Unterdrückte Wahrheiten: Was denkt ihr, ist wahr, wird aber verschleiert

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Unterdrückte Wahrheiten: Was denkt ihr, ist wahr, wird aber verschleiert

Beitrag von Zonalar am 02.08.10 2:57

Hallo liebe Menschen!

Ich möchte euch hiermit ermutigen zu diesem Thread beizutragen, denn hier geht es um nichts anderes als um die Wahrheit! Oder zumindest um dass, was du für die Wahrheit hälst.
Wenn ein umstrittener Beitrag reinkommt, so möchte ich bitte, dass nicht geflamet wird, sondern konstruktiv und mit guten argumenten vorgegangen wird.

Hier kommt mein Beitrag:
Dr. Johann Georg Schnitzer ist ein 80 Jahre alter Zahnarzt. Er untersuchte in jungen Jahren die katastrophalen Schäden an den Zähnen, an denen heute ziemlich jeder Mensch leidet. Er befasste sich mit den Grundlagen natürlicher Gesundheit und Ursachen chronischer Zivilisationskrankheiten. Er warnte bereits 1964 alle 1800 deutsche Politiker von Bund und Ländern vor einer (heute eingetretenen) Ausbreitung chronischer Krankheiten mit den biologischen und wirtschaftlichen Folgen für die deutsche Bevölkerung und Wirtschaft.

Er selbst kam zu dem Schluss, dass die Urnahrung des Menschen aus Früchte bestehen. Damit sind nicht gerade die Früchte gemeint, wie die klassischen, sondern auch Nüsse, Knollen, Salate, Früchte und solche Sachen. Diese Erkenntnisse las er aus der Zahnkonstruktion des Menschen. Er entwickelte eine Ernährungsweise, die der Ernährung des Urmenschen nachempfunden ist - also für den Menschen ausgelegt - für die heutige Zivilisation und nannte sie Schnitzer-Kost.

Dabei entwickelte er zwei Varianten: Die Schnitzer Normalkost und die Schnitzer-Intensivkost
Schnitzer-Intensivkost:
Eine optimal gesunde, vollständig pflanzliche, lebendige, rohe, nicht hitzebehandelte Form, welche die intensivsten gesundheitlichen Wirkungen entfaltet.
Schnitzer-Normalkost:
Eine ebenfalls gesunde Kostform, welche jedoch Lebensmittel der laktosevegetabilen Ernährungsweise zulässt ( Produkte vom lebenden Tier: Eier, Milch, Michlprodukte) und Vollkornbrot, Vollkorngebäcke und Vollkorngerichte aus keimfähigen, unmittelbar vor der Weiterverarbeitung gemahlenen Getreiden, die gebacken oder gekocht werden.

Er hatte 2 Fragebögen and damals 8000 Familien geschickt, von denen er wusste, dass sie diese Ernährungsweise praktizierten. 4702 Fragebögen kamen zurück, davon enthielten 3300 zusätzliche Anmerkungen über besonders eindrucksvolle Beobachtungen. Er war völlig überrascht, dass offenbar seine Ernährungsweise heilenden Einfluss auf mehrere hunder verschiedene Krankheiten ausübte.

Auf ARD wurde am 20. Februar 1974 die Fernsehsendung: "Wer heilt, hat recht" ausgestrahlt. Danach erhielt er über 50'000 Zuschriften, in denen man um mehr informationen bat.
Die Ergebnisse der Fragebögen wurden mit insgesamt 13'000 Exemplaren unter deem Namen Schnitzer-Report veröffentlicht.


1977 wurde er in einem verzweifelten Fall von Diabetes um Rat gebeten. Man wollte eigendlich das Bein des Partienten amputieren. Durch die Ernährungsumstellung konnnte er sein Bein retten und zusätzlich den Diabetes heilen!
Danach veröffentlichte er die Erfahrung in der Erwartung, die Ärtze zeigen interesse, und würden ihre Diabetespartienten genauso behandeln.
Er wurde stattdessen in der führenden Diabetes-Zeitschrift vom Herausgeber (einen Diabetologen) massiv angegriffen und mit rechtlichen Schritten bedroht.
Nur ein Arzt - der inzwischen verstorbene Dr. Helmut Weiss, Mannheim, wandte die Therapie systematisch und mit grossem Erfolg bei seinen Diabetespartienten an. Die meisten heilte er und vielen verbesserte sich der Zustand. Auch bei den sogenannten "Spätfolgen des Diabetes" (Die nach seiner Erfahrung nach die Folgen der falsch konzipierten, zu eiweissreichen Diabetesdiät sind).
Er veröffentlichte ein Buch, in der diese Heilbehandlung von Diabetes mit inzwischen etlichen hinzugekommenen Fällen behandelte, dass bis zum Jahr 2000 mit 73'000 Exemplaren verkauft wurde. Trotzdem wurde sie nicht zum Nutzen der leidenten Diabetiker eingesetzt. Stattdessen hat man im gleichen Zeitraum lieber ca. 800'000 Beinamputationen durchgeführt, welche seiner Meinung überwiegend verhindert hätte werden können. Eine einfache Ernährungsberatung, welche weniger als ein Prozent dessen gekostet hätte, hätte es verhindert.


1985 bis 1987 führte er in Sri Lanka mit einem Lepra-FachArzt eine Studie an 40 Leprakranken durch. 20 Leprakranke wurde mit der Schnitzer Intensiv-kost ernährt (mit der Anpassung der dort lebenden pflanzlichen Lebensmitteln). Die anderen 20 Leprakranken dienten als unbeeinflusste Kontrollgruppe. Es zeigte sich, dass nach 4 Wochen intensivkost starke Heilwirkungen einsetzte, das ewige Brennen aufhört, und teils handtellergrosse leprageschwüre nach nur 10 Wochen ausgeheilt und von frischer Haut geschlossen wurden, welche sogar nach wenigen Woche ihre natürliche Hautfarbe annahm.
Keiner der Lepra-Hilfstorganisationen waren an dem Ergebnis interessiert. Von einer die Forschungen international koordinierende Stelle erhielt er sogar einen bösartigen Brief. Offenbar geht es um handfeste Pharma-Intressen, denn es gibt weltweit Millionen von Leprakranken, die jahrzehntelang täglich Pillen schlucken müssen, auch wenn sie das Leprabakterium in ihrem Körper seit jahren nicht mehr nachgewiesen werden kann. Die Finanzierung der Pilleproduktion erfolgt aus Spendengeldern.

Er sammelte in den nunmehr 40 Jahren viele Erfahrungen und weiss um die enorme Wirksamkeit seiner einfachen natürlichen, artgerechten frugivoren genetischen Programmierung des Menschen entsprechender Ernährung. Zu dieser zurückzukehren wurd immer mehr zu einer Frage der biologischen Existenzsicherung des einzelnen Menschen, der Familinien und ganzer Bevölkerungen. Denn die denaturierte Zivilisationskost wirkt bereits seit mehreren generationen auf die Menschen ein, und entsprechend schwerwiegend sind die chronischen Erkrankungen und Degenerationserscheinungen.


Hier noch eine Statistik vom Schnitzer-Report:

92,2% der Befragten fühlen sich leistungsfähiger als früher.

20,7% fühlen sich seit der Umstellung auf Schnitzer-kost nie mehr müde.

45,7% geben an, dass sich ihr Allgemeinbefinden gebessert hat. Zusätzliche
49,1% schreiben "wesentlich verbessert". Diese Zahl wird immer grösser, je länger die Befragten ihren Ernährungsplan schon auf Schitzer-Kost umgestellt haben.

54,3% hatten seit der Umstellung nie mehr Grippe.

27,5% nie mehr einen Schnupfen.

74,4% leideb seither pberhaupt nicht mehr unter Stuhlverstopfung.

36,8% haben gar keine Zahnbeschwerden mehr, Bei
24% sind Zahnfleischbeschwerden ganz weggeblieben.

56,3% schreiben, dass sie nach der Ernährungsumstellung überhaupt keine Krankheiten anderer Art mehr hatten.


---------
Ich möchte darauf hinweissen, dass das heutige Gesundheitswesen sich nicht um unsere gesundheit kümmert, sondern um unsere Krankheit!
Wir tanzen an und sagen, was wir haben, und sie sagen, wie wir das losbekommen. Kauft Pillen, bezahlt Amputationen usw. Oder hänge lebenslang an einem Gerät, dass euch das Geld aus der Tasche saugt. Sagen sie wir aber, an was diese viele Krankheiten in der Welt liegen? Warum gibt es eigendlich eine Solche Vielfalt von Krankheiten? Warum stirbt jeder 2. am Herzkreislaufversagen, aber nur jeder 100 (oder waren es 1000?) an Altersschwäche? Wieso gibt es soviele Tumore wie noch nie zuvor? Zwillinge? Stuhlverstopfungen? ZAHNKARIES!
Dass kann man alles verhindern! Es gehört nicht zum älter werden dazu! Es liegt and unsere Ernährung, welche von Grossindustriengezüchtet, besprüht, ja regelrecht vergewaltigt wird und wir es dann futtern!
Könnt ihr euch vorstellen, der Mensch hat früher als er noch keine Waffen bauen konnte ein Tier angesprungen, mit den Zähnen das Genick gebrochen und das Fleisch rausgerissen? Wie hat er sich ernährt, als er noch nicht wusste, wie man eine Kuh melkt?
Ich denke nicht.

Wir sind einer riesigen Lobby auf dem Leim gegangen, die ihr Geld verdient, indem sie die Bevölker krank macht und dafür sorgt, dass sie noch Jahrzehnte lang Krank bleiben, bis sie kein Geld mehr hat.

Wenn aber die Bevölkerung lernt, sich richtig zu ernähren, wenn ihr diesen Artikel weiterverlinkt oder sie euren Freunden zeigt, verliert die Lobby ihre Kundschaft und wird unweigerlich zusammenbrechen!

Bitte informiert euch und eure Freunde und Familie, besonders wenn sie krank sind!

Hier der offizielle Link zu Dr. Schnitzer: http://dr-schnitzer.de/

Zonalar

Anzahl der Beiträge : 70
Anmeldedatum : 27.02.10
Alter : 24

Nach oben Nach unten

Re: Unterdrückte Wahrheiten: Was denkt ihr, ist wahr, wird aber verschleiert

Beitrag von Darkfire am 02.08.10 10:13

Also ich finde diesen Text sehr interessant und sehr informativ. Wenn das wirklich alles so eingetreten ist (ich muss, sagen, dass ich von dieem Dr. Schnitzer heute das erste mal höre), dann verstehe ich teilweise die Welt nicht mehr. Viele Krankheiten könnte man auf diesem Weg unkompliziert ausradieren - aber die Pharmaindustrie kann vieles kaputt machen. Dieser Industrie ist das Geld wichtiger als das Leben der bedürftigen Menschen.

Übrigens ist das mal ein toller Thread, mit schon gespannt was für Themen wir in den nächsten Wochen hier noch behandeln werden. Wink

____________________




Darkfire
Administrator
Administrator

Anzahl der Beiträge : 4706
Anmeldedatum : 26.02.10
Alter : 28
Ort : Hennef

http://www.n-mag.de

Nach oben Nach unten

Re: Unterdrückte Wahrheiten: Was denkt ihr, ist wahr, wird aber verschleiert

Beitrag von Mic am 02.08.10 11:28

Ein Thread über Verschwörungstheorien also? Wink
11. September, Mondlandung, etc., ich finde den ganzen Schwachsinn lächerlich, der darüber verbreitet wird (also in solchen Theorien). Ich beschäftige mich auch ab und an mit ihnen, aber immer mit einer gewissen Distanz, ansonsten würde ich ja noch selbst paranoid werden. Aber es schadet ja dennoch nicht, auch mal solche Seiten zu entdecken und ein wenig darüber nachzudenken.

Und was an der Geschichte von diesem Dr. Schnitzer drann ist, nun ja, ich bilde mir gerne erst eine Meinung, nachdem ich mehrere Quellen gehört habe. Aber das die Pharmaindustrie nur aufs Geld aus ist, ist ja nichts neues und so ziemlich selbstredend - wie jede Branche eben.

Und das der Homo Sapiens jemals eine derartige Jagttechnik praktiziert hat, wage ich zu bezweifeln. Auch die Menschen aus der Steinzeit benutzen schon recht effektive Werkzeuge und auch bei der Jagt hatten die Burschen schon recht ausgeklügelte Taktiken. Soweit ich weiß wurden beispielsweise Mammuts in die Enge, vor eine Schlucht oder in Fallen getrieben und dann mit langen Speeren erlegt.
Mit den menschenähnlichen Wesen, die ihre Beute noch mit Händen und Zähnen getötet haben, haben wir nicht mehr allzu viel am Hut. Da ist die Evolution schon etwas weiter Wink

Mic

Anzahl der Beiträge : 674
Anmeldedatum : 27.02.10
Alter : 22

http://let-it-mine.blogspot.com/

Nach oben Nach unten

Re: Unterdrückte Wahrheiten: Was denkt ihr, ist wahr, wird aber verschleiert

Beitrag von Zonalar am 02.08.10 11:55

Ich möchte noch hinzufügen dass Dr. Schnitzer büer 20 Bücher veröffentlicht hat, manche mit teils 6-stelligen Auflagen und zahlreicher Abhandlungen. Er hatte viele Vorträge vor Ärzten gehalten wie zum Beispiel über das Diabetes-Problem, und wie man es behandeln kann. Er hat dazu auch mehrere frühere Partienten mitgebracht(im zweistelligem Bereich), die ihnen ihre Krankheits-geschichte erzählt haben und die Ärzte konnten ihnen Fragen stellen. Trotzdem hat nach diesem Vortrag kein Arzt sich dazu entschieden, diese Behandlungsmethode einzusetzen.

Die Ärzte sollten eigendlich alle schon von ihm gehört haben, wenn Dr. Schnitzer es schafft bücher im 6-stelligen Bereich erfolgreich zu veröffentlichen, aber trotzdem macht es mir den Anschein, als würde er totgeschwiegen!
Und das regt mich tierisch auf...

Ps: In einem anderen Forum, wo ich den Artikel auch reingestellt habe, haben sie ihn geschlossen. Ich erkundige mich gerade warum.
War für die User wohl zuviel Verschwörung und zuweinge Beweise drinne -.-
Ich bitte darum, es nicht als Verschwörung abzutun und euch zu sagen: "Das is ja eh alles Scheisse"
Ich verdien kein Geld damit! Im schlimmsten Falle verlier ich ein bisschen Ruf bei euch User. Smile Aber wenn es sich als wahr herausstellt, und laut dem "Schnitzer-Report" tut es das, dann fühle ich mich verpflichtet, es meinen Mitmenschen mitzuteilen, damit sie diese Informationen haben und wenigstens die Entscheidungsmöglichkeit haben, um doch noch gesund leben zu können, wenn sie sich entscheiden.



Zonalar

Anzahl der Beiträge : 70
Anmeldedatum : 27.02.10
Alter : 24

Nach oben Nach unten

Re: Unterdrückte Wahrheiten: Was denkt ihr, ist wahr, wird aber verschleiert

Beitrag von Darkfire am 02.08.10 12:07

Keine Sorge, Zonalar! Bei uns wird nicht so schnell ein Thread geschlossen und besonders nicht, wenn er so interessant und mit Ernst gestaltet wird, wie du es gemacht hast. Man soll sich ja auch mal ernsthaft über ein Thema unterhalten können und ich denke bei uns bist du damit genau an der richtigen Adresse! Wink

____________________




Darkfire
Administrator
Administrator

Anzahl der Beiträge : 4706
Anmeldedatum : 26.02.10
Alter : 28
Ort : Hennef

http://www.n-mag.de

Nach oben Nach unten

Re: Unterdrückte Wahrheiten: Was denkt ihr, ist wahr, wird aber verschleiert

Beitrag von Cel_Shaded am 02.08.10 12:15

Ich höre von Dr. Schnitzer heute auch das erste Mal, habe aber schon davon gehört, dass manche Menschen eigentlich tödliche Krankheiten, selbst Tumore mit einer ähnlichen Rohkost-Diät heilen konnten. Wenn man drüber nachdenkt, scheint es allerdings schlüssig wenn man sich all die Inhaltsstoffe in Pflanzen anschaut, die bei der industriellen Weiterverarbeitung denaturiert (kaputtgemacht) werden. Beispielsweise rote Farbstoffe in den Schalen sind fabelhafte Antioxidantien oder auch EGCG (Epigallocatechingallat) in grünem Tee, ein Stoff, der Zellen am Mutieren hindert und die Apoptose unterstützt (Davon ist im Eistee natürlich nix mehr vorhanden).
Genug kluggeschissen, noch etwas, was ich selber erlebt habe:
Ich glaube, dass Ärzte zu sehr von sich selbst überzeugt sind, denn als mich mein Arzt mal mit Homöopathie behandeln wollte und ich gesagt, ich will was konventionelles, ist er ziemlich ausgerastet und hat seine Helferinnen angeschrien und mir den ganzen "Wer heilt, hat Recht"-Müll runtergepredigt. So viel dazu.

Edit:
Wobei es eigentlich nicht sein kann, dass sich ein Mensch nur mit Schnitzer-Intensivkost ausreichend ernähren kann. Denn ohne ausreichend Vitamin B12, Proteine und Calcium kommt es zu massiven Problemen mit dem Nervensystem, den Muskeln und den Knochen. Auch Neugeborene mit unterentwickelten Gehirnen sind dann vorprogrammiert. (siehe Vegetarier-Thread)
Hier stehts auch nochmal.

Cel_Shaded

Anzahl der Beiträge : 512
Anmeldedatum : 27.02.10
Alter : 22
Ort : Bayrischer Wald - naja, fast.

http://www.ngen-cast.de

Nach oben Nach unten

Re: Unterdrückte Wahrheiten: Was denkt ihr, ist wahr, wird aber verschleiert

Beitrag von Dr. Sooom am 02.08.10 15:40

Eine Ernährungsumstellung kann und wird nicht alle Krankheiten heilen und/oder verhindern können. Das möchte ich an dieser Stelle mal klar und deutlich festhalten.

Als ich nämlich den Thread las, dachte ich mir sofort: Propaganda. Aber mal schauen, wie sich diese Sachlage in den kommenden Jahren verändern wird.

PS: Und so schnell wird bei uns ein Thread nicht geschlossen. Wink

____________________
MfG Dr. Sooom | Admin | www.drsooom.at | Gamertag | Steam | GB/S-NES/N64/GCN/Wii/360/DSi

Dr. Sooom
Administrator
Administrator

Anzahl der Beiträge : 2911
Anmeldedatum : 27.02.10
Alter : 29
Ort : Welsland, Österreich

http://www.drsooom.at

Nach oben Nach unten

Re: Unterdrückte Wahrheiten: Was denkt ihr, ist wahr, wird aber verschleiert

Beitrag von Aran Jäger der II. am 02.08.10 16:43

Ich als Altenpfleger sage:

"Tumore verschwinden nicht einfach mal so". Mal im ernst. Warum gibt es Karies? weil die Menschen so blöd sind und viel Süßes fressen. Warum sterben immer weniger an Alterschschwäche? Weil wir immer älter werden. Warum gibt es immer mehr Tumore? Weil wir älter werden und ältere Menschen Tumore eben leichter bekommen. Warum werden die Menschen immer fetter? Weil wir immer fetter essen.

Das liegt im Moment aber noch daran das wir ein Steinzeitgehirn haben was süsses und fettiges eher mag als gesunde Kost. Da hat die Pharmalobby noch lange nichts mit zu tun. Die Ernährung wie sie von Schnitzer angeprangert wird ist ungesund da uns einfach das notwendige Vitamin B12 was Cel_Shaded ja auch schon angesprochen hat fehlen würde. Eine reine Ernährung mit Rohkost liefert eben keine tierischen Fette. Das wir jemals uns rein pflanzlich ernährt haben halte selbst ich (als Vegetarier) für sehr unrealistisch. Wir hatten damals einfach nicht genug Pflanzen als Steinzeitmenschen um unseren Bedarf nur damit zu decken deswegen war Fleisch bzw. Fettige Nahrung eben besonders wertvoll weswegen sie besonders viel Energie geliefert haben.

Zudem möchte ich eine Lanze für die Pharmaindustrie brechen.
Ja die Pharma-industrie ist die mit Abstand korrupteste Lobby die wir haben. Ja sie kontrolliert einige Ärzte auch einige der bedeutendsten Ärzte die es gibt. Ja sie fälschen Studien die teilweise auch noch menschenverachtend sind. ABER zu so einer Sache sind selbst sie nicht fähig wen müsste man dafür alles unter der Fuchtel haben? Politiker, Journalisten, Medien, Aussteiger, sämtliche Pharmafirmen auch Neueinsteiger, Sämtliche Hobbygelehrte, und und und. Das ist einfach unmöglich für die Pharmalobby.

Bevor ich den Artikel angefangen habe zu lese habe ich erstmal "Schnitzer" ins Esowatch-Wiki eingegeben und natürlich kam ein Artikel über einen Zahnarzt der meint das Rohkost Tumore heilt. Aber du sagst es ja schon selber ER hat die ganzen Studien durchgeführt. NEutrale Studien existieren einfach NICHT. Das heisst an dem Ergebnis dieser Studien ist sehr zu zweifeln da auch die Pharmalobby solche Technicken nutzt um die Konsumenten zu täuschen.

Zudem ist Schnitzer Anhänger der "Germanischen Neuen Medizin". Das disqualifiziert ihn für mich schon ein kompetenter Mediziner zu sein.

"Die jüdische Religion teilt bekanntlich alles ein in gutartig u. bösartig, so auch in der jüdischen sog. Schulmedizin. Wir Nichtjuden werden gezwungen, weiterhin die jüdische Schulmedizin zu praktizieren [...] Ich bin jedenfalls stolz darauf, aus dem germanischen Volk der Dichter u. Denker, der Musiker, Erfinder u. Entdecker zu stammen" und hier: "am Ende soll dieses wunderbare Göttergeschenk dann vielleicht Jüdische Neue Medizin heißen. Dann nennen wir sie doch vorher lieber Germanische Neue Medizin. Ausserdem darf doch jeder stolz auf sein Volk sein. Ich bin jedenfalls stolz darauf, aus dem germanischen Volk der Dichter u. Denker, der Musiker, Erfinder u. Entdecker zu stammen. Warum sollten unsere lieben Welt-Mitmenschen nicht aus Germanien das schönste Göttergeschenk dieser Welt empfangen dürfen?"

Esowatch.com über die "Germanische Neue Medizin"

Ich bin ja auch dafür alles zu hinterfragen aber bitte in einem vernüntigem Rahmen.

Für Esoterik Lehren wie z.B.:

-Die Erde ist hohl und die Nazis parken darin mit ihren Raumschiffen
-Homoöpathie die keinerlei medizinische Grundlage besitzt (ausser dem Placebo Effekt)
-Chemtrails( die "Wolken" die aus Flugzeugen ausgestossen werden sind anscheinend giftig, "Beweisfotos" gibt es auch)
-Juden-Verschwörungen

habe ich absolut kein Verständniss.

Achja ich bin mir sicher das Schnitzers Essensform helfen KANN allerdings nur wenn der Placebo-Effekt wirkt ansonsten ist es eine gesundheitsschädigende "Therapie" und kann nicht durch die Schulmedizin ersetzt werden.

Edit: ICh nehme Teile meiner Kritik zurück da ich jetzt erst gesehen habe das er anscheinend auch eine lakto-Ernährung befürwortet. Weswegen es unter Umständen sogar sein Könnte das die Ernährung nicht schädlich ist. Das kann ich aber nicht abschließend beantworten. BEi dem Rest meiner Meinungen bleibe ich aber.

Edit2: Ich weiss wo mein Fehler lag. Schnitzer Intensivkost IST gesundheitsschädigend Zitat Esowatch:

Die Schnitzerkost ist eine Rohkost-Diät, die hauptsächlich aus Getreide, Hülsenfrüchten, Nüssen und Samen, Wurzelgemüsesalaten und grünen Salaten besteht. Entgegen wissenschaftlichen Erkenntnissen glaubt er, dass der Mensch ein ursprünglicher Früchteesser sei. Ähnlich wie Max Otto Bruker lehnt er die Mischkost oder Zivilisationskost als krankmachend ab. Die Schnitzer-Kost ist jedoch ernährungsphysiologisch bedenklich. Die streng vegane Ernährung (Schnitzers „Intensivkost“) kann zu einer Unterversorgung mit Nährstoffen, wie zum Beispiel Eiweiß, Kalzium, Eisen, Jod und Vitamin B12 führen. Die DGE rät daher „dringend“ davon ab. Darüber hinaus kann Schnitzers „Intensivkost“ wegen zu geringer Kalorienzufuhr Untergewicht zur Folge haben und ist für Kinder völlig ungeeignet.

Aran Jäger der II.

Anzahl der Beiträge : 1285
Anmeldedatum : 27.02.10
Alter : 26
Ort : Baden-Württemberg

Nach oben Nach unten

Re: Unterdrückte Wahrheiten: Was denkt ihr, ist wahr, wird aber verschleiert

Beitrag von Zonalar am 02.08.10 20:58

Ich habe mir deinen Post durchgelesen, aranjäger. Ich muss sagen: Ich bin kein Arzt. Ich weiss nicht, wieviel Eiweiss Vitamine und co. man benötigt.

Grossteils meines Artikels habe ich aus dem Buch "Schnitzer-Kost, Schnitzer-Intensivkost" herauszitiert. Dabei aber nochlange nicht alles, was in dem Buch steht. Und ich bin mir durchaus bewusst, dass Herrn Schnitzer dieses Buch geschrieben hat, und somit auch Subjektives beinhaltet (was aber auch als solches deklariert und erkennbar ist).

Zudem tendiere ich momentan eher dazu, dein letztes Zitat als gezielte Desinformation abzutun. Aber ich kann es auch nicht ignorieren, weil ich eben nur ein Laye bin.

Ich selbst habe von Herrn Schitzer durch irgendeine Website erfahren, sondern hab meinen Vater gefragt, was er da lese.
Er hat es mir kurz zusammengefasst und ich fragte, ob ich es auch lesen kann.

Und momentan bin ich es am lesen. Wahrscheinlich wird mein Vater versuchen, diese Ernährungsweise mit unser jetzigen zu ersetzen. Wenn dies dem Fall sein wird, werde ich früher oder später einen Report hier ins Forum stellen.
Ob er aber den Mühsal aufbringen kann, es zu probieren ist momentan aber fragwürdig Razz

In dem Sinne
Zonalar


Ps: Ich konnte meinen Artikel nach kurzer Unterhaltung mit einem Moderator auf dem anderen Forum wieder veröffentlichen. Allerdings diesmal unter dem bereits bestehenden Thread: "Illuminaten und andere Verschwörungstherien", welches ich als gänzlich unpassend ansehe Sad Aber naja, man nimmt was man kriegt :<

Zonalar

Anzahl der Beiträge : 70
Anmeldedatum : 27.02.10
Alter : 24

Nach oben Nach unten

Re: Unterdrückte Wahrheiten: Was denkt ihr, ist wahr, wird aber verschleiert

Beitrag von Aran Jäger der II. am 02.08.10 21:13

Naja als Desinformation kann man das auch sehen ^^

Damit macht man sich es aber wirklich ein wenig leicht schliesslich habe ich das Wissen nicht nur aus einer Quelle diese fasst es nur in einem passenden Zitat zusammen. Ganz im ernst? Ich verstehe nicht warum Menschen 1000 Quellen haben und 998 davon sagen "A" ist gut für dich, dann stösst man auf 2 andere Quellen die sagen:"Alle anderen Studien haben Unrecht und in Wirklichkeit ist Y der richtige Weg" und den letzteren glaubt man eher und warum? weil man unterinformiert ist und "denen da oben" alles zutraut. Irgendwann kommt wieder ein Esoteriker vorbei der uns sagt das Zigarretten und Bier unsere Lunge reinigen und in unserer Leber Chakra bündelt welches die Leber und das Herz regeneriert.

Ich finde es toll das Herr Schnitzer sagt das er sehr subjektiv ist das macht andere Teile seines Buches aber noch lange nicht objektiv.


Und überhaupt wie soll ich dir beweisen das die Theorie falsch ist wenn sowieso alle Quellen Humbug und Quatsch und "von denen da oben" sind.


"Wer nicht für mich ist ist gegen mich" oder wie?

Edit:
Hier nochmal verschiedene Quellen:

Wikipedia schrieb:Ernährungsphysiologische Bedenken

Rohe Pflanzenkost ist schwerer verdaulich als gekochte, kann wegen natürlicher Fraßgifte und Antinährstoffe sogar gesundheitsschädlich sein. Solche Bestandteile der Nahrungspflanzen können nur im Wege der Verarbeitung, insbesondere durch Erhitzen, unschädlich gemacht werden.[7] Schnitzers „Intensivkost“ kann wegen ihrer Ausrichtung auf vegane Rohkost zu einer Unterversorgung mit Nährstoffen wie zum Beispiel Eiweiß, Calcium, Eisen, Jod und Vitamin B12 führen und wegen zu geringer Kalorienzufuhr Untergewicht zur Folge haben. Die DGE empfiehlt vegane Ernährungsformen aufgrund ihrer Risiken für keine Altersgruppe. Insbesondere für Säuglinge, Kinder und Jugendliche rät sie „dringend“ davon ab.[8]
Fehlende wissenschaftliche Begründung [Bearbeiten]

Begriffe wie „denaturierte Zivilisationskost“ und „Fastfood“ beinhalten in ihrer eigentlichen Bedeutung keine Aussagen zum Gehalt an Mikro- und Makronährstoffen, werden in Schnitzers Werken dennoch undifferenziert mit einem Mangel an „Vitalstoffen“ und einem hohen Gehalt an gehärteten Nahrungsfetten und tierischen Proteinen in der Nahrung gleichgesetzt. Schnitzers Behauptung, der Mensch, also die Art Homo sapiens, gehöre zu den Frugivoren (Früchteessern) und Nahrung tierischen Ursprunges sei folglich „artfremd“, widerspricht Erkenntnissen der (Palä-)Anthropologie, Medizin und Ernährungswissenschaft. Die für die Schnitzer-Kost genutzten Nahrungspflanzen sind in der Regel Kulturpflanzen, sie existieren erst seit weniger als 10000 Jahren. Noch existente, sogenannte „Naturvölker“ ernähren sich nicht vegan oder gemäß Schnitzers Diätempfehlungen.[9] Übergewicht wird nicht durch eingelagertes Wasser verursacht. Schnitzers Behauptungen zur Pathogenese von Diabetes mellitus, Bluthochdruck und Akne widersprechen wissenschaftlichen Erkenntnissen. Offenbar ignoriert er unter anderem die Existenz der Fettverdauung. Die behaupteten Vorteile der von Schnitzer empfohlenen Ernährungsumstellung werden in der Regel nicht wissenschaftlich belegt. Nach wissenschaftlichem Erkenntnisstand realistische Präventions- und Therapieziele lassen sich bereits mit weniger einschränkenden und risikobehafteten Ernährungsumstellungen erreichen.

oben von Cel_Shaded schon verlinkt

inform24 schrieb:Was ist aber nun dran an der Schnitzer Kost?
Sieht man einmal von den falschen Aussagen (Milchsäure ist die Ursache für Osteoporose. Die Ursache für Übergewicht ist Eiweiß, das Wasser aufsaugt. Zivilisierte Urnahrung kann Lepra stoppen...) ab, bleibt eine Kost übrig, die einen sehr großen Anteil Rohkost enthält. Das ist im Prinzip nicht verkehrt, birgt aber das Risiko einer Mangelernährung. Besonders die Intensivkost ist als Dauerkost nicht zu empfehlen. Die Normalkost, in der auch Milch und Milchprodukte erlaubt sind, schneidet da schon besser ab. Der Ansatz, den Fleischkonsum zu beschränken, ist zu begrüßen. Durch den hohen Anteil an Vollkornprodukten werden außerdem viele Mineralstoffe, Vitamine und Ballaststoffe aufgenommen. Problematisch könnte aber bei zu einseitiger Lebensmittelauswahl die Versorgung mit den Nährstoffen Vitamin B12, Jod, Eisen sein. Die Schnitzer-Normalkost ist bei geeigneter Lebensmittelauswahl als Dauerkost jedoch durchführbar.




Die DGE urteilt über die Schnitzer-Kost:
"Die 'INTENSIVKOST' ist als Dauerkost nicht geeignet. ... Die sehr einseitige Lebensmittelauswahl führt zu einer unzureichenden Zufuhr an bestimmten Nährstoffen, wie z.B. Eiweiß, Calcium, Eisen, Jod und Vitamin B12. Von einer Durchführung der INTENSIVKOST wird dringend abgeraten, da sie zu Mangelerscheinungen führen kann." Die Normalkost wird als geeignet betrachtet: "Die Kost ist überwiegend ovo-lacto-vegetabil, d.h. der Fleischkonsum ist stark eingeschränkt. Ein geringerer Fleischverzehr ist zu begrüßen..." Weiter begrüßt die DGE auch die vermehrte Aufnahme der Vollkornprodukte.


Der AID meint zu der veganen Ernährungsform der Schnitzer Kost:
"Durch den Verzicht auf Fleisch, Milch und Milchprodukte sowie Eier kann die vegane Ernährungsform zu Mangelerscheinungen führen. Nur bei umfangreichem Ernährungswissen und geschickter Kostzusammenstellung ist der Nährstoffbedarf gesichert. ... Durch den Verzicht auf sämtliche vom Tier stammenden Lebensmittel kann ein Mangel an Eiweiß, Vitamin B12, Jod, Calcium und Eisen auftreten. Deshalb ist die vegane Kost besonders für Schwangere, Stillende, Säuglinge und Kleinkinder nicht empfehlenswert."

alle drei aus dieser
Quelle


Aran Jäger der II.

Anzahl der Beiträge : 1285
Anmeldedatum : 27.02.10
Alter : 26
Ort : Baden-Württemberg

Nach oben Nach unten

Re: Unterdrückte Wahrheiten: Was denkt ihr, ist wahr, wird aber verschleiert

Beitrag von Zonalar am 02.08.10 21:34

Was du sagst ergibt sehr viel Sinn und ich bin froh, den Artikel gepostet zu haben.
Denn jetzt habe ich Warnungen von mehreren Leuten, die mir davon abraten, dem zu glauben, wass Dr. Schnitzer in seinem Buch erzählt und nun werde ich es mit mehr vorsicht lesen.

Aber wie gesagt, wenn es sich als Wahr erweist, indem mein Vater es erfolgreich auf sich und unsere Familie anwendet (falls dies geschehen wird) werdet ihr es erfahren!

Ps: Ich möchte anmerken, dass man überdenken sollte, ob die heutige Medizin wirklich die bestmögliche für den Menschen ist.
Es werden immer mehr Menschen älter in den 1.-Welt Ländern. Aber in welchem Zustand? Wer soll sich um die alten Menschen kümmern? Wenn es stimmt, was im Buch steht, so treten Krankheiten, die eigendlich den Alten Menschen vorbehalten wird immer häufiger bei Jüngeren Menschen vor.
Das ist ein internationales Problem welche eine Lösung braucht. Und zwar eine verdammt gute!

Zonalar

Anzahl der Beiträge : 70
Anmeldedatum : 27.02.10
Alter : 24

Nach oben Nach unten

Re: Unterdrückte Wahrheiten: Was denkt ihr, ist wahr, wird aber verschleiert

Beitrag von Aran Jäger der II. am 02.08.10 21:47

Natürlich tritt sie bei den jüngeren eher auf weil die Menschen früher einfach nicht so viel Fleisch zur Verfügung hatten und vermutlich sogar mehr Sport getrieben haben. auch das Rauchen hat zugenommen. Wir essen ungesunder als früher und bewegen uns weniger ob der Alkoholkonsum zugenommen hat weiss ich nicht und kann ich deswegen nicht beantworten. Natürlich hat die Medizin auch radikale Nebenwirkungen aber es ist den Menschen lieber eine Pille einzuschmeissen und sich gleich besser zu fühlen als Sport zu treiben oder Vitamine zu sich zu nehmen.

Oder um es mal mit Volker Pispers zu sagen:

Volker Pispers schrieb:"Ich habe nach einer Vorstellung mal mit einem Arzt diskutiert und der hat dann gesagt:"Naja passen sie auf her Pispers eigentlich sollte ich den Leuten sagen:"Gehen sie eine halbe Stunde am Tag spazieren verzichten sie auf das fettige Fleisch und nach einem halben JAhr kommen sie noch mal wieder dann wissen wir was wir erreicht haben"" und da habe ich gefragt:" Ja warum tuen sie es dann nicht?" "Na dann kommen die Leute nicht wieder" (Gelächter) JA ne halt das liegt daran weil die Patienten dann sagen: "Ne dann gehe ich doch lieber zu Dr. so und so der schreibt mir immer was auf""


Eine Veganische Ernährung ist selbst für Leute die sich damit auskennen oft ungesund man muss die fehlenden Vitamine mit Medikamenten ausgleichen. Ich habe Respekt vor Menschen die das Risiko eingehen ABER auch Vorsichtsmaßnahmen eingehen und damit auch oft zum Allgemeinarzt gehen zur Kontrolle ob die Werte in Ordnung sind. Zudem ist Menschen wie Schwachen,Kranken,Schwangeren,Kleinkinder allgemein schon davon abzuraten.

Das was Dr. Schnitzer macht ist eher das er bei einem Balanceakt auf einem Seil von einem fordert einen Schritt nach rechts zu tun.

Aran Jäger der II.

Anzahl der Beiträge : 1285
Anmeldedatum : 27.02.10
Alter : 26
Ort : Baden-Württemberg

Nach oben Nach unten

Re: Unterdrückte Wahrheiten: Was denkt ihr, ist wahr, wird aber verschleiert

Beitrag von Cel_Shaded am 02.08.10 22:02

Das Älterwerden kann man nicht aufhalten, das liegt daran, dass bei jeder Zellteilung den daraus resultierenden Zellen ein kleiner Teil fehlt (Die Telomere verkürzen sich). Irgendwann führt das bei der Bildung von Proteinen zu Fehlern und der "Körperbausteinnachschub" wird minderwertig. Abhilfe können nur Stammzellen und eventuell das Enzym Telomerase schaffen.
Und selbst wenn man ewig leben könnte, würde man mit einer Wahrscheinlichkeit von 100% innerhalb von 5000 Jahren an einem tödlichen Unfall oder Selbstmord sterben.

Und ich finde, dass man jemanden, der Nazigedankengut vertritt, nicht ernst nehmen darf. Egal in welcher Hinsicht.

Cel_Shaded

Anzahl der Beiträge : 512
Anmeldedatum : 27.02.10
Alter : 22
Ort : Bayrischer Wald - naja, fast.

http://www.ngen-cast.de

Nach oben Nach unten

Re: Unterdrückte Wahrheiten: Was denkt ihr, ist wahr, wird aber verschleiert

Beitrag von Aran Jäger der II. am 02.08.10 22:09

@Cel_Shaded: cheers

Ich freue mich über jede Unterstützung die ich kriege vor allem wenn sie so kompetent ist ^^

Aran Jäger der II.

Anzahl der Beiträge : 1285
Anmeldedatum : 27.02.10
Alter : 26
Ort : Baden-Württemberg

Nach oben Nach unten

Re: Unterdrückte Wahrheiten: Was denkt ihr, ist wahr, wird aber verschleiert

Beitrag von Zonalar am 02.08.10 22:10

Kleine Zwischenfrage: Bin ich ein Nazi, weil ich auf mein Land stolz bin?

Ich bin Schweizer

Bin ich jetzt verachtenswert?

Ich glaube, ich hab dich eher falsch verstanden, also bitte erläutere deine Letzte Aussage bitte.

Zonalar

Anzahl der Beiträge : 70
Anmeldedatum : 27.02.10
Alter : 24

Nach oben Nach unten

Re: Unterdrückte Wahrheiten: Was denkt ihr, ist wahr, wird aber verschleiert

Beitrag von Aran Jäger der II. am 02.08.10 22:36

Cel bezieht sich auf folgenden Kommentar:
Die jüdische Religion teilt bekanntlich alles ein in gutartig u. bösartig, so auch in der jüdischen sog. Schulmedizin. Wir Nichtjuden werden gezwungen, weiterhin die jüdische Schulmedizin zu praktizieren

Das auf sein Land stolz sein davon halte ich persönlich nichts aber darum geht es hier jetzt nicht.

Übrigens stammt das Kommentar nicht von schnitzer direkt er unterstütz es nur indirekt aber das Cel es so verstanden hat ist meine Schuld da ich es falsch beschriftet habe.

Aran Jäger der II.

Anzahl der Beiträge : 1285
Anmeldedatum : 27.02.10
Alter : 26
Ort : Baden-Württemberg

Nach oben Nach unten

Re: Unterdrückte Wahrheiten: Was denkt ihr, ist wahr, wird aber verschleiert

Beitrag von Cel_Shaded am 03.08.10 0:03

Das mit dem Nazigedankengut galt nicht dir, Zonalar, sondern Herrn Schnitzer. Denn alles schlechte (in diesem Fall die Schulmedizin, in Schnitzers Augen) als "jüdisch" zu bezeichnen, hört sich doch schon sehr nach Drittem Reich an.

Cel_Shaded

Anzahl der Beiträge : 512
Anmeldedatum : 27.02.10
Alter : 22
Ort : Bayrischer Wald - naja, fast.

http://www.ngen-cast.de

Nach oben Nach unten

Re: Unterdrückte Wahrheiten: Was denkt ihr, ist wahr, wird aber verschleiert

Beitrag von ParA"DoX am 03.08.10 3:46

Ich hab jetzt nur die ersten paar Posts gelesen und halt den Ersten (steht ja schon relativ viel hier drinnen).

Zu Schnitzer-Kost (von der ich auch zum ersten mal höre)
Es könnte schon sein das das was bringt, im "Normalen" essen ist ja heutzutage viel künstliches drinnen oder sonstige sachen die irgendwie "Übernatürlich" sind und Tomaten tomatiger werden lassen. (Wenn ihr versteht was ich zu sagen versuche).

Das Ärzte und eigentlich viele nicht auf heilung/besserung aus sind ist eigentlich fast selbstverständlich. Wenn du jemanden heilst, ist er gesund und braucht keinen Arzt mehr. Ich geh eigentlich nur zum Arzt wenn ich mich krank schreiben lassen will. Ich sag ihm was ich habe, er sagt ja, ich bekomm ein Rezept (das ich manchmal erst garnicht einlöse) und bekomm "Urlaub". Der Rektor unserer Schule sagte immer "Mit Medikamenten bist du 2 Wochen krank und ohne Medikamente 14 Tage".



Da der 11. September kurz angesprochen wurde will ich da auch mal meinen Senf dazu geben. Ich kann mir sehr gut vorstellen/bin der meinung das gewisse aspekte der Theorien wahr sind.

____________________

"Huh? Oh, wait! We're on PS3™ system! It's a Blu-ray Disc.
Dual-layered, too - no need to swap."
- Otacon, MGS4

ParA"DoX
Mod | Sony

Anzahl der Beiträge : 1376
Anmeldedatum : 27.02.10
Alter : 27
Ort : Bayern

http://meandmyplaystation.blogspot.com/

Nach oben Nach unten

Re: Unterdrückte Wahrheiten: Was denkt ihr, ist wahr, wird aber verschleiert

Beitrag von Cel_Shaded am 03.08.10 14:38

Zum 11. September und den Theorien gibts übrigens eine sehr geniale Southparkfolge: http://www.southpark.de/alleEpisoden/1009/

Cel_Shaded

Anzahl der Beiträge : 512
Anmeldedatum : 27.02.10
Alter : 22
Ort : Bayrischer Wald - naja, fast.

http://www.ngen-cast.de

Nach oben Nach unten

Re: Unterdrückte Wahrheiten: Was denkt ihr, ist wahr, wird aber verschleiert

Beitrag von Aran Jäger der II. am 18.08.10 20:43

Habe heute mal ein wenig auf Esowatch.com gestöbert und meine Lieblingsqoutes von Franz Konz mal hier rein geschrieben:

Falls es AIDS überhaupt gäbe, so würde dies nur eine neue Antwort der Natur auf widernatürliche Lebensweisen darstellen


Doch auch Du selbst kannst schuld daran haben, daß Du statt eines süßen Babys ein geschädigtes Kind auf die Welt bringst. Sieh hin, sieh ruhig genau hin, auf die nächsten Seiten, werdende Mutter! Sieh diese Mißgeburten an, die Mütter geboren haben, die der Schulmedizin und der Chemie blindes Vertrauen schenkten oder auf die Genußgifte der Zivilisation trotz des werdenden Lebens in ihnen nicht verzichten mochten. (es folgen Fotos missgebildeter Föten)

Immerhin: wenn es das Insulin nicht gäbe, müßten sie sterben!', sagst Du. Nun, das will die Natur ja, das ist ja ebenfalls Sinn gefährlicher Krankheiten - soll die Welt in ein paar hundert Jahren nur aus Zuckerkranken und Insulinfabriken bestehen? Du weißt wohl auch, daß Diabetes erblich ist. Sicher, aber Du würdest wohl genau so wenig an die nachkommenden Generationen denken wie die Zuckerkranken, wenn Du vor der Entscheidung stündest, früh ins Gras zu beißen oder Insulin zu spritzen. Da bist Du aber schief gewickelt! Ich würde mein Leben doch nicht von einem Tier- oder Chemieprodukt abhängig machen!

Der Körper des AIDS-Kranken ist durch Aftersex, Genußmittel, Drogenmißbrauch und Junk-Food kaputtgemacht worden. Die HI-Viren machen sich jetzt in großer Anzahl über ihn her. Sie sind von der Natur dazu bestimmt, dem unwürdigen und gegen die Gesetze am schlimmsten verstoßenden Erdbewohner das Geschenk des Lebens schnellstens wegzunehmen, damit er nicht noch mehr Unheil anzurichten vermag. Was soll aber die gegen die Natur gerichtete, nie bewiesene Verlängerung dieses Abschaums der Menschheit um ein paar Monate auf Kosten von uns, der Allgemeinheit


Hach sind diese Esoteriker nicht toll Very Happy

Achja wer glaubt das sind nur harmlose Spinner:

Die Eltern eines 16 Monate alten Jungen hatten diesen nach der Lehre von Franz Konz streng vegan ernährt, und ihn trotz Lungenentzündung nicht zum Arzt gebracht. Das Kind starb und die Eltern wurden 2004 zu zwei Jahren Haft auf Bewährung verurteilt. Konz äußerte sich dazu folgendermaßen: "Vielleicht war der Tod ja von Gott bestimmt. Da sind wir machtlos [...] Die Eltern werden jetzt anscheinend dafür verurteilt, dass sie ihr Kind gesund ernährten [...] So habe ich meine beiden Kinder (9 und 10) auch ernährt. Sie waren nie krank, hatten nicht mal Schnupfen. Einen Arzt haben sie auch nie gesehen."

Quelle

Aran Jäger der II.

Anzahl der Beiträge : 1285
Anmeldedatum : 27.02.10
Alter : 26
Ort : Baden-Württemberg

Nach oben Nach unten

Re: Unterdrückte Wahrheiten: Was denkt ihr, ist wahr, wird aber verschleiert

Beitrag von Cel_Shaded am 18.08.10 21:56

Ja, diese Eso-Deppen sind nicht nur eine weitere Geißel der Menschheit, sondern auch noch die geballte Inkompetenz. Insulin wird und wurde nicht auf chemischem Wege hergestellt. Das kommt von gentechnisch veränderten Bakterien. Nur so am Rande Wink

Cel_Shaded

Anzahl der Beiträge : 512
Anmeldedatum : 27.02.10
Alter : 22
Ort : Bayrischer Wald - naja, fast.

http://www.ngen-cast.de

Nach oben Nach unten

Re: Unterdrückte Wahrheiten: Was denkt ihr, ist wahr, wird aber verschleiert

Beitrag von Siemi93 am 18.08.10 22:48

Dieser Thread ist ziemlich interessant, gut dass es solche auch gibt Wink

Ich finde dass es bei der Ernährung sehr wichtig ist, auf bio-kost zu setzen, und gen-tech nahrung möglichst zu vermeiden... Gentechnisch Veränderte Pflanzen gewaltige Risiken bergen... sowohl medizinisch, als auch ökologisch wie wirtschaftlich

Eine Gute Doku zu dem Thema hat arte gemacht: (Hier der 1. Teil)
http://youtu.be/gDrvFiRwWP8

Ich glaube auch, dass die Pharma Industrien eher an der ständigen Behandlung der Krankheit verdient; viele (chem.) Medikamente haben starke Nebenwirkungen, wohingegen die pflanzlichen Alternativen kaum Nebenwirkungen und eine bessere Wirkung haben - mein eindruck aus meinem Umfeld

Und zum Thema 9/11: selbst leute aus der offiziellen Untersuchungskommission (welche stark eingeschränkt war) fordern freie Untersuchungen, und mMn gibts genug Punkte um eine neue unabhängigere Untersuchung zu fordern...

Siemi93

Anzahl der Beiträge : 54
Anmeldedatum : 27.02.10
Alter : 23
Ort : Iserlohn

Nach oben Nach unten

Re: Unterdrückte Wahrheiten: Was denkt ihr, ist wahr, wird aber verschleiert

Beitrag von Aran Jäger der II. am 18.08.10 23:06

Ich bin ehrlich gesagt für Gentechnik.

Gentechnik Hat viel Potential. Das heisst natürlich nicht das man sie nicht testen sollte und so. Aber im Grunde ist es nichts anderes was durch die Evolution schon seit JAhrtausenden passiert.

Das Pflanzliche Medikamente besser wirken ist eine stark subjektive Einschätzung. In meinem Umfeld (Altenheim und Krankenhaus) haben Medikamente eine viel höhere Heilungsqoute. In der Psychotherapie helfen bei vielen Krankheiten NUR Medikamente, werden sie weggelassen steigt die Todesqoute der Patienten. Und auch bei schweren Krankheiten helfen rein pflanzliche Mittel eben einfach nicht. Bei kleineren Krankheiten kann so etwas ja schon helfen aber bei richtigen Krankheiten wie Krebs und dem HI-Virus wäre es unverantwortlich Medikamente auf rein pflanzlicher Basis zu verwenden.

@ 9/11: Ich empfehle auch die Southpark Folge die Cel_Shaded gepostet hat. Ich halt von den Verschwörungstheorien nichts da mir das ganze einfach zu stark an den Haaren vorbeigezogen vorkommt, schlampig recherchiert und bewusst Daten verfälscht worden sind und ich meine hier die Verschwörungstheorethiker ^^

Aran Jäger der II.

Anzahl der Beiträge : 1285
Anmeldedatum : 27.02.10
Alter : 26
Ort : Baden-Württemberg

Nach oben Nach unten

Re: Unterdrückte Wahrheiten: Was denkt ihr, ist wahr, wird aber verschleiert

Beitrag von Cel_Shaded am 18.08.10 23:40

Ich bin grundsätzlich auch pro Gentechnik. Aber das, was Monsanto macht, geht einfach zu weit. Zuerst preisen sie armen Bauern in Dritte Welt-Ländern ihr ach so ertragreiches Saatgut an, welches so abgeändert ist, dass es selbst wiederum keine weiteren Samen mehr in Früchten/Ähren produziert, so dass die vertraglich gebundenen Bauern immer wieder Saatgut nachkaufen müssen.
Dann schädigt ihr Genmais auch noch das Immunsystem von Honigbienen, die dadurch wiederum anfälliger für die tödlichen Varroamilben werden. (Das ist der Grund, für das seit einigen Jahren auftretende Bienensterben.

Sinnvolle Anwendungen von Gentechnik sind zum Beispiel die Produktion von Arzneimitteln, wie beispielsweise Insulin.

Und habt ihr eigentlich gewusst, dass herkömmliche Antidepressiva für leichte und mittelschwere Depressionen kaum bis gar nicht wirken und in solchen Fällen Johanniskrautextrakte wirksamer sind und das mit deutlich weniger Nebenwirkungen?
Hierzu die Cochrane Collaboration, die das und viele andere Arzneimittelstudien widerlegt hat.

Edit: Ich hab grade gelesen, dass dies nur für ältere Medikamente gilt. Neuere Generationen von Antidepressiva wirken anders und v.a. besser und haben auch kaum mehr Nebenwirkungen.

Cel_Shaded

Anzahl der Beiträge : 512
Anmeldedatum : 27.02.10
Alter : 22
Ort : Bayrischer Wald - naja, fast.

http://www.ngen-cast.de

Nach oben Nach unten

Re: Unterdrückte Wahrheiten: Was denkt ihr, ist wahr, wird aber verschleiert

Beitrag von Aran Jäger der II. am 19.08.10 14:34

@Cel_Shadeds Edit: cheers

Und schlechte Anwendungen von eigentlich guten Ideen sind natürlich suboptimal

Aran Jäger der II.

Anzahl der Beiträge : 1285
Anmeldedatum : 27.02.10
Alter : 26
Ort : Baden-Württemberg

Nach oben Nach unten

Re: Unterdrückte Wahrheiten: Was denkt ihr, ist wahr, wird aber verschleiert

Beitrag von Gesponserte Inhalte Heute um 9:08


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten