzlich war der Film solide und man kann den sich ruhig anschauen. Die Story steht im Vordergrund und alle paar Minuten darf man auch mit ein paar Toten rechnen, doch trotzdem kommt die Handlung für mich nicht wirklich in Fahrt, sie dümpelt vor sich hin. Das Ende mit dem iriischen Stepptanz (WAS SOLL DAS?) ist auch ein bißchen hirnrissig. Und eine Frage bleibt immer noch:

Spoiler:
Ist Zatoichi nun blind oder nicht? Im Film entpuppt er sich beim Clan-Anführer gegen Ende ja als Sehender, doch bevor der Abspann über die Mattscheibe läuft, sagt er noch: "Selbst mit weit geöffneten Augen, sehe ich nicht das Geringste" - bedeutet das nun, dass er doch blind ist oder einfach nur nicht das Geringste wie einen kleinen Stein (über den er ja stolpert) sieht. Fragen über Fragen.

@Dr. Sooom
Würde mich doch sehr interessieren, wie du über das, was ich im Spoiler-Text geschrieben habe, denkst. Smile

____________________




Darkfire
Administrator
Administrator

Anzahl der Beiträge : 4706
Anmeldedatum : 26.02.10
Alter : 28
Ort : Hennef

http://www.n-mag.de

Nach oben Nach unten

Re: Asiatische Filmkunst

Beitrag von Dr. Sooom am 12.03.11 3:13

Dr. Sooom schrieb:Und diesmal mach ich es kurz und knapp und darf euch Zatoichi – Der blinde Samurai von Takeshi Kitano ans Herz legen. Tja, wenn man bereits so einige Wuxia-Filme besitzt, muss man auch in ein leicht anderes Genre hineinschmökern.

Der Grund, warum ich diesen Film hier besonders erwähne, liegt an der grandiosen dichten Atmosphäre und der schönen Aneinanderreihung der Story-Elemente ohne langweilige Pausen. Folglich darf sich dieser Film zu den Highlights in meiner Sammlung gesellen, was bei Ichi – Die blinde Schwertkämpferin von Fumihiko Sori nicht der Fall ist, da dieser Streifen eine extrem flache Story aufweist. Lediglich die Protagonistin sticht hier etwas hervor – leider.
Quelle: Daniel Mayr.at – Blog – Bùmiào

Und nun zu Darkfire's Frage:
Spoiler:
Die Figur selber, also Zatoichi, ist ja blind, zumindest laut Wikipedia. Ich gehe aber stark davon aus, dass die letzte Aussage philosophisch gemeint war. Sprich: Auch wenn man hinschaut, wird man trotzdem nicht alles erkennen bzw. wahrnehmen können. Und dann gibt's ja auch noch die Leute, die zwar hinschauen, aber im Geiste wegschauen.

Zumindest wäre dies meine Erklärung zur besagten Schlussszene im Film, also ein Appell.

____________________
MfG Dr. Sooom | Admin | www.drsooom.at | Gamertag | Steam | GB/S-NES/N64/GCN/Wii/360/DSi

Dr. Sooom
Administrator
Administrator

Anzahl der Beiträge : 2911
Anmeldedatum : 27.02.10
Alter : 29
Ort : Welsland, Österreich

http://www.drsooom.at

Nach oben Nach unten

Re: Asiatische Filmkunst

Beitrag von Warriv am 16.03.11 8:45

Akira Kurosawas Träume, passt sogar zur aktuellen Situation in Japan, auch wenn der FIlm schon 21 Jahre alt ist.

Go! Ist ein Drama über einen Koreaner, der in Japan lebt.

I'm a cyborg but thats okay - Drama über eine Irrenanstalt, wirklich sehenswert.

Old Boy - Klassiker, muss man kennen

Gut, ich fand The Call immer recht lustig^^ Und im Horror-Genre gibts einige schlechte Filme, zB Uzumaki ^^Aber Filme wie Ring und The Grudge sind im japanischen Original endgeil Razz Is halt so subtil.

Aber ich kenn ncoh mehr, nur isses grad zu früh. ich habs immer auf WDR geschaut, als da donnerstag abends der japan-film kam, oder korea.

ah hier: Fly Daddy, Fly. Der Film ist soo toll =D Geht um einen Vater, der seine Tochter rächen will. Ist aber kein böser Kampffilm, sondern man ist durch und durch auf der Seite des Vaters, weil der einfach so liebenswürdig ist^^

Warriv

Anzahl der Beiträge : 49
Anmeldedatum : 06.12.10
Alter : 26
Ort : Bielefeld

Nach oben Nach unten

Re: Asiatische Filmkunst

Beitrag von Darkfire am 16.03.11 15:16

Bei mir sind heute folgende DVDs dazu gekommen, die ich dann vielleicht am nächsten (oder wohl eher übernächsten) Wochenende anschauen werde:

- Bodyguards and Assassins
- War of the Wizards
- Blades of Blood


Reviews folgen anschließend auf Gameplay Gamers.

____________________




Darkfire
Administrator
Administrator

Anzahl der Beiträge : 4706
Anmeldedatum : 26.02.10
Alter : 28
Ort : Hennef

http://www.n-mag.de

Nach oben Nach unten

Re: Asiatische Filmkunst

Beitrag von Darkfire am 02.04.11 17:26

Übrigens: Wer das Meisterwerk Ran aus der Feder von Akira Kurosawa noch nicht gesehen hat, sollte heute Abend auf 3sat unbedingt mal reinschauen. Ein klasse Film!

____________________




Darkfire
Administrator
Administrator

Anzahl der Beiträge : 4706
Anmeldedatum : 26.02.10
Alter : 28
Ort : Hennef

http://www.n-mag.de

Nach oben Nach unten

Re: Asiatische Filmkunst

Beitrag von Darkfire am 06.04.11 19:45

Heute schaue ich mir mal auf Kabel Eins die Filme Tiger and Dragon, sowie The House of Flying Daggers an. Da Dr. Sooom diese Filme in seiner Liste aufführt, werden sie wohl hoffentlich auch gut sein. Bin mal gespannt, wie mir die Streifen gefallen. Meinung folgt dann ggf. später.

____________________




Darkfire
Administrator
Administrator

Anzahl der Beiträge : 4706
Anmeldedatum : 26.02.10
Alter : 28
Ort : Hennef

http://www.n-mag.de

Nach oben Nach unten

Re: Asiatische Filmkunst

Beitrag von Darkfire am 15.04.11 0:19

So - ich wollte mal kurz Stellung zu den Filmen Tiger & Dragon und Hero nehmen. Also Tiger & Dragon fand ich durchaus okay, auch wenn dieses Rumgehampel in der Luft nicht unbedingt meine Sache ist (die klassischen Martial-Arts-Filme, wo man noch richtig brachial aufeinander einschlägt und dennoch die Kampfkunst zur Geltung bringt, finde ich definitiv besser). Die Handlung war ganz ordentlich, auch wenn sie gegen Ende ziemlich vor sich herdümpelt und meiner Meinung nach auch stark nachlässt. Hero hingegen würde ich nicht weiter empfehlen. Im ganzen Film sind vielleicht zehn Minuten Handlung drin, der Rest ist einfach nur mit Kämpfen durchtränkt, die leider größtenteils nur wert auf Effekte legen (so gleitet der Held durch Regentropfen, die daraufhin stilistisch zerplatzen). Nun denn, nochmal werde ich mir diese Filme wohl nicht angucken.

House of Flying Daggers konnte ich mir leider nicht komplett angucken. Ich war einfach zu müde und musste am nächsten Tag leider früh raus. Eine halbe Empfehlung kann ich noch für Herr über Erde und Himmel aussprechen, aber auch nur jenen, die asiatische Elemente im Westen angesiedelt sehen möchten. Hab den Film auch nur nebenbei geguckt, da das Interesse von Minute zu Minute sank. Immerhin sind heute noch Filme auf meinem Schreibtisch gelandet, aber leider hat man mir statt den DVD-, die Blu-Ray-Versionen zugeschickt. Vielleicht ist das jetzt genau der Moment, auf den ich gewartet habe, um mir eine PlayStation 3 zu zulegen. Vermutlich wird diese in der nächsten Woche in meine Sammlung wandern. Vorerst aber wohl nur für Blu-Rays. Folgende Filme aus der Jet-Li-Reihe sind bei mir heute eingetroffen:

- The Master
- Fist of Legend
- The Legend of Fong Sai Yuk
- Tai Chi Master

Tests dazu gibt es in den nächsten Wochen dann auch Gameplay Gamers. Gibt es eigentlich besondere Wünsche, welche asiatischen Filme (Neuerscheinungen auf DVD oder Blu-Ray) ihr auf GG behandelt haben möchtet? Dann nur her damit, würde mich mal interessieren, an was ihr da so denkt. Kennt denn jemand schon die Filme, die ich heute erhalten habe?

____________________




Darkfire
Administrator
Administrator

Anzahl der Beiträge : 4706
Anmeldedatum : 26.02.10
Alter : 28
Ort : Hennef

http://www.n-mag.de

Nach oben Nach unten

Re: Asiatische Filmkunst

Beitrag von Darkfire am 31.08.11 15:55

Ich habe mir seit dem Wochenende noch ein paar Martial-Arts-Filme angeschaut, und zwar die Ip Man Trilogy mit Dennis To und Donnie Yen in den Hauptrollen. Die (teilweise frei erfundene) Filmbiografie über den Meister von Bruce Lee hat mir echt gut gefallen, nach dem Film habe ich nun auch das Gefühl, dass ich Wing Chun lernen möchte. Allerdings kostet mir das aufs Jahr gesehen (500 Euro) einfach zu viel. Ich kann jedem Fan von chinesischen Filmen und Martial Arts die Trilogie wärmstens empfehlen (beantworte auch gerne auftretende Fragen).

Außerdem habe ich mir den Film Swordbrothers angeschaut. Das ist auch ein richtig tiefgründiges und abgrundtief gutes Psycho-Drama aus Korea. In den nächsten Tagen folgen dann noch Demon Warriors und I saw the Devil. Bin schon sehr gespannt, wie mir diese Filme gefallen.

____________________




Darkfire
Administrator
Administrator

Anzahl der Beiträge : 4706
Anmeldedatum : 26.02.10
Alter : 28
Ort : Hennef

http://www.n-mag.de

Nach oben Nach unten

Re: Asiatische Filmkunst

Beitrag von Dr. Sooom am 31.08.11 16:04

Ip Man habe ich mal auf RTL2 mitten in der Nacht gesehen. Fand ich durchaus interessant. Vielleicht hol ich mir ja die Trilogie – irgendwann. Auf der Einkaufsliste steht die DVD eh seit jeher.

____________________
MfG Dr. Sooom | Admin | www.drsooom.at | Gamertag | Steam | GB/S-NES/N64/GCN/Wii/360/DSi

Dr. Sooom
Administrator
Administrator

Anzahl der Beiträge : 2911
Anmeldedatum : 27.02.10
Alter : 29
Ort : Welsland, Österreich

http://www.drsooom.at

Nach oben Nach unten

Re: Asiatische Filmkunst

Beitrag von Darkfire am 31.08.11 16:09

Ich kann dir die Gesamtbox der Triloge für 20 Euro (DVD) und circa 25 Euro (Blu-Ray) wärmstens empfehlen. Die Handlung ist toll (auch wenn zum Ende hin verstärkt auf Wing Chun der Fokus liegt und die Geschichte vernachlässigt wird) und die Choreografien super. Meine Kaufempfehlung hast du! Smile

____________________




Darkfire
Administrator
Administrator

Anzahl der Beiträge : 4706
Anmeldedatum : 26.02.10
Alter : 28
Ort : Hennef

http://www.n-mag.de

Nach oben Nach unten

Re: Asiatische Filmkunst

Beitrag von Darkfire am 25.02.13 22:10

Derzeit interessiere ich mich wieder mehr für japanische Filme. Insbesondere die von Akira Kurosawa haben es mir angetan. Vor einigen Jahren kam ich zum Glück noch recht günstig an Ran, Die Sieben Samurai, Yojimbo, der Leibwächter und Sanjuro. Es gibt jedoch noch viele weitere Filme, die ich gerne nachholen möchte, doch dazu müsste ich für eine DVD teilweise schon fünfzig Euro bezahlen und das ist mir zu viel des Guten.

Weiß jemand, bei welchem Unternehmen derzeit die Lizenzrechte mehrerer oder aller Akira-Kurosawa-Filme liegen? Smile

____________________




Darkfire
Administrator
Administrator

Anzahl der Beiträge : 4706
Anmeldedatum : 26.02.10
Alter : 28
Ort : Hennef

http://www.n-mag.de

Nach oben Nach unten

Re: Asiatische Filmkunst

Beitrag von Gesponserte Inhalte Heute um 21:25


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten