Sex in Videogames - Ein Tabuthema?

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Sex in Videogames - Ein Tabuthema?

Beitrag von Harvest am 11.05.10 0:55


Heute will ich mich mal einem Thema widmen, über das ich schon wirklich sehr lange irgendwo mal einen Beitrag schreiben wollte. Nun ist der Tag endlich da, an dem ich mit euch über eines der größten Tabuthemen der Spieleindustrie reden möchte.

"We cannot talk for longer than five minutes about sex, because there is no sex in games."
-Julian Eggebrecht, Factor 5

Dieses Zitat stammt aus einer Rede (auf der GCDC 07) des Factor 5-Chefs Julian Eggebrecht, welcher in dieser die Spieleentwickler zu mehr Sex in Videospielen aufrief. Doch warum ist genau das ein Tabu? Nun Spitzenreiter in Sachen Keuschheit sind definitiv die USA. Wie groß war doch das Geschrei der amerikanischen Medien, als heraus kam das es in Mass Effect möglich ist Sex mit Aliens zu haben. Doch stellt sich mir hier die Frage: Warum? Jeder der darüber berichtet hat, dürfte mit Sicherheit selbst schon einmal Sex gehabt haben. Zudem hatte das Spiel ganz klar das Rating "M" für Mature (Erwachsene), also wenn es in die Hände von Kindern gerät, ist dies nicht das Problem der Entwickler.

Es ist schon Schade wenn in Games dümmliche Frauen in Bikinis als Gipfel der Sexualität gelten, da kann man sich als Spieler durchaus verarscht vorkommen. Gut, man kann natürlich jetzt auch sagen das man Sex doch lieber im "Real Life" hat, aber wenn wir in Spielen schon über Krieg, Tod, Hass, Gewalt und was weiß ich reden können, warum dann nicht auch darüber. Spiele in denen man einen Akt zu sehen bekommt, gibt es nur sehr wenige. Als Beispiele wären da Fahrenheit, Leisure Suit Larry oder das PC Spiel Singles zu nennen.

Bevor hier gleich irgendwas falsches kommt: Fahrenheit hat eine Altersfreigabe ab 16 Jahren. Von daher ist es kein problem ein solches Video einzubetten. Wer dennoch ein problem damit hat, drückt einfach nicht drauf xD

Eine weitere Form von Sex die wir in Videospielen zu sehen bekommen ist der käufliche. Das mag zwar hart klingen, aber jeder der schon einmal GTA gespielt hat, wird wissen was ich meine. Prostituierte und Strip-Clubs gibt es hier an jeder Ecke. GTA hat es durch die enthaltene Sexualität sogar einmal zu weltweiten Schlagzeilen gebracht. Die Hot Coffee-Mod ist inzwischen weltberühmt, denn durch diese war es möglich in San Andreas Sex zu haben.Als letztes würde ich nun noch gerne auf die Fleischbeschau kommen. Parade-Beispiel: Dead or Alive. Tomonobu Itagaki heißt der Mann, welchem wir solche Polygon-Schönheiten wie Kasumi, Ayane, Tina und Helena zu verdanken haben. Diese stammen nämlich allesamt aus der Dead or Alive-Reihe, welche neben diversen Beat`em´Ups auch 3 Spiele zu bieten hat, die besonders für das männliche Geschlecht eine Genugtuung sein dürften: DOA Xtreme und DOA Paradise. In diesen machen die Mädels Urlaub auf einer Insel und sonnen sich den lieben langen Tag am Pool oder Strand. Ihr könnt sie dabei einfach beobachten oder mit ihnen diverse Mini-Games wie Volleyball, Jet-Ski oder Pool-Hopping bestreiten. Als Belohnung winkt meistens Geld, das ihr in neue Bikinis stecken dürft.

Ihr seht also das es durchaus Sex in Games gibt, dieser aber so gering ausfällt, das man durchaus glauben kann er wäre nicht vorhanden. Deshalb bleibt mir nichts andere, als Julian Eggebrecht Recht zu geben!

Ein Wort an die Spieleentwickler: Denkt mal wirklich über dieses Thema nach. Wenn ihr in Spielen literweise Blut fließen lassen könnt, dürfte Sex ja wohl das geringste Übels ein. Bioware hat schon einen Schritt ind ie richtige Richtung gemacht, jedoch ist auch dies nicht grade die wahre Lösung!

So jetzt seid ihr aber dran. Sex in Videogames - Ein Tabuthema? Ich bin gespannt auf eure Meinungen!

PS: Der Beitrag stammt von meinem Blog, wer ihn also da kommentieren oder lesen möchte kann das hier gerne tun.

Harvest
Mod | Nintendo

Anzahl der Beiträge : 1555
Anmeldedatum : 27.02.10

Nach oben Nach unten

Re: Sex in Videogames - Ein Tabuthema?

Beitrag von Dr. Sooom am 11.05.10 9:29

Das letzte Beispiel, also Dead or Alive, hat lediglich mit Erotik und nicht mit Sex zu tun. Das sind zwei paar Schuhe. Weitere Beispiele für Erotik in Videospielen wäre X-Blade und Beyonetta.

Mich persönlich stört's nicht. Man sollte halt dem Alterseinstufung entsprechend die Szenen einbauen. Nicht dass noch ein 18+-Rating nur wegen einer Hand voll Erotik- bzw. Sexszenen kassiert wird.

____________________
MfG Dr. Sooom | Admin | www.drsooom.at | Gamertag | Steam | GB/S-NES/N64/GCN/Wii/360/DSi

Dr. Sooom
Administrator
Administrator

Anzahl der Beiträge : 2911
Anmeldedatum : 27.02.10
Alter : 29
Ort : Welsland, Österreich

http://www.drsooom.at

Nach oben Nach unten

Re: Sex in Videogames - Ein Tabuthema?

Beitrag von Aran Jäger der II. am 11.05.10 10:20

Warum? Jeder der darüber berichtet hat, dürfte mit Sicherheit selbst schon einmal Sex gehabt haben.
Oh so sicher bin ich mir da nicht ^^

Ich denke das diese Prüderie hauptsächlich aus den USA kommt wo aus einer Mücke ein Elefant gemacht wird. ICh meine wegen dieser Szene so ein Aufstand?:

Es ist immer schade das sich ein MArkt an einer bestimmten sozialen Ordnung orientiert.positive Gegenbeispiele wäre natürlich Conkers Bad Fur Day. Ich hoffe das Bioware weiter in Amerika ein paar Tabus bricht auch wenn Mass Effect 2 wieder etwas prüde war und sich Dragon Age ja eher am europäischen Markt orientiert. Erotik in Videospielen empfinde ich oft als aufgesetzt weswegen ich demselben nicht viel abgewinnen kann.


Achja und wenn eine Sex Szene als ein Minispiel verpackt wird könnte ich schreien.



Edit:
Achja Harvest du hast als deine Liebe aber nicht Miranda genommen,oder? ^^

und ist es Zufall das gerade dieses Thema bebildert wurde in der "Überschrift"? Razz

Aran Jäger der II.

Anzahl der Beiträge : 1285
Anmeldedatum : 27.02.10
Alter : 26
Ort : Baden-Württemberg

Nach oben Nach unten

Re: Sex in Videogames - Ein Tabuthema?

Beitrag von Harvest am 11.05.10 11:14

@Aran Jäger: Ja ich hab Miranda genommen, immer noch besser als die Blechbüchse (wobei ich eigentlich nichts gegen tali hab), der Punk und Samara. Asari sind ja ok aber ich belass es angesichts von Samara doch lieber bei dem "Alien-Sex" in ME1 (Liara). Das Bild ist jetzt eher Zufall. Hab einfach etwas geeignetes gesucht.

@Dr. Sooom: Deshalb hab ich es ja auch "Fleischbeschau" genannt, denn das ist es doch prinzipiell.
Es sind aber 2 Paar Schuhe die für die Spieleindustrie trotzdem sehr stark in die selbe Richtung gehen. Gut Erotik gibt es in letzter Zeit immer mehr, aber ich finde das die Spieleindustrie ruhig noch einen Schritt weiter gehen kann.


Es gab im letzten Jahr mal ein passendes Zitat im buffed-Mag. Das war eine Vorschau zu Dragon Age: Origins in dem es um die "Love Scenes" mit den Mitsreitern ging.

buffed schrieb:Wenn literweise Blut fließt ist das wohl ok, aber im Bett bleibt die Stoffrüstung gefälligst an.

Dieses Zitat beschreibt besser als kein anderes was eigentlich abgeht. Gewalt ist für die Industrie absolut kein problem. Spiele wie Gears of War, God of War oder Manhunt dürfen erscheinen, aber Spiele in denen Sex zu sehen ist, landen direkt auf der Abschussliste. Warum?

Ich will damit jetzt nicht sagen das in Zukunft jedes Spiel mit Gewalt-Inhalten gestrichen und durch Sex-Games ersetzt werden soll, ich will lediglich sagen das man auch in anderen Bereichen einen Schritt weitergehen kann.


Zuletzt von Harvest am 11.05.10 14:43 bearbeitet, insgesamt 2 mal bearbeitet

Harvest
Mod | Nintendo

Anzahl der Beiträge : 1555
Anmeldedatum : 27.02.10

Nach oben Nach unten

Re: Sex in Videogames - Ein Tabuthema?

Beitrag von Dr. Sooom am 11.05.10 11:33

Ja, da ist durchaus etwas dran. Mir persönlich ist's allerdings egal, ob jetzt viel Gewalt oder viel Erotik in einem Videospiel vorkommen, oder halt eben nicht. Ein Videospiel muss mich nur fesseln und in ihren Bann ziehen können. Und da sind weder Erotik, noch Gewalt für mich zumindest von Nöten, sondern viel mehr eine absolut dichte Atmosphäre und eine spannende Story.

____________________
MfG Dr. Sooom | Admin | www.drsooom.at | Gamertag | Steam | GB/S-NES/N64/GCN/Wii/360/DSi

Dr. Sooom
Administrator
Administrator

Anzahl der Beiträge : 2911
Anmeldedatum : 27.02.10
Alter : 29
Ort : Welsland, Österreich

http://www.drsooom.at

Nach oben Nach unten

Re: Sex in Videogames - Ein Tabuthema?

Beitrag von Harvest am 11.05.10 14:11

Dr. Sooom schrieb:Mir persönlich ist's allerdings egal, ob jetzt viel Gewalt oder viel Erotik in einem Videospiel vorkommen, oder halt eben nicht. Ein Videospiel muss mich nur fesseln und in ihren Bann ziehen können. Und da sind weder Erotik, noch Gewalt für mich zumindest von Nöten, sondern viel mehr eine absolut dichte Atmosphäre und eine spannende Story.
Ja das trifft bei mir auch zu, ich will auch nicht gesagt haben das diese beiden Aspekte notwendig sind. Ich bspw. kann bis heute nicht verstehen was Menschen an einem Spiel das den zweiten Weltkrie simuliert, toll finden. Das entzieht sich mir jeglicher Logik.

Mir geht es einfach viel mehr ums Prinzip. Das die Spieleindustrie extrem verklemmt ist und wenns ie schons owas wie "Sex-Scenes" einbauen, diese auch anständig umsetzen sollten. Kuscheleinlagen am Lagerfeuer (in Unterwäsche wohl gemerkt) als Sex zu bezeichnen ist einfach nur dämlich. Sie sollten da schon mehr aus sich raus.

Aber um ein Spiel wirklich zu genießen und sich in seinen Bann ziehen zu lassen sind Atmo und Story wirklich wesentlich wichtiger, da hast du schon Recht. Aber hier soll es ja nicht darum gehen, wie wichtig Sex ist um ein Spiel zu genießen, sondern darum wieso die Industrie so verklemmt ist.

Harvest
Mod | Nintendo

Anzahl der Beiträge : 1555
Anmeldedatum : 27.02.10

Nach oben Nach unten

Re: Sex in Videogames - Ein Tabuthema?

Beitrag von ParA"DoX am 11.05.10 14:58

Warum kommts eigentlich das die USA so prüde ist aber die größte Porno-Industrie hat. Oder eben gerade deswegen xD.

Echter Sex in Videospielen brauch ich ehrlich gesagt nicht. (Will ja keine Pornospiele spielen). Aber ein bisschen Erotik darfs dann schon sein. Wie zB in Metal Gear oder Fahrenheit. Natürlich muss dann das ganze setting drumherum passen. Wenn jetzt in Pokemon sowas vorkommt ist das ja schon fast grenzwertig. Diese Sex-Minispielchen in God of War sind eher lustig als erotisch.

Manche sachen sollte man eh lieber in echt machen. Sport mach ich lieber in echt, Rennen fahren würd ich gerne in echt und manche Leute würde man gerne verprügeln xD. Erotik/Sex ist in echt auch viel besser als wenn ich zwei Polygonpornodarstellern beim akt beobachten muss/darf.

Im dem sinne: Do it yourself xD

PS.: Bitte jetzt nicht illegale Rennen fahren und Leute verkloppen! Danke.

____________________

"Huh? Oh, wait! We're on PS3™ system! It's a Blu-ray Disc.
Dual-layered, too - no need to swap."
- Otacon, MGS4

ParA"DoX
Mod | Sony

Anzahl der Beiträge : 1376
Anmeldedatum : 27.02.10
Alter : 27
Ort : Bayern

http://meandmyplaystation.blogspot.com/

Nach oben Nach unten

Re: Sex in Videogames - Ein Tabuthema?

Beitrag von Aran Jäger der II. am 11.05.10 15:48

@Para: die USA ist ein Land das sehr traditonelle Werte hat weswegen die Kreationisten dort auch sehr stark vertreten sind.Dies liegt an der GEschichte und das es dort sehr ländlich ist.Bspw. wird die US Army in den USA als Verteidiger der Freiheit angesehen und der Beruf Soldat hat dort ungefähr dasselbe Prestige wie bei uns Arzt bei uns wird die Bundeswehr als notwendiges Übel gesehen. Alles eine Frage der Indoktrination.Achja und die Großstädte sind nicht so prüde und verhalten sich zum krassen Verhältnis. Das ist dort wi das Verhältnis Kreationisten zu Amerikanische atheisten beide Gruppen sind agressiver als bei uns. Das liegt vermutlich daran das die Kreationsten sich an den alten Glauben klammern (Was bei uns selten passiert) und die Atheisten agressiv sind wie sonst was weil sie sich mit Atheisten aus Europa austauschen und wissen wie es hier mit dem "gemäßigtem" Christentum aussieht...... Naja das war ein kleiner Offtopic exkurs ich finde aber das es doch recht gut passt.

Ich sehe Sex auch nur als cineastischen bzw. parodistischen Inhalt aber dort ist er auch sehr wichtig.Und die Szene aus God of war passt zu beiden nicht.
Ich bspw. kann bis heute nicht verstehen was Menschen an einem Spiel das den zweiten Weltkrie simuliert, toll finden. Das entzieht sich mir jeglicher Logik.
Erhöhter Adrenalin Ausstoß. Es ist quasi wie Achterbahn fahren. Zudem kommen da noch Waffen-"Geilheit" und/oder historisches Interesse hinzu.

Edit: Achja @Harvest:Tali hat viel mehr Tiefe als Mrs. "Ich zeige meinen Hintern und meine Titten jedem um einen Vorteil daraus zu erhalten" ^^

Aran Jäger der II.

Anzahl der Beiträge : 1285
Anmeldedatum : 27.02.10
Alter : 26
Ort : Baden-Württemberg

Nach oben Nach unten

Re: Sex in Videogames - Ein Tabuthema?

Beitrag von Secretkey am 11.05.10 17:57

Hier mal meine losen Gedanken dazu:
Es ist wahr, in Videospielen wird mit Sex- und Erotikelementen ziemlich sparsam umgegangen. Gerade wenn man den Vergleich beispielsweise mit Filmen wagt, merkt man sehr schnell, wie jung das Medium Videospiele doch noch ist. Andernfalls ist es nicht zu erklären, dass jede solcher oben genannten oder gezeigten Szenen von bestimmten Gruppen noch als Skandal zu verzeichnen ist. Da herrscht tatsächlich eine extreme Diskrepanz - im Film ist es nicht nur völlig normal, es gibt auch eine ganze Industrie dafür, im Fernsehen wird um diese Zeit ein Paar Brüste nach dem anderen gezeigt und nun ist es plötzlich ein Tabu? Seltsam... Eigentlich habe ich deswegen das Gefühl, dass unsere Gesellschaft hier in dieser Hinsicht schon relativ abgestumpft ist und da somit kein Hahn mehr danach krähen dürfte (eigentlich ein Armutszeugnis). Woanders wird damit eben wesentlich vorsichtiger umgegangen - Aran Jäger hat in Hinblick auf die USA ja schon Stellung dazu genommen.

Was ich eigentlich sagen will, ist, dass sich die Videospielindustrie aber sehr schnell aus diesem Schlamasel lösen könnte, wenn sie denn wollte. Ich kann mir nicht vorstellen, dass man die Entwicklung aufhalten könnte, wenn jetzt eine Reihe von Spielen erscheinen würden, die solche Sexszenen enthalten. Früher waren die Splatter-Horror-Filme ebenso verpöhnt und mittlerweile hat sich auch jeder damit arrangiert. Man würde sich wohl sehr schnell daran gewöhnen und die Gesellschaft dafür sensibilisieren. Nur die Frage ist jetzt eben: Sollte man die Entwickler nun dazu aufrufen?

Meine Meinung: Solange solche Szenen nicht inhaltlich passend eingebettet werden (beispielsweise wie in einem Adventure vielleicht), wirkt das ganz schnell aufgesetzt und ins Lächerliche gezogen, weswegen ich den Entwicklern an dieser Stelle einen Vogel zeigen würde. So etwas brauche ich nicht und ist meiner Meinung nach in keinster Weise Spielspaß fördernd. Wozu dann also das ganze? PR? Keine Ahnung, meine Meinung ist also: Sex in Videospielen sehe ich nicht als Tabu an, was aber nicht heißt, dass jetzt ein Spiel mit Sexelementen nach dem anderen rausgefeuert werden muss. Das beste, das ich in dieser Hinsicht erlebt habe, waren interessante Doppeldeutigkeiten in Dialogform in Okami Aber wenn ich tatsächlich interaktiv Sex nachspielen müsste, würde ich mir irgendwie veralbert vorkommen Laughing

Mir ist es also egal, spielen muss ich es nicht, aber von mir aus sollen die Entwickler machen, was sie wollen und die Gesellschaft ein wenig damit reizen, damit sich eben ein Gewohnheitseffekt einstellen kann. Denn so ein Terz um jede kleinste Sex-Szene muss wirklich nicht sein - dann soll man bitte in den USA auch Talkshows verbieten, die in dieser Hinsicht wohl noch schlimmer sind.

Secretkey
Sieger des 5. MK:Wii-Turniers

Anzahl der Beiträge : 407
Anmeldedatum : 28.02.10
Alter : 26
Ort : Krefeld

Nach oben Nach unten

Re: Sex in Videogames - Ein Tabuthema?

Beitrag von Harvest am 11.05.10 18:25

Aran Jäger der II. schrieb:Edit: Achja @Harvest:Tali hat viel mehr Tiefe als Mrs. "Ich zeige meinen Hintern und meine Titten jedem um einen Vorteil daraus zu erhalten" ^^
*hust* Dazu sag ich mal gar nix Razz

Secretkey schrieb:Sex in Videospielen sehe ich nicht als Tabu an, was aber nicht heißt, dass jetzt ein Spiel mit Sexelementen nach dem anderen rausgefeuert werden muss
Dazu möchte ich nochmal kurz etwas sagen. Ich habe mich heute Mittag dazu entschieden das ganze Thema mal auszuweiten. Daher könnt ihr im laufe der Woche mit 2 weiteren Blog-Beiträgen, die ich vermutlich auch hier veröffentlichen werde, rechnen. Titel hab ich auch schon:

Sex in Videogames - Die wahren Tabus
Hier würde ich gerne auf einen etwas neueren Fall aus dem letzten jahr eingehen, in welchem in den USA helle Aufregung wegen dem PC-Spiel Rapelay herrschte. Dieses stellte nämlich fast schon realitätsnah eine Vergewaltigung dar.

Sex in Videogames - Romance

In diesem dritten und letzten Part will ich dann noch auf FLirtsimulationen eingehen. Wir alle haben in letzter Zeit sicher von diesem bekloppten Japaner gehört der seine virtuelle Freunding geheiratet hat.

Je nach Inhalt muss ich erst noch entscheiden ob ich es auch hier im Forum veröffentliche, besonders das erste wird definitiv ohne Bilder und vor allem ohne Videos veröffentlicht!


Zuletzt von Harvest am 12.05.10 12:04 bearbeitet, insgesamt 1 mal bearbeitet

Harvest
Mod | Nintendo

Anzahl der Beiträge : 1555
Anmeldedatum : 27.02.10

Nach oben Nach unten

Re: Sex in Videogames - Ein Tabuthema?

Beitrag von conan-kun am 11.05.10 19:17

Mag sein das meine Meinung da etwas prüde ist, aber ich finde Sex hat in Spielen nichts verloren.

Ich verstehe vollkommen das Argument, wenn es alles schon in Filmen gibt, warum nicht auch in Spielen? Das macht Sinn klar.

Ich finde es allerdings allgemein nicht gut, wie die Entwickung ist, nämlich das Sex immer mehr thematisiert wird. (Im Fernsehen, in Filmen, einfach überall).

Und auch wenn das Beispiel dumm ist brauch ich da nur diese ganzen Scripted Reality Formate nennen. Allein die Themen zu lesen macht mich irgendwo wütend: "17 jährige geht auf den babystrich um ihr leben zu finanzieren", "die 16 jährige natalie macht ihre eltern verrückt weil sie jeden Tag einen anderen Junge mit nach Hause bringt"
etc. pp ihr wisst was ich meine


Ich weiß das is krass formuliert, aber ich denke einfach durch diese ganze sexuellen Themas, wird man als Jugendlicher zu sehr "aufgelockert" und kann irgendwann nicht mehr unterscheiden was is jetzt Fantasie und was Realität und tun was, das sie nicht tun sollten...

Ich kann nicht behaupten, dass es damit zusammenhängt .. aber ich stelle es einfach mal so in den Raum. (ich weiß, das ist eine ähnlich dumme argumentation wie bei den killerspielen)

das is jetzt auch einfach nur so zusammengeschrieben ich könnte noch mehr schreiben aber muss weiter ^^'''' ich hoffe es wird zumindest bissl klar, was ich sagen will ^^'''' nich das hier jetzt gedacht wird der spinnt xD

conan-kun

Anzahl der Beiträge : 187
Anmeldedatum : 27.02.10
Alter : 28

Nach oben Nach unten

Re: Sex in Videogames - Ein Tabuthema?

Beitrag von Secretkey am 11.05.10 19:33

Stichwort Frühreife: Ich gebe dir da in gewisser Weise Recht und sehe da auch einen kausalen Zusammenhang.

Auf der anderen Seite ist eine extrem prüde Gesellschaft, die nicht vernünftig aufgeklärt ist, auch nicht das wahre...ein schmaler Grad.

Secretkey
Sieger des 5. MK:Wii-Turniers

Anzahl der Beiträge : 407
Anmeldedatum : 28.02.10
Alter : 26
Ort : Krefeld

Nach oben Nach unten

Re: Sex in Videogames - Ein Tabuthema?

Beitrag von Aran Jäger der II. am 11.05.10 19:48

@Conan: Ja das Beispiel passt auf jeden Fall nicht da gebe ich dir recht ^^
Der Hauptunterschied liegt vor allem darin das man als Videospieler aktiv ist nicht passiv. Den Fernseher schaltet man an und konsumiert.Videospiele liest man quasi der Unterschied ist also der aktive Kosum. Man könnte jetzt sagen ja aber dann könnten Videospiele ja quasi wie "Bild" werden aber "Bild" hat eine andere Faszination auf die MEnschen (und dies ist nicht der "gute" "Sportteil"). BILD gibt einem das Gefühl das man was besseres ist, es liefert Gesprächsstoff über den man sich in der Gruppe unterhalten kann usw. usf. etc. pp (Es geht hier nicht um BILD deswegen verkürze ich das ganze)

Das sich die Jugendlichen im sexuellen Bereich "Auflockern" ist grösstenteils eine Erfindung der Medien(Wo wir gerade vom Teufel gesprochen haben) bzw. werden diese Themen besonders gerne bei Boulevard Medien gebracht und werden deswegen überproportional wahrgenommen. Eine Umfrage unter Paaren von circa 25 Jahren hat ergeben das sie innerhalb von 4 Wochen zu 25 % keinen Sex hatten zu 50% nur einmal in 4 Wochen der Rest hatte mehr.Singles haben statistischer noch weniger Sex. Von einer Auflockerung kann im allgemeinen keine Rede sein im GEgenteil eine andere Studie hat ergeben das ü60-Jährige(!) mehr Sex haben als 30-Jährige.(Welche Generation schimpft eigtl. nochmal darüber das unsere Generation so versaut ist? ^^)

Wer sich für dieses Thema interessiert sollte auf jeden fall den (kostenlosen) Gehirn & Geist Artikel "Jung ,attraktiv,asexuell" herunterladen der sich mit der Thematik befasst.

Edit: Soll ich mich eigtl. in Zukunft "Professor von und zu Doktor Klugscheißer" nennen? Suspect

Aran Jäger der II.

Anzahl der Beiträge : 1285
Anmeldedatum : 27.02.10
Alter : 26
Ort : Baden-Württemberg

Nach oben Nach unten

Re: Sex in Videogames - Ein Tabuthema?

Beitrag von Gast am 11.05.10 19:57

Ich glaube, dass Sex in Videospielen in Europa kein Problem ist. Um den Jugendschutz zu regeln haben wir die USK (hier finde ich sie im übrigen echt sinnvoll... wenn wir davon ausgehen dass Eltern ihre Kinder schützen wollen) jedoch hat Amerika wirklich große Probleme damit. Sex ist dort generell ein Tabuthema. Zumindest wenn Erwachsene in der Nähe sind. Generell in der Öffentlichkeit...

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Sex in Videogames - Ein Tabuthema?

Beitrag von Dr. Sooom am 11.05.10 21:01

In Deutschland gibt's die USK. Für Europa ist die, in meinen Augen auch sinnvollere, PEGI verantwortlich. Dort gibt's sogar ein eigenes Symbol für sexuellen Inhalt. Siehe: www.pegi.info

So viel mal dazu.

____________________
MfG Dr. Sooom | Admin | www.drsooom.at | Gamertag | Steam | GB/S-NES/N64/GCN/Wii/360/DSi

Dr. Sooom
Administrator
Administrator

Anzahl der Beiträge : 2911
Anmeldedatum : 27.02.10
Alter : 29
Ort : Welsland, Österreich

http://www.drsooom.at

Nach oben Nach unten

Re: Sex in Videogames - Ein Tabuthema?

Beitrag von Secretkey am 12.05.10 7:06

Aran Jäger der II. schrieb:
Das sich die Jugendlichen im sexuellen Bereich "Auflockern" ist grösstenteils eine Erfindung der Medien(Wo wir gerade vom Teufel gesprochen haben) bzw. werden diese Themen besonders gerne bei Boulevard Medien gebracht und werden deswegen überproportional wahrgenommen. Eine Umfrage unter Paaren von circa 25 Jahren hat ergeben das sie innerhalb von 4 Wochen zu 25 % keinen Sex hatten zu 50% nur einmal in 4 Wochen der Rest hatte mehr.Singles haben statistischer noch weniger Sex. Von einer Auflockerung kann im allgemeinen keine Rede sein im GEgenteil eine andere Studie hat ergeben das ü60-Jährige(!) mehr Sex haben als 30-Jährige.(Welche Generation schimpft eigtl. nochmal darüber das unsere Generation so versaut ist? ^^)

Hm, bin ich irgendwie blöd ^^ ? Ich sehe zwischen der Auflockerung der Gesellschaft und dem aktiven Erleben von Sex keinen kausalen Zusammenhang. Egal wie oft Mädels und Jungen im Alter von 14 (nur als Beispiel) nun Sex haben oder auch nicht, kann man unabhängig davon trotzdem behaupten, dass sich unser Leben in Hinblick auf sexuelle Elemente verdichtet hat. Nackte Frauen in der Bild, neuste Nacktfotos von irgendwelchen Promis und Models in Sendungen wie Exklusiv, taff etc. , der leichte Zugang übers Internet... Ich gebe dir völlig Recht, das wird hauptsächlich von den Boulevard Medien aufgegriffen, nur denke ich eben, dass diese an Präsenz immer mehr zunehmen. Die Bild verkauft sich doch wie irre...

Secretkey
Sieger des 5. MK:Wii-Turniers

Anzahl der Beiträge : 407
Anmeldedatum : 28.02.10
Alter : 26
Ort : Krefeld

Nach oben Nach unten

Re: Sex in Videogames - Ein Tabuthema?

Beitrag von Harvest am 12.05.10 12:09

Sex in Videogames - Die wahren Tabus!
(Ein Auszug von harvestsgameblog.blogspot.com )

Wenn man heutzutage noch irgendwo den Namen Rapelay hört, dürfte man zuerst an irgendein Verbot denken. Schließlich sorgte dieses Game aus Japan für den wahrscheinlich größten Spiele-Skandal des letzten Jahres. Das aus Japan stammende Spiel Rapelay war ein 3D Hentai-Game der Firma Illusion, welche in Japan für Spiele dieser Art bekannt sind. Doch Rapelay sollte, anders als die anderen Spiele von Illusion, eine ganz andere Zukunft haben: Nämlich gar keine!

In Rapelay war es dem Spieler möglich mithilfe seines Charakters Frauen verschiedener Alstersklassen an diversen Orten zu vergewaltigen. Zudem enthielt es ein Übungsprogramm in dem man lernte wie man die Frauen gefügig machen könnte. Dies wurde dabei so real dargestellt, das es in den Medien für einen regelrechten Aufstand sorgte. In Amerika wurde das Spiel sofort nach Veröffentlichung vom Markt genommen und in den Medien regelrecht zerrissen. Zitate wie "dieses Spiel schafft Vergewaltiger" waren hier an der Tagesordnung. Auch in Deutschland war dieses Spiel kurz über amazon zu haben, wurde aber auch hier ziemlich schnell wieder rausgenommen.

Nun jetzt standen die Japaner im Kreuzfeuer des Rests der Welt. Dieser Aufstand sorgte sogar dafür das bestimmte Personen der japanischen Regierung sowie einige Spielentwickler zu einer Konferenz zusammenkamen, um über die Zukunft solcher Games zu diskutieren. Das Ergebnis: Sämtliche zukünftige Hentai-Games, speziell welche die in Richtung Rapelay gehen, müssen entschärft werden, bevor sie auf dem Markt veröffentlicht werden.

Seitdem ist Japan was das veröffentlichen solcher Spiele angeht, wesentlicher vorsichtiger. Rapelay hingegen ist inzwischen in den USA und Europa verboten. Das dürfte ihnen eine Lehre gewesen sein!

EDIT
Den dritten Teil Romance hab ich gestrichen, das passt nicht so ganz zum Thema, das hier war also der letzte Teil Wink


Zuletzt von Harvest am 13.05.10 20:52 bearbeitet, insgesamt 1 mal bearbeitet

Harvest
Mod | Nintendo

Anzahl der Beiträge : 1555
Anmeldedatum : 27.02.10

Nach oben Nach unten

Re: Sex in Videogames - Ein Tabuthema?

Beitrag von Aran Jäger der II. am 12.05.10 17:18

@Secretkey: Und was ist dann daran schlecht wenn uns nackte Damen gleich entgegenspringen? Dasist es ja meistens wird dasselbe damit begründet das dann alle Sex haben,aber eben das stimmt ja nicht was wäre dann ein Negativ-effekt?

Aran Jäger der II.

Anzahl der Beiträge : 1285
Anmeldedatum : 27.02.10
Alter : 26
Ort : Baden-Württemberg

Nach oben Nach unten

Re: Sex in Videogames - Ein Tabuthema?

Beitrag von conan-kun am 12.05.10 19:41

Und was wäre ein Vorteil, wenn uns nackte Damen entgegenspringen?

Ich sehe einfach keinen Sinn davon. Ich bin von sexuellen Inhalten in Spielen regelrecht genervt, was hat das da verloren? Bestes beispiel is das oben erwähnte Beach Volleyball spiel mit diesen ... naja ihr wisst was ich meine.

Was soll das? Haben manche es so nötig, dass sie sowas in Spielen sehen wollen?

Was hat das mit dem Spiel zu tun? Ich verstehs einfach nich ...

Schon klar, dass man bei nem Beach Volleyball wenig an hat aber es muss doch nich gleich so übertrieben werden ....

Ich weiß ja, ihr haltet das für altmodisch etc. kann ja auch dran liegen, dass ich christlich eingestellt bin usw. was weiß ich...

Wenn ein Spiel an sich gut ist, auch für sagen wir 14 jährige und nur wegen einer Sex Szene Freigabe ab 16 oder gar 18 bekommt, welchen Sinn hat das dann?

Und mal ne ganz andere Frage. Was würde eure Freundin (sofern ihr denn eine habt xD) dazu sagen? Auch das mag altmodisch sein, aber ich glaub nich, dass sie sonderlich begeistert sind über solche Spielelemente^^

Also was ich sagen will ... mag sein dass es keine wirklichen Nachteile gibt, solche Szenen einzubauen, aber gibt es denn Vorteile? Wird dadurch ein Spiel besser? naja vllt. realistischer xD

conan-kun

Anzahl der Beiträge : 187
Anmeldedatum : 27.02.10
Alter : 28

Nach oben Nach unten

Re: Sex in Videogames - Ein Tabuthema?

Beitrag von Aran Jäger der II. am 12.05.10 21:11

dieses "Realistischer" macht eben noch viel und wenn sich ein Spiel darauf ausruht das einem Titten entgegen springen dann wird dieses auch keinen grossen Erfolg haben.(Man erinnere sich nur oder eben gerade nicht an BMX XXX) Allerdings ist Sex ein wichtiger Teil des Lebens und hat viel Einfluss auf Kunst, Musik etc. Das gerade hier noch ein tabu existiert ist bedauerlich.

Wovon ich auch genervt bin sind die erotisch unnötigen Inhalte dies ist wirklich nervig und sollte auch mit einem Boykott abgestraft werden.

Edit: Zudem will ich ja gar nicht das mir in Mario jetzt Prinzessin Peach statt einem Kuss einen Bl**j*b gibt. Sondern das 1. Der Begirff entmysthitisiert (was für ein Wort bestimmt falsch) wird (was er in der heutigen Zeit noch immer ist auch wenn einem die Titten entgegenspringen) und 2. Das es richtig in Spiele wie HEavy Rain und Fahrenheit integriert wird ohne das sich jemand darüber aufregt.

Aran Jäger der II.

Anzahl der Beiträge : 1285
Anmeldedatum : 27.02.10
Alter : 26
Ort : Baden-Württemberg

Nach oben Nach unten

Re: Sex in Videogames - Ein Tabuthema?

Beitrag von Cel_Shaded am 14.05.10 22:22

Aran Jäger der II. schrieb:Allerdings ist Sex ein wichtiger Teil des Lebens und hat viel Einfluss auf Kunst, Musik etc. Das gerade hier noch ein tabu existiert ist bedauerlich.

Das es richtig in Spiele wie HEavy Rain und Fahrenheit integriert wird ohne das sich jemand darüber aufregt.

Das mit dem Tabu trotz der Medienpräsenz lässt sich ganz einfach dadurch erklären, dass die USA die Leitkultur auf der Welt sind und da es eben im 18. Jahrhundert dort als erstes Religionsfreiheit gab, sind die ganzen Puritaner, die in Europa wegen ihrer Einstellung eh nicht sonderlich beliebt waren, dorthin abgewandert (wie du ja in einem früheren Post mit den Kreationisten bereits angedeutet hast) Und dass es in Filmen und Musik keine Probleme mit dem Thema gibt, liegt daran, dass man in Kinofilmen keine wirklich expliziten Szenen zu sehen bekommt und in der Musik ist es so, dass niemand wirklich auf den Text achtet (das ist mir mal im Musikunterricht in der Schule aufgefallen, dass ich da der einzige bin, der sich auch bei englischen Liedern noch an den Text erinnern kann.) Oder der zweite Hit von Alexander Klaavs (oder so, DSDS-Gewinner der 1. Staffel) hieß doch auch auch "Take Me Tonight". Nur in Spielen ist es halt schwierig, das so zu verstecken, weil hier der Spieler es "ausüben" muss und das eben schwierig niveauvoll umzusetzen ist, denn zwischen Heavy Rain (übrigens französisches Entwicklerstudio) mit einer guten Umsetzung, wo man ja sogar noch selber entscheiden kann, den Akt zu vollziehen und Michelles vorgetäuschten Lauten aus GTA IV besteht ja wohl ein Unterschied wie Tag und Nacht.

Cel_Shaded

Anzahl der Beiträge : 512
Anmeldedatum : 27.02.10
Alter : 22
Ort : Bayrischer Wald - naja, fast.

http://www.ngen-cast.de

Nach oben Nach unten

Re: Sex in Videogames - Ein Tabuthema?

Beitrag von Aran Jäger der II. am 15.05.10 15:01

@Cel Shaded: Oder dem für amerikanische Verhältnisse mutigem Fable (weil man schwul sein kann)das auf der anderen seite aber total prüde (Weil Die "Sexszene" ein Schwarzer Bildschirm mit "ooooh" und "aaah" Rufen von der Frau/dem Mann beeinhalten)ist.

Edit: Yeah 200 ^^

Aran Jäger der II.

Anzahl der Beiträge : 1285
Anmeldedatum : 27.02.10
Alter : 26
Ort : Baden-Württemberg

Nach oben Nach unten

Re: Sex in Videogames - Ein Tabuthema?

Beitrag von Gesponserte Inhalte Heute um 11:43


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten