Das Werkzeug des Gamers - Der Controller

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Das Werkzeug des Gamers - Der Controller

Beitrag von Mic am 07.08.10 17:17

Als ich gerade Wii Mote, GameCube- und Sixaxiscontroller nebeneinander liegen sah, kam mir die Idee zum Thema dieses Threads, zum wahrscheinlich wichtigsten Zugang in die Spielwelt. Dem Controller.
Ein gnadenlos unterschätztes Gerät wie ich finde, schließlich sehen in ihm viele einfach nur ein paar Buttons, mit denen ich meine Figur auf dem Bildschirm bewegen kann, ich behaupte aber, dass er entscheidend für die Spielerfahrung sein kann.
Mit Wii Mote und Nunchuk fühlt sich beispielsweise Zelda Twilight Princess ganz anders an, als mit dem Eingabegeräts des Cube -wenn man sich denn auf die Wii Steuerung einlässt.
Eine schlechte Tastenbelegung kann einem das komplette Videospiel regelrecht versauen, eine gute, ausgeklügelte hingegen kann das Gameplay sofort flüssiger erscheinen lassen.

Ohne ein vernünftiges Gamepad kann ich das Zocken auch gleich bleiben lassen.

So, jetzt seit ihr gefragt, was ist eure Meinung zum Controller? Ist er entscheidend oder nur Nebensache? Wo denkt ihr liegt die Zukunft des Eingabegeräts? Und was ist euer persönlicher Lieblingscontroller?

Viel Spaß beim Diskutieren Konversieren Wink

Mic

Anzahl der Beiträge : 674
Anmeldedatum : 27.02.10
Alter : 22

http://let-it-mine.blogspot.com/

Nach oben Nach unten

Re: Das Werkzeug des Gamers - Der Controller

Beitrag von Harvest am 08.08.10 1:40

Mic schrieb:was ist eure Meinung zum Controller?
Tja ohne Controller wären die Spiele in der Vergangenheit ja nutzlos, da wir erst heute im Jahre 2010 mit Controller-losen Spielen in Berührung kommen werden (Kinect). Viel kann ich dazu jetzt auch nicht sagen. Controller gehören schlichtweg zum Gaming dazu (und ja damit meine ich auch Motion-Controller wie Wiimote und Move).

Ist er entscheidend oder nur Nebensache?
Entscheidend, aber meine Antwort ist ja schon durch Frage 1 ersichtlich!

Wo denkt ihr liegt die Zukunft des Eingabegeräts?
Tja ich denke das sich Motion-Control über die nächsten Jahre hinweg durchaus noch weiter entwickeln wird (wie auch immer). Ob das Controller-lose Spielen in Zukunft häufiger vorkommt wage ich zu bezweifeln. Mitarbeiter von Ubisoft meinten das die Zukunft definitiv Controller-los ist, aber ich denke nicht das das eintrifft. Da dürften gut 80% der Gamer dagegen sein. Auch die Tatsache das Kinect alleine aufgrund des hohen Preises vermutlich floppen wird, spricht definitiv dagegen. Denn wenn der Prototyp floppt, brauch man es erst gar nicht weiterzuentwickeln Wink

Und was ist euer persönlicher Lieblingscontroller?
Ganz klar der GameCube-Controller. Kein Controller liegt meiner Meinung nach besser in der Hand und bietet eine so komfortable Handhabung wie der GameCube-Controller. Jeder Knopf ist schnell und leicht erreichbar und erfordert keine abstrakte Fingerakrobatik. Der GameCube-Controller ist und bleibt für mich schlichtweg die Nr. 1!

Harvest
Mod | Nintendo

Anzahl der Beiträge : 1555
Anmeldedatum : 27.02.10

Nach oben Nach unten

Re: Das Werkzeug des Gamers - Der Controller

Beitrag von Darkfire am 08.08.10 2:39

Mic schrieb:was ist eure Meinung zum Controller? Ist er entscheidend oder nur Nebensache?

Ohne Controller wären Videospiele in meinen Augen keine Videospiele. Es ist bis heute unmöglich ein Spiel ohne ein Eingabegerät zu bedienen. Aus diesem Grund ist der Controller ein wichtiger und nicht wegzudenkender Bestandteil der Videospielgeschichte.

Mic schrieb:Wo denkt ihr liegt die Zukunft des Eingabegeräts?

Zwei Jungen im Jahr 2015 werden einmal sagen: "Das muss man ja mit den Händen spielen!" und "Ist ja wie Babyspielzeug!". Wenn diese Zukunftvision aus dem Jahr 1989 zutreffen sollte, werden wir etwas mehr als fünf Jahren ein Spiel ausschließlich ohne Controller spielen. Ich freue mich jetzt schon, ins Café der 80er Jahre um die Ecke zu gehen, um am Automaten mal eine Runde Wild Gunman zu zocken.

Aber mal im Ernst. Die Technik ist noch nicht soweit, dass wir uns von einem Controller lösen können und Spiele über unsere Gedanken sinnvoll und kontrolliert steuern kann. Dazu wird es früher oder später aber einmal kommen. Die Menschheit ist einfach faul und jede Bewegung weniger, die wir ausführen müssen, ist ein Schritt in diese Richtung.

Mic schrieb:Und was ist euer persönlicher Lieblingscontroller?

Der Gamecube-Controller. Es gibt einfach keinen Controller, der annähernd so gut funktioniert wie dieser. Danach würde ich gleichermaßen den SNES- und den Xbox 360-Controller setzen. Schlecht hingegen finde ich den PlayStation Controller. Ich finde, die Tasten sind einfach schlecht verarbeitet und bei der PS3 hat man die LR2-Tasten einfach nur verstümmelt.

Mic schrieb:Eine schlechte Tastenbelegung kann einem das komplette Videospiel
regelrecht versauen, eine gute, ausgeklügelte hingegen kann das Gameplay
sofort flüssiger erscheinen lassen.

Kann ich so nur unterschreiben. Viele Hersteller bauen in ihr Spiel genau eine Steuerungsmethode ein. Warum versäumt Nintendo es beispielsweise bei New Super Mario Bros. Wii eine Classic Controller-Unterstützung zu integrieren? Bei dem Spiel würde es sich mehr als nur anbieten. Die Steuerung ist wichtig und wenn an den falschen Ecken und Enden gespart wird, kann das ganz schnell nach hinten losgehen.

____________________




Darkfire
Administrator
Administrator

Anzahl der Beiträge : 4706
Anmeldedatum : 26.02.10
Alter : 28
Ort : Hennef

http://www.n-mag.de

Nach oben Nach unten

Re: Das Werkzeug des Gamers - Der Controller

Beitrag von Aran Jäger der II. am 08.08.10 11:26

Naja ich finde nicht das Kinect ein Weg in Richtung Faulheit ist Neutral

Und ich finde auch das Kinect beweist das man Videospiele ohne Controller spielen kann. (Übrigens rechne ich Maus & Tastatur zu den Controllern)

Der beste Controller ist der 360 Controller UND der Wii-Controller UND bei manchen Spielen die gute alte Maus & Tastatur, dann kommt der Gamecube-Controller dann der Playstation-Controller.

Ob die Zukunft ganz Controller-los wird..... Nun es kann sein. Aber die Frage ist auch ob sich ein grosser Teil der Coregamer an die Controller klammern oder ob sie damit klar kommen das es irgendwann auch gute Coregames geben wird die ohne Controller gesteuert werden.

Aran Jäger der II.

Anzahl der Beiträge : 1285
Anmeldedatum : 27.02.10
Alter : 26
Ort : Baden-Württemberg

Nach oben Nach unten

Re: Das Werkzeug des Gamers - Der Controller

Beitrag von Mic am 08.08.10 12:46

Mein persönlicher Lieblingscontroller ist... hmm ich kann mich nicht so recht zwischen Wii Mote und NGC Gamepad entscheiden. Das des Gamecubes ist für mich der bisher beste klassische Controller. Dieser ist in seiner Tastenanordnung und Form einfach super ausgeklügelt.

Die Mote hingegen steht bei mir für einen gewissen Freiraum, mit einem herkömmlichen Gamepad müssen sich immer beide Hände an der selben Stelle befinden und man sitzt so ein wenig steif drann. Mit der Wii FB hingegen kann ich in den unmöglichsten Positionen problemlos spielen. Mit dem Nunchuk kannst du dich am Kopf kratzen während der Mote Arm irgendwo halbherzig herumhängt - und gleichzeitig auch noch prima zocken.
Das einzige, dass dies wahrscheinlich überbieten wird ist Sonys "Freihand Fernbedienung" mit dem Massageball an der Spitze.

Mic

Anzahl der Beiträge : 674
Anmeldedatum : 27.02.10
Alter : 22

http://let-it-mine.blogspot.com/

Nach oben Nach unten

Re: Das Werkzeug des Gamers - Der Controller

Beitrag von Gesponserte Inhalte Heute um 12:33


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten