Katzen - Die tollsten Haustiere der Welt

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Katzen - Die tollsten Haustiere der Welt

Beitrag von Darkfire am 08.08.10 3:01

Guten Morgen werte NextGen-Community,

als ich heute Nacht mit einem Taxi nach Hause gefahren bin, schnappte ich im Radio auf, dass heute der Weltkatzentag ist. Aus diesem Grund habe ich zugleich einmal einen Thread zu meinen absoluten Lieblingstieren eröffnet. In diesem Thread möchte ich sehr gerne mit euch über meine und natürlich auch eure Katzen reden, sofern denn welche dieser kleinen wunderschönen Tiger in eurem Zuhause einen Platz finden.

Für mich sind Katzen ganz besondere Tiere. Sie sind lieb, leise und schmusebedürftig. Es macht mir einfach Spaß, wenn meine Katzen auf mich zukommen, mich anschauen und mit kleinen Mauzern um ihr Fressen betteln. Es gibt wirklich viele Geschichten, die ich über meine beiden Katzen erzählen könnte. Dies werde ich aber wohl erst im Laufe der Zeit machen. Zunächst möchte ich euch noch ein Foto zeigen:



Auf dem Foto ist unser vierjähriger Kater namens Tigerchen zu sehen, nennen tun wir ihn allerdings nur Tiger. Von unserer dreijährigen Katze Püppchen (Tigers Tochter) habe ich leider im Moment kein Foto auf dem Rechner. Werde das aber demnächst noch nachreichen, wenn ihr auch meine andere Katze sehen wollt. Aber jetzt geht es um euch, tigern in eurem Haushalt auch ein paar Katzen herum? Wenn nicht, warum? Mögt ihr keine Katzen? Und warum mögt ihr Katzen? Ich bin mal sehr auf eure Meinungen gespannt.

Viel Spaß beim Diskutieren!
Darkfire

____________________




Darkfire
Administrator
Administrator

Anzahl der Beiträge : 4706
Anmeldedatum : 26.02.10
Alter : 28
Ort : Hennef

http://www.n-mag.de

Nach oben Nach unten

Re: Katzen - Die tollsten Haustiere der Welt

Beitrag von ParA"DoX am 08.08.10 5:45

Katzenbabys sind super Very Happy
Aber ich würd mir wahrscheinlich niemals ein Haustier anschaffen. Das ist in meinen Augen nur ein Kosten und Zeitfaktor.

____________________

"Huh? Oh, wait! We're on PS3™ system! It's a Blu-ray Disc.
Dual-layered, too - no need to swap."
- Otacon, MGS4

ParA"DoX
Mod | Sony

Anzahl der Beiträge : 1376
Anmeldedatum : 27.02.10
Alter : 27
Ort : Bayern

http://meandmyplaystation.blogspot.com/

Nach oben Nach unten

Re: Katzen - Die tollsten Haustiere der Welt

Beitrag von Gast am 08.08.10 8:52

Wir haben einen Hund und seid neuestem zwei Hamster...
Von daher wirds mit der Katze eher nichts...
Aber ich find Katzen und Kater irgendwie... knuffig.xD
Zur untermalung meiner These:
Video

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Katzen - Die tollsten Haustiere der Welt

Beitrag von Darkfire am 08.08.10 10:16

@RocknRollPixel
Ein hammergeiles Video. Diese Szene kommt mir auch bekannt vor. Unser Kater hat nämlich auch die Fertigkeit, Türen zu öffnen. Sprich, er springt einfach an die Klinke und wenn die Tür in die entgegengesetzte Richtung sich öffnen lässt, funktioniert es auch. Dann weckt mich sein Miau und das von unserer kleinen Katze (die läuft ja quasi hinterher) immer auf. Beim Krach wurde die Tür aufgeht, schlaf ich übrigens munter weiter. Very Happy

____________________




Darkfire
Administrator
Administrator

Anzahl der Beiträge : 4706
Anmeldedatum : 26.02.10
Alter : 28
Ort : Hennef

http://www.n-mag.de

Nach oben Nach unten

Re: Katzen - Die tollsten Haustiere der Welt

Beitrag von Secretkey am 08.08.10 10:28

Im Gegensatz zu Hunden, mit denen ich rein gar nichts anfangen kann, eklig finde und aus dem Weg gehe, sind da Katzen ein ganz anderes Kaliber. Schön süß und kuschlig können sie sein. Wir hatten früher selber eine Katze, zu der ich eine besondere Bindung aufgebaut hatte und auch heute noch hätte ich eigentlich nichts dagegen, eine Katze bei uns aufzunehmen, auch wenn mit unserer Katze damals einige Probleme aufkamen, wie beispielsweise das ständige Kratzen an Wänden und Sofa, was wir ihr partout nicht abgewöhnen konnten. Zudem war sie gegen Ende hin fast nur noch draußen unterwegs und ist uns auch ein Mal so richtig weggelaufen, sodass wir eine richtige Flugblattaktion starten mussten, die uns zum Glück unsere Katze auch wieder beschaft hat Smile Aber ich fand es schön. Meine Katze hatte zudem immer die Angewohnheit um 4 Uhr morgens an meiner Tür zu kratzen, nur um dann von mir reingelassen zu werden, aufs Bett zu hüpfen und mich unter den Achseln zu lecken... Suspect

Hach, es war eine schöne Zeit. Leider haben wir sie abgegeben, als meine Mutter unseren jüngsten Brüder gebar, aus Angst, dass sie von der Draußenwelt irgendwelche Viren reinschleppen könnte, welche das Neugeborene anstecken würden.

Secretkey
Sieger des 5. MK:Wii-Turniers

Anzahl der Beiträge : 407
Anmeldedatum : 28.02.10
Alter : 26
Ort : Krefeld

Nach oben Nach unten

Re: Katzen - Die tollsten Haustiere der Welt

Beitrag von Odin am 08.08.10 10:43

Ich kam ja schon in den ersten Tagen, die ich auf diesem Planeten verbracht hab, mit Katzen in Kontakt. Ich kann mir auch nicht vorstellen, jemals ein anderes Haustier als eine Katze (außer vielleicht diesen Vogel) zu haben.

Katzen sind einfach perfekt dafür geeignet, den nach einem langen Arbeitstag angesammelten Stress schon mit einem einzigen Schnurren vertreiben zu können. Wenn man krank ist, merken Katzen das auch (Fakt!) eher als die erkrankte Person selbst und zeigen dies auch entsprechend dadurch, dass sie einem kaum mehr von der Pelle rücken. In diesem Fall werden mir die hier ansässigen Katzenbesitzer vermutlich zustimmen.

Hier noch meine zwei beiden (übrigens Mutter + Sohn) Smile Ich bin ein Link, klick mich!

EDIT:
Secretkey schrieb:Leider haben wir sie abgegeben, als meine Mutter unseren jüngsten Brüder gebar, aus Angst, dass sie von der Draußenwelt irgendwelche Viren reinschleppen könnte, welche das Neugeborene anstecken würden.
Buuuuuh! Wer hatte denn diese Idee? 'Ne Schande ist das!

Odin
Mod | Microsoft + NextGen Pokémon Champion 2010

Anzahl der Beiträge : 1975
Anmeldedatum : 28.02.10
Alter : 31
Ort : Lörrach

Nach oben Nach unten

Re: Katzen - Die tollsten Haustiere der Welt

Beitrag von Darkfire am 08.08.10 10:52

Das mit der Flugblattaktion kenne ich nur allzu gut. Als wir unsere Katzen letztes Jahr im Mai bekommen haben, mussten wir sie natürlich erst einmal im Haus lassen, damit sie sich an die Umgebung gewöhnen und nicht weglaufen. Die beiden Katzen waren dann übrigens vorher in Königswinter immer nur in der Wohnung gewesen. Bei uns haben sie dann die ersten Gehversuche in der freien Natur unternommen. Anfangs hat das auch alles wunderbar funktioniert, eines Tages ist die Katze (Püppchen) einfach nicht mehr nach Hause gekommen. Zwei, drei Tage später haben wir dann ebenfalls eine Flugblattaktion unternommen.

Ca. zehn Tage später, wo wir die Hoffnung schon fast aufgegeben haben kommt ein Anruf von einer Bekannten - von der anderen Seite des Dorfes und somit auch auf der anderen Seite der Hauptstraße. Bei ihr im Garten würde wohl gerade unsere Katze herumpilgern. Also sind meine Eltern hin. Meine Mutter hat sie sich dann auch geschnappt, aber als mein Vater dann mit einer Kiste kam, ist sie meiner Mutter entwischt und kam dann aus dem Gebüsch auch nicht mehr heraus. Kurz um ist mein Vater dann zum nächsten Bauernhof gefahren und hat sich doch dann noch eine Lebendfalle organisiert. Da die Katze aufgrund der Gene (Tiger ist ihr Vater und die Vorbesitzer haben ihn mit seiner Mutter gekreuzt...) sehr klein ist, passte die da auch wunderbar rein, also schön mal ein wenig Katzenfutter in die Falle legen...

...und am nächsten Morgen kam der Anruf, dass die Katze gefangen war. Wir holten sie dann ab und sperrten sie dann erst einmal in den Keller, weil unser Kater auch schon etwas agressiv auf sie reagiert hat. Gefressen hat die Kleine dann aber wie ein Weltmeister. Seitdem ist sie aber nie wieder fort gelaufen. Zwei Wochen Wildnis waren wohl zu viel für sie. Wir waren aber auch wieder richtig froh, dass die Katze dann endlich wieder da war. Smile

____________________




Darkfire
Administrator
Administrator

Anzahl der Beiträge : 4706
Anmeldedatum : 26.02.10
Alter : 28
Ort : Hennef

http://www.n-mag.de

Nach oben Nach unten

Re: Katzen - Die tollsten Haustiere der Welt

Beitrag von Aran Jäger der II. am 08.08.10 11:15

Kurze Frage kannst du den Thread in den "Haustier-Thread" umbenennen?

Aran Jäger der II.

Anzahl der Beiträge : 1285
Anmeldedatum : 27.02.10
Alter : 26
Ort : Baden-Württemberg

Nach oben Nach unten

Re: Katzen - Die tollsten Haustiere der Welt

Beitrag von Harvest am 08.08.10 18:48

Also ich bin das absolute Gegenteil von Secretkey, ich kann mit Katzen absolut nichts anfangen xD
Das hat bei mir aber wohl eher mit meinem bisherigen Leben zu tun. Mein Opa hatte eine ziemlich bekannte Schäferhunde-Zucht und da bin ich praktisch aufgewachsen. Ich hab mein Leben lang schon mit Hunden zu tun weil ich mit Ihnen einfach meine Kindheit verbinde. Katzen haben es da, als natürlicher Feind der Hunde extrem schwer bei mir. Meine Kindheit bestand eben daraus mit den Hunden zu spielen und meinem Opa zu helfen, das war für mich als Kind immer das größte. Hunde gehören für mich schlichtweg zu den besten Tieren der Welt, Katzen hingegen brauch ich absolut nicht. Das soll aber auch nicht heißen das ich einer von denen bin der auf offener Straße Katzen wegscheucht oder sonst was. Ich hab früher auch oft auf die Katze der Nachbarn aufgepasst wenn diese im Urlaub waren. Aber Hunde haben bei mir immer einen viel höheren Rang.

Harvest
Mod | Nintendo

Anzahl der Beiträge : 1555
Anmeldedatum : 27.02.10

Nach oben Nach unten

Re: Katzen - Die tollsten Haustiere der Welt

Beitrag von CoreGamer89 am 08.08.10 19:01

Naja Katzen gehn. Aber anfangen kann ich mit denen weniger als mit Hunden. Hab Respekt vor den Krallen. Wir hatten bis 2008 einen reinrassigen deutschen Schäferhund. Ein rießen Hund. Und da hatte ich keine Angst, hab einfach den Arm in die Schnauze legen können. Hab ihn geärgert.
Als der Hund dann im März 2008 weg war, kam im darauf folgenden Winter eine Katze. Und da geht nicht viel. Ich wurde bis jetzt noch nicht gekratzt. Ich trau mich halt nicht so viel wie beim Hund. Ich spiel mit ihr, aber immer mit vorsicht. Z.b. nehm ich irgendwas, wie einen Knopf, oder nen Weinkorken, binde es an ne Schnur dran und lass die Katze das Ding dann jagen. Das macht Spaß und die Zeit verfliegt wie im Fluge.
Oder was ich auch mag, wenn die Katze mich anmiaut, miaue ich gern auch zurrück. Und dann geht das Gequatsche auch schon los. Ein Schlagabtausch nach dem andern. Was mich allerdings nervt, wenn der Kater mal wieder etwas aufgedreht ist, und flitzt grundlos durch die Wohnung als wenn er von mir weglaufen wollen würde, wo ich mir nur meine Konflakes machen will. Um mich zum spielen zu provozieren. Dann kommt das gern vor, das die Katze dann wartet und im richtigen Moment, wenn ich gucke, an den Kratzbaum läuft und dran seine Krallen schärft. Das machen Katzen angeblich um den Boss zu markieren. Dann allerdings fühl ich mich provoziert und geh dann direkt auch hin und kratz mit. Und die Katze haut dann natürlich ab. Und schon ist klar wer der Chef bleibt. Ähm.... ein Foto kann ich gern nachreichen.

CoreGamer89

Anzahl der Beiträge : 239
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Katzen - Die tollsten Haustiere der Welt

Beitrag von Cel_Shaded am 08.08.10 19:35

Ich hab zwei Katzen, die ich recht niedlich finde. Wobei es die beiden mal irgendwie hinbekommen haben, einen wilden, wenn auch kleinen Feldhasen zu reißen. Ich hab bis heute keine Ahnung, wie die das gemacht haben. Auf jeden Fall sah das Treppenhaus danach aus wie ein Schlachthaus denn wir konnten nur noch das Fell finden.
Sonst jagen sie bloß Mäuse und Maulwürfe.

Cel_Shaded

Anzahl der Beiträge : 512
Anmeldedatum : 27.02.10
Alter : 22
Ort : Bayrischer Wald - naja, fast.

http://www.ngen-cast.de

Nach oben Nach unten

Re: Katzen - Die tollsten Haustiere der Welt

Beitrag von Dr. Sooom am 08.08.10 20:18

Wir haben zurzeit drei Katzen und einen Kater, wenn man zu dem kleinen überhaupt schon Kater sagen darf. Katze #1 kam am 10. Juli 1997 ins Haus und lebt immer noch. Katze #2 lebt zwar noch hier, gehört aber meinem Bruder. Da sie aber am 22. Juli drei kleine zur Welt brachte (davon eine Totgeburt), wird sie die kommenden Wochen noch hier verbringen. Dann kommt sie in die obere Wohnung, zum Hund, der auch meinem Bruder gehört.

Und im puncto Hunde schließe ich mich erneut Secretkey an. Ich kann sie absolut nicht leiden. Ich hasse sie. Sie sind laut, laut und nochmals laut. Und das trifft vor allem auf die Nachbars Hunde (zwei kleine und ein großer) zu, die allesamt immer laut sind, wenn jemand nur am Straßenrand vorbeigeht. Das nervt tierisch.

Achja, in meinem Zimmer sind Tiere aller Art tabu. Warum? Um die Jahrtausendwende riss Katze #1 die Lautsprecher des Uralt-PCs herrunter, als sie hinter dem Monitor wieder vorbei stolzieren wollte. Daraufhin brummten die Boxen immer, wenn sie eingeschaltet waren. Um solch ein Malheur aus dem Weg zu gehen, beförderte ich sie (die Katzen sind gemeint) unverzüglich wieder aus meinem Zimmer, und zwar seit dem Zeitpunkt als mein alter Stand-PC dort aufgestellt wurde. Das war am 23. Juli 2002. Und wenn die Katze #1 einen Schritt in mein Zimmer macht und ich schau sie nur an, geht sie sofort wieder raus. Und wie habe ich das geschafft? Man nehme einen Besen.

____________________
MfG Dr. Sooom | Admin | www.drsooom.at | Gamertag | Steam | GB/S-NES/N64/GCN/Wii/360/DSi

Dr. Sooom
Administrator
Administrator

Anzahl der Beiträge : 2911
Anmeldedatum : 27.02.10
Alter : 29
Ort : Welsland, Österreich

http://www.drsooom.at

Nach oben Nach unten

Re: Katzen - Die tollsten Haustiere der Welt

Beitrag von Skitty am 09.08.10 0:02

Ich hab zwei Stubentiger: Neko und Suko, sowie eine Hündin namens Cora. Suko spielt manchmal mir ihr, während Neko lieber Abstand hält und den Chef spielt. cat

Cora und Suko
Coachpotato Neko

Skitty

Anzahl der Beiträge : 17
Anmeldedatum : 10.03.10

Nach oben Nach unten

Re: Katzen - Die tollsten Haustiere der Welt

Beitrag von Onk3lM0 am 29.08.10 14:18

Dr. Sooom schrieb:
Und im puncto Hunde schließe ich mich erneut Secretkey an. Ich kann sie absolut nicht leiden. Ich hasse sie. Sie sind laut, laut und nochmals laut. Und das trifft vor allem auf die Nachbars Hunde (zwei kleine und ein großer) zu, die allesamt immer laut sind, wenn jemand nur am Straßenrand vorbeigeht. Das nervt tierisch.

Vorweg: Ich bin Hundebesitzer von zwei Hunden. Der eine heißt Karlchen und ist 16 Jahre alt, der andere ist Charly und ist ca. 5 Monate alt.
@Dr.Sooom: Das die Hunde deines Nachbarn bellen sobald jemand am Straßenrand vorbeigeht liegt an der Erziehung. Sind die Hunde als Wachhunde erzogen worden und nicht in die Welpen/Hundeschule gegangen, wo sie Kontakt mit anderen Hunden und Menschen hatten, so ist es nicht vewunderlich, dass sie so reagieren. Unsere Hunde sind total lieb, verschmußt und zutraulich.

Irgendwie ist das ein ziemlicher schwarz-weiß Threat: Die einen haben Hunde und hassen Katzen, bei den anderen ist es andersrum. Ich mag beide Tiere, sie sind im Wesen aber nun mal unteschiedlich. Eigendlich wollte ich immer eine Katze haben aber daraus ist leider nichts geworden.


Onk3lM0

Anzahl der Beiträge : 75
Anmeldedatum : 13.04.10
Alter : 22
Ort : Osnabrück

Nach oben Nach unten

Re: Katzen - Die tollsten Haustiere der Welt

Beitrag von Dr. Sooom am 29.08.10 14:42

@Onk3lM0: Meines Wissens nach sind die drei Hunde alle nicht erzogen worden, da fehlendes Interesse oder Probleme auftauchten.

Aber das wäre nun ein weiterer Aspekt, warum Katzen ein besseres Haustier wären – man hat weniger Arbeit damit.

____________________
MfG Dr. Sooom | Admin | www.drsooom.at | Gamertag | Steam | GB/S-NES/N64/GCN/Wii/360/DSi

Dr. Sooom
Administrator
Administrator

Anzahl der Beiträge : 2911
Anmeldedatum : 27.02.10
Alter : 29
Ort : Welsland, Österreich

http://www.drsooom.at

Nach oben Nach unten

Re: Katzen - Die tollsten Haustiere der Welt

Beitrag von CoreGamer89 am 29.08.10 15:25

Wir haben uns damals 2002 den Schäferhund zugelegt. Da war er 12 Monate alt oder so. Weiß nicht mehr genau. Jedenfalls sind wir laut der Hundetrainerin etwas zu spät zur Hundeschule gegangen. Wir hätten sofort, als wir ihn gekauft haben, hingehen sollen. Dann sind wir paar mal trotzdem hin und irgendwann einfach nicht mehr. Tja und so kams das er halt auf jeden Hund draußen sofort nen Katzenbuckel bekommen und getobt hat. Drum konnte nur ich oder mein Vater mit dem Hund raus. Meine Mutter hatte keine Chance mit ihm.
Genauso schlimm wenn wir Besuch bekommen haben. Schon allein wenn er gehört hat das sich jemand der Haustür nähert gings gebelle los. Und wir konntens ihm nicht abgewöhnen. Ja wir haben auch aus Verzeweiflung mal den ein oder andern "Klapps" verpasst. Hat alles nichts geholfen. Jetzt bin ich froh das dieses gestörte Subjekt hier weg ist. Nur Stress, da ist die Katze ein Segen dagegen.

CoreGamer89

Anzahl der Beiträge : 239
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: Katzen - Die tollsten Haustiere der Welt

Beitrag von Skitty am 30.08.10 1:39

Also meiner Erfahrung nach liegt es nicht nur an der Erziehung, sondern auch am Charakter des Hundes, ob er viel bellt oder eher ruhig ist. Natürlich ist es gut möglichst früh mit der Hundeschule zu beginnen, aber selbst ein etwas "älterer" Hund lässt sich noch ganz gut sozialisieren. Mit Cora haben wir einfach auch sehr viel Glück gehabt: Sie ist sehr verspielt, wenn wir einem anderen Hund begegnen bellt sie nicht sondern will nur hin und mit ihm spielen. Dabei macht sie keinen Unterschied, ob Junghund, Rüde oder Weibchen. Ich denke bei Rüden ist es oft auch schwieriger, da sie sich oft gegenseitig als Konkurrenten betrachten und es manchmal einfach nicht harmoniert (dann können sie sich halt nicht riechen).

Aber selbst bei Katzen gibt es große Charakterunterschiede: Suko ist z.B. total verschmust und umgänglich (lässt sich hochnehmen und sogar von Cora im Spiel anknabbern), während Neko der totale Patriach ist Twisted Evil und keinen Ranghöheren duldet: Er jagt sogar manchmal Cora hinterher und haut ihr auf den Hintern, wenn er schlecht gelaunt ist. Sie fordert ihn aber auch ab und zu herraus, aus reinem Nervenkitzel. Aber wehe er blockiert die Treppe, dann traut sie sich nicht mehr hoch/runter und winselt! Laughing

Zum eigentlichen Thema zurückzukommen: Ich war früher eher ein Katzenhasser, weil ich als Grundschülerin mal von der Katze meiner Freundin am Arm ganz schön blutig gekratzt wurde, "nur" weil ich das Schwanzwedeln beim Streicheln ignoriert habe. (Ich denke Kinder mögen deswegen mehr Hunde, da Katzen doch recht häufig ihren eigenen Kopf haben und man erst etwas Geduld und die Fähigkeit sich in die Bedürfnisse des Tieres hereinzuversetzen lernen muss) Ich dachte jedenfalls damals alle Katzen wären so "zickig", aber wie ich zum Glück feststellen durfte stimmt das eben nicht! cat Sowohl Katzen als auch Hunde haben meiner Ansicht nach ihre Vor- und Nachteile, die sich am Ende jedoch (in meinen Augen) wieder aufheben. Mit welcher Art von Tier man sich am besten anfreunden kann, muss jeder selber wissen!

Skitty

Anzahl der Beiträge : 17
Anmeldedatum : 10.03.10

Nach oben Nach unten

Re: Katzen - Die tollsten Haustiere der Welt

Beitrag von Onk3lM0 am 30.08.10 20:16

@CoreGamer: Gut ist es mit einem Hund der so ca. 8 WOCHEN alt ist in die Welpenschule zu gehen. Dort wird er dann "sozialisiert", d.h. das er lernt das er keine Angst vor anderen Hunden oder Menschen haben muss. Mit einem Schäferhund der ein Jahr alt ist, ist das dann wirklich schon zu spät. Generell ist ein Schäferhund aber eine Art Hund, der eine Aufgabe und viel Auslauf braucht. Als Familienhund kommt er daher eher nicht so in Frage. Das mit dem Klapps war aber garnicht schlecht, dadurch lernt der Hund, dass er der "Ranguntere" ist und ihr die Herrchen seit Very Happy . Meine Stiefmutter hat im laufe ihres Lebens an die 6 Hunde großgezogen ,daher weiß ich wovon ich spreche.

Onk3lM0

Anzahl der Beiträge : 75
Anmeldedatum : 13.04.10
Alter : 22
Ort : Osnabrück

Nach oben Nach unten

Re: Katzen - Die tollsten Haustiere der Welt

Beitrag von Gesponserte Inhalte Heute um 11:43


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten