The Legend of Zelda

Seite 3 von 4 Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: The Legend of Zelda

Beitrag von Darkfire am 29.12.10 19:53

@Corgamer
Nach Möglichkeit benutze ich keine Komplettlösung. Weder in einem Zelda-Spiel, noch in einem anderen Spiel meiner Wahl. Erst wenn ich dutzende Anläufe hinter mir habe oder an einem Rätsel länger als eine halbe Stunde verzweifle, benutze ich mal um es vorsichtig auszudrücken einfach Google. Aber am liebsten ist es mir dann immer noch, ich stelle mein Problem in ein Forum wo mir gegebenenfalls auch noch geholfen werden kann. Smile

____________________




Darkfire
Administrator
Administrator

Anzahl der Beiträge : 4706
Anmeldedatum : 26.02.10
Alter : 28
Ort : Hennef

http://www.n-mag.de

Nach oben Nach unten

Re: The Legend of Zelda

Beitrag von Secretkey am 30.12.10 10:54

Bei Zelda-Spielen benutze ich eigentlich bloß beim zweiten Durchgang oder im Post-Endboss-Spiel eine Lösung, um das Spiel auch wirklich zu 100% durchzuspielen. Bei Zelda TP bin ich mir beispielsweise sicher, dass ich einige der Geisterseelen ohne Hilfe nie gefunden hätte. Das Zelda, bei welchem ich am öftesten schon mal in eine Lösung geschaut habe, war übrigens Zelda MM, weil mich einfach permanent das Gefühl beschlich neben meinem Hauptquest 10.000 Masken links und rechts zu verpassen. Im Übrigen handhabe ich es ähnlich wie Darkfire und frage erst ein Mal in Gaming-Communities nach, da ich dort bei einer entsprechenden Frage, nicht direkt mit einer konkreten Antwort rechnen muss, sondern auch einfach bloß auf Tipps hoffen kann Smile

Und da ich wieder das Gefühl kriege, Zelda TP verteidigen zu müssen, schmeiße ich einfach mal als verbales Futter in die Runde, dass TP meiner Meinung nach die spaßigsten Dungeons überhaupt beinhaltet Very Happy

Secretkey
Sieger des 5. MK:Wii-Turniers

Anzahl der Beiträge : 407
Anmeldedatum : 28.02.10
Alter : 26
Ort : Krefeld

Nach oben Nach unten

Re: The Legend of Zelda

Beitrag von Corgamer am 30.12.10 20:53

Secretkey schrieb:
Und da ich wieder das Gefühl kriege, Zelda TP verteidigen zu müssen, schmeiße ich einfach mal als verbales Futter in die Runde, dass TP meiner Meinung nach die spaßigsten Dungeons überhaupt beinhaltet Very Happy

Ach ja? xD
Ich habe zwar erst die Ersten 3 hinter mir, aber von denen fand ich keinen all zu besonders. Höchstens vielleicht noch die Goronenmine

Corgamer

Anzahl der Beiträge : 159
Anmeldedatum : 28.02.10
Alter : 23
Ort : München

Nach oben Nach unten

Re: The Legend of Zelda

Beitrag von Secretkey am 31.12.10 11:41

Ja, die Goronenmine ist wirklich ein Kracher gewesen. Es kommen aber noch einige richtig geniale Exemplare - ich würde mich deiner Meinung nach schon mal auf den 5. freuen. Und mit dem Wörtchen spaßig, wollte ich nicht unbedingt implizieren, dass sie besonders sind (auch wenn es unter den weiteren Dungeons auch noch besondere geben wird), sondern dass sie so durchgestylet worden sind, dass es einfach total Spaß macht, sich dort zurecht zu finden und in ihnen aufzuhalten. Es kommt so etwas wie ein vernünftiger Spielfluss auf, was nicht in allen Zelda-Tempeln der Fall war und wenn ich daran denke, wie glaubwürdig die Dungeons im Spiel integriert wurden, kann ich über das Bauklötzchen-Design in OoT bloß lachen.

Naja, so oder so - ich hoffe, du findest noch deinen Spaß mit dem Spiel. Für mich stellt es aus diversen Gründen einfach das beste Zelda dar und ich würde mich darüber freuen, wenn du ab und zu noch mal deine Spielfortschritte hier verschriftlichst.

Secretkey
Sieger des 5. MK:Wii-Turniers

Anzahl der Beiträge : 407
Anmeldedatum : 28.02.10
Alter : 26
Ort : Krefeld

Nach oben Nach unten

Re: The Legend of Zelda

Beitrag von Corgamer am 31.12.10 14:36

Nachdem ich mir das Masterschwert aus dem Heiligen Hein geholt habe, bin ich erstmal circa 2 Stunden in Hyrule umhergeritten. Es gibt wirklich eine Menge zum entdecken und in fast jedem Winkel gibt es irgendwas zum tun. Was mich allerdings stört, ist, dass man als Belohnung für die Erkundung einer Höhle, oder für die Absolvierung einer kleinen Aufgabe, eben nichts wirkliches bekommen kann. Hier haben die RPGs einen klaren Vorteil. In Zelda bekommt man im besten Fall irgendeine Erweiterung für den Köcher, ect. oder eben ein Herzteil. Und besonders in TP, das wirklich etwas zu leicht geraten ist, sehe ich keinen großen Anreiz mich auf Erkundungstour zu begeben um mein Inventar aufzustocken. Das heißt aber nicht ,dass ich es nicht tun werde. Es ist immer noch verlockend im Menü neben seinem Namen 2 volle Leisten von Herzen zu sehen. Very Happy
Aber, naja.

Jetzt stecke ich gerade irgendwo am Anfang vom Wüstenpalast.

Ist es eigendlich normal, dass man Epona immer dann, wenn man es mal braucht, nicht findet? Habe ich vielleicht ein Item übersehen, mit dem ich das Pferd zu mir rufen kann?

Corgamer

Anzahl der Beiträge : 159
Anmeldedatum : 28.02.10
Alter : 23
Ort : München

Nach oben Nach unten

Re: The Legend of Zelda

Beitrag von Secretkey am 31.12.10 14:47

Corgamer schrieb:
Ist es eigendlich normal, dass man Epona immer dann, wenn man es mal braucht, nicht findet? Habe ich vielleicht ein Item übersehen, mit dem ich das Pferd zu mir rufen kann?

Zu diesem Punkt sage ich im Moment einfach mal bloß: Keine Sorge Wink

Zum Rest: Der von dir oben beschriebene Aspekt ist die meiner Meinung nach wahrscheinlich größte Schwäche des Spiels. Auch wenn es wirklich viel zu entdecken gibt, läuft man am Ende des Spiels oft mit bereits vollem Geldbeutel durch unentdeckte Höhlen und kriegt bloß 100 Rubine, die man nicht ein Mal mitnehmen kann. Meiner Meinung nach bietet das Spiel zwar auch genügend wirklich lohnenswerte Entdeckungen, aber eben auch viele Touren mit unbefriedigendem Ende.

Secretkey
Sieger des 5. MK:Wii-Turniers

Anzahl der Beiträge : 407
Anmeldedatum : 28.02.10
Alter : 26
Ort : Krefeld

Nach oben Nach unten

Re: The Legend of Zelda

Beitrag von Darkfire am 31.12.10 14:55

Die Massen an Rubine sind aber für folgendes Item dann doch ganz nützlich:

Spoiler:
Rubinrüstung

____________________




Darkfire
Administrator
Administrator

Anzahl der Beiträge : 4706
Anmeldedatum : 26.02.10
Alter : 28
Ort : Hennef

http://www.n-mag.de

Nach oben Nach unten

Re: The Legend of Zelda

Beitrag von Corgamer am 31.12.10 15:04

Ich investiere meine überschüssigen Rubine gerade in Maros Sammelauktion für die Expansion nach Hurylestadt. Ich hoffe es zahlt sich irgendwann aus.

Corgamer

Anzahl der Beiträge : 159
Anmeldedatum : 28.02.10
Alter : 23
Ort : München

Nach oben Nach unten

Re: The Legend of Zelda

Beitrag von JUMPMAN am 02.01.11 5:21

Hi Zusammen

mein erstes Zelda Erlebniss führe ich zurück ins Jahr 1994
Ich hatte es mir von einem Freund aus der Schule ausgeliehen, er war eine Klasse unter mir.
Ich hatte dieses Spiel über ein Wochenende geliehen bekommen, und war total wild drauf es endlich zu spielen.
Aus der Werbung kannte ich es noch.... diese Choreographie, und die zeile mit: "... dem drachen die Rübe abhauen."
Anstzelle von Hausaufgaben habe ich in diesem Wochenende A link to the past durchgespielt, natürlich ohne alle Herzteile etc.
Probleme hatte ich im Schildkrötenfelsen, weil ich anfangs nicht gerafft hatte wie man die Plattformen erscheinen lässt :D.
Und ich hatte aus welchen Gründen auch immer die Reihenfolge der Tempel vertauscht, sodass ich im Dorf der Verdammten (Hieß es noch so?) also Kakariko in der Schattenwelt Blinds Versteck vor den Tempel in den Verwünschten Wäldern der Schattenwelt betrat und beendet hatte.

Das Spiel hatte mir so einen Spaß bereitet, dass ich in der Schule das Theme nachsummte. Beim ersten durchgang fehlte die vierte magische Flasche, der Byrnastab und ein paar herzcontainer. :D
Später bekam ich das spiel von meiner Cousine geschenkt. Dafür bin ich ihr heute immernoch Dankbar.

Da ich als kleines verwöhntes Kind auch im Besitz eines NES war (und heute immernoch bin, es war meine erste Konsole) kam ich irgendwann als fünftklässler an die beiden NES Teile der Zeldaserie. The Legend of Zelda fand ich relativ fade, vorallem die Dungeonsuche ging mir gegen den Strich.
Aber ich ließ nicht locker und spielte auch dieses Durch.
Bei The Adventure of Link missfielen mir anfangs die gewöhnungsbedürftigen 2D Jump and Run Passagen, ich habe dieses Spiel aufgehört zu spielen, da ich auch noch nicht über genügend Sprachkenntnisse im Englischen verfügte, Sodass ich es vor zwei Jahren erst wieder rausgekramt habe und dann auch durchgespielt habe. Und ich muss ehrlich sagen, dass es mir einen heiden Spaß bereitet hat.

The Legend of Zelda - Link's Awakening war also das vierte Zelda-Spiel was ich spielte, aber das dritte was ich durchgespielt habe.
Ich empfand dieses Spiel als irgendwie seltsam. Es war für mich kein richtiges Zelda. Der Protagonist ist der Selbe, aber ich habe damals Zelda, Ganon, das Masterschwert und das Triforce vermisst.
Dass man ein Masterschwert ähnliches Schwert bekommt nachdem man zwanzig Muscheln gesammelt hatte wurde mir kurz vor dem Endgegner bewusst. Im ganzen fand ich Link'a awakening sehr kurzweilig. Unter anderem auch weil die Melodie die Maren "sing" sehr angenehm für mich war.

Den N64 bekam ich zum Osterfest geschenkt. Ich hatte mich sehr auf das Release von Ooc gefreut, und fieberte dem entgegen. Die Berichte in der damaligen Fachpresse, N-Zone und die Club Nintendo Zeitschrift machten mich darauf (auf ZELDA64 :D ) aufmerksam.

Ich habe Nächte mit diesem Spiel erfüllt. Vorallem den Soundtrack in der Gerudowüste und im Dorf Kakariko habe ich geliebt. Schon zu SNES zeiten habe ich einfach Kakariko betreten meinen Commodore Monitor angelassen um die Spielmusik zu hören. Mit dem N64 habe ich es genau so gemacht. Ich will nicht wissen was sich meine Eltern an Stromrechnungen gespaart hätten, wenn sie mir damals keine Konsolen gegeben hätten :D.

Die Schwierigste Stelle im ganzen Spiel war der Waldtempel, ich habe ihn gehasst. Ich empfinde ihn immernoch als langwierigsten Tempel des ganzen Spieles. Der Wassertempel war zwar größer, wie auch der Feuertempel, aber trotzdem nicht so langwierig wie der Waldtempel.
Diese verdammten Geisterfackeln..
Und ich war über die geographische Anordnung von Todesberg, Hyliasee, Kakariko und Schloss Hyrule verwundert.

Majoras Mask habe ich mir zu meinem Namenstag (1.1) gewünscht.
ich weiß noch wie ich im Relasejahr mit meinem Vater zusammen am 31.12. morgens in den Saturn nach Köln gefahren bin, um mir dieses Spiel zu kaufen und sie hatten es nicht mehr da. Ich war fast am verzweifeln. Letztendlich sind wir dann in die Metro gefahren und dort konnte ich noch ein Exemplar ergattern. :D

Ich muss sagen von den bisher von mir gespielten Zelda-Titeln fand ich Majoras Mask sehr verärgernd. Was mich stark gestört hat war das Zeitlimit und die Maskensuche. Das hat mich damals sehr verärgert.
Es war schon sehr frustrierend, wenn ich mich bis zum Tempel gekämpft habe und danach die Zeit abgelaufen ist. Dieser stetige Zeitdruck.
Auch die Spielstory fand ich nicht so schön, doch kontroverser weise hatte mich die Atmosphäre des Spieles gefesselt. Von der Mondträne bis zu den vier Riesen, die den Plan des verfluchten Horrorkids vereiteln hat die Atmosphäre die negativen Aspekte dieses Spieles wieder ausgeglichen.

The Widwaker war das nächste Spiel. Mein Bruder hatte es für den Gamecube bekommen. Er hatte es zuerst durchgespielt, und anschließend mir gegeben. Ich fand es Gleise // Gl := Sch | s := ß
Diese Kinderspielgrafik war ja echt behämmert. Ich hatte mich so sehr auf ein Spiel wie Oot gefreut, aber die erwartungen wurden nicht erfüllt. zumindest Anfangs. Auch das suchen nach den Triforcesplittern im meer. Wobei dies als eine Hommage an The Legend of Zelde (NES) interpretiert wird. Die Wirbelattacke mit einem außer Kontrolle geratenden Toon-Link scheint mir die Serie an sich zu persiflieren. Doch dennoch fand ich das Kampfsystem sehr interessant und ansprechend. Leuchtet ein Knopf, so drücke ihn um eine Spezialattacke auszuführen.
Gut, dass dies in Twilight Princess übernommen worden ist.
Gen schluss konnte ich mich auch mit diesem Zeldatitel anfreunden, und habe auch nach dem Durchspielen einen 100% Spielstand angestrebt, doch ich glaube auf hoher See wird noch die ein oder andere Kiste mit Rubinen unendeckt geblieben zu sein. ;)

Twilight Princess holte ich mir für den Gamecube, obwohl ich die Wii zum Relasetermin gekauft habe. Meine Freundin hat mir nie verziehen, dass ich 250€ für eine Spielekonsole ausgegeben habe :D.

TP spielte ich innerhalb einer Woche durch. Ich fand es Atemberaubend, zwar nervte es mich anfangs gezwungenermaßen als Wolf zu spielen, aber irgendwie war es trotzdem Amüsant.
Ich habe hier beim Spielen viele Paralelen zu anderen Zeldatiteln bemerkt,
wie das Verwandeln in ein Tier, wenn mann die Schattenwelt betritt, [Alttp: Schattenweld ohne Mondperle --> Link = Hase]
die ruinen der Zitadelle der Zeit, die für mich beim ersten Spielen auch an die Fundstelle des Masterschwertes in den verlorenen Wäldern von A Link to the past erinnerte.
Das weckte Erinnerungen an gute alte SNES-Zeiten.
Als ich es für den Cube durch hatte war ich so von dem Spiel überzeugt, dass ich es mir auch für die Wii zulegte. Und die Steuerrung der zwei Greifhaken mit der Wiimote, wie auch das Bogenschießen waren in meinen Augen sehr gut gelungen. Was mich einwenig störte war die Steuerung des Schwertes. Ich hatte eine direkte Umsetzung der Bewegung erwartet, aber dies soll angeblich in Skyward Sword implementiert sein.

Letzten Sommer fand ich auf dem Flohmarkt die Spiele Oracle of Ages und Oracle of Seasons.
Okay. Es sind Zeldaspiele für den Gameboy, dieses mal mit Zelda. Ich empfinde diese Spiele eher als Mäßig. Sie machen Spaß, lassen sich aber viel zu einfach durchspielen. Drei Tage für beide Spiele, ich hab da mehr erwartet. Nette Grafiken, für den GBC, aber die Story wirkt auf mich wie ein Sidequest der Spieleserie.

The minish Cap finde ich da wesentlich besser. Es ist umfangreicher als die anderen Handheld-Zeldas und hat allein wegen der an the windwaker angelehnten Grafik (Toonlink) einen gewissen charme.
Das Rollen mit den Schultertasten bereitet mir viel Spaß. Man hat das gefühl, dass man schneller vorankäme.
Es ist vom Handlungskonzept ein Zelda mit vielen Fantasy elementen, und erinnert stellenweise an Twilight princess (Stadt über den Wolken).

Four Swords Adventures hat sich ein Freund von mir für den Gamecube zugelegt. Es macht schon Spaß ein Multiplayer-Zelda zu spielen doch es kommt bei weitem nicht an Secret of Mana, dem einzig wahren Multiplayerrollenspiel ran.
Dennoch wirkt es liebevoll dargestellt (eine mischung alttp und Windwaker) und die Idee für die Benutzung des GBAs für die darstellung der Unterwelt (Häuser, Höhlen etc.) finde ich recht amüsant. Es ist eben kein Haupttitel der Spieleserie.

Achja, Da gibt es noch zwei Spiele, die ich angespielt habe, aber danach nie wieder angerührt habe, das sind zwei Zeldaspiele für das Phillips CD-I. Wand of Gamelon und Faces of Evil. Eine Schande, dass soetwas den Titel Zelda tragen darf.

zum Abschluss noch meine Topliste der bisher von mir gespielten Zeldateile. Sortiert nach Beliebtheit.

A Link To the Past
Ocarina of Time
Twilight Princess
Link's Awakenig
The Legend of Zelda
The Adventure of Link
Minish Cap
Windwaker
Oracle of Seasons / Oracle of Ages
Four Swords Adventure
Majoras Mask


JUMPMAN

Anzahl der Beiträge : 4
Anmeldedatum : 02.01.11
Alter : 29
Ort : Bonn

Nach oben Nach unten

Re: The Legend of Zelda

Beitrag von Corgamer am 02.01.11 18:32

Willkommen im Forum JUMPMAN Very Happy

Den von dir genannten Punkten stimme ich mit 2 Ausnahmen vollkommend zu. Zum einem finde ich den Shell Shading Stiel bei Zeldaspielen sehr gelungen und zum anderen verstehen ich nicht was bei der geografischen Anordnung der Orte in OoT nicht passt. Ich dagegen finde die Orte in TP fehlplaziert. Zum Beispiel wurde ich die Gerudo Wüste nicht so nah an die Eiswelt legen und in der Nähe des Feuerbers plazieren

Corgamer

Anzahl der Beiträge : 159
Anmeldedatum : 28.02.10
Alter : 23
Ort : München

Nach oben Nach unten

Re: The Legend of Zelda

Beitrag von JUMPMAN am 02.01.11 19:39

Wenn ich die Oberweltkarten von alttp und oot vergleiche, hat sich der Hylia-See stark bewegt. Auch die Position von Kakariko war in alttp nicht am todesberg sondern südlich der verlorenen Wälder und nördlich der Wüste
Bei TP ist die Map auch wieder verschoben. Hyrule scheint unter starker erruption zu leiden.
Es wäre aber auch langweilig wenn man immer die selbe Map hätte... wobei ich mich frage wie alltp mit der heutigen Technik aussehen würde. Smile

JUMPMAN

Anzahl der Beiträge : 4
Anmeldedatum : 02.01.11
Alter : 29
Ort : Bonn

Nach oben Nach unten

Re: The Legend of Zelda

Beitrag von Darkfire am 02.01.11 19:56

Also erst einmal vielen Dank für deine Aufzählung der Erfahrungen mit der Zelda-Reihe. Schade nur, dass du auch jemand bist, der mit Majora's Mask nichts anfangen kann. Es ist und bleibt für mich immer noch das beste Zelda aller Zeiten. Very Happy Aber Geschmäcker sind ja verschieden und das ist auch gut so. ^^

____________________




Darkfire
Administrator
Administrator

Anzahl der Beiträge : 4706
Anmeldedatum : 26.02.10
Alter : 28
Ort : Hennef

http://www.n-mag.de

Nach oben Nach unten

Re: The Legend of Zelda

Beitrag von Dr. Sooom am 02.01.11 20:18

War Hyrule jemals identisch? Vergleicht doch mal die Oberweltkarten von Zelda:ALttP, Zelda:OoT und Zelda:TP. Die sind alle grundverschieden, finde ich zumindest.

____________________
MfG Dr. Sooom | Admin | www.drsooom.at | Gamertag | Steam | GB/S-NES/N64/GCN/Wii/360/DSi

Dr. Sooom
Administrator
Administrator

Anzahl der Beiträge : 2911
Anmeldedatum : 27.02.10
Alter : 29
Ort : Welsland, Österreich

http://www.drsooom.at

Nach oben Nach unten

Re: The Legend of Zelda

Beitrag von Darkfire am 02.01.11 20:38

@Dr. Sooom
Hyrule ist immer anders aufgebaut, da stimme ich dir zu. Orte wie der Hylia-See, der Todesberg oder Kakariko sind aber wiederkehrende Elemente.

____________________




Darkfire
Administrator
Administrator

Anzahl der Beiträge : 4706
Anmeldedatum : 26.02.10
Alter : 28
Ort : Hennef

http://www.n-mag.de

Nach oben Nach unten

Re: The Legend of Zelda

Beitrag von Dr. Sooom am 02.01.11 22:17

Ja, aber ging's gerade eben nicht um deren Position bzw. um deren Anordnung auf der Weltkarte? Oder habe ich da was missverstanden?

____________________
MfG Dr. Sooom | Admin | www.drsooom.at | Gamertag | Steam | GB/S-NES/N64/GCN/Wii/360/DSi

Dr. Sooom
Administrator
Administrator

Anzahl der Beiträge : 2911
Anmeldedatum : 27.02.10
Alter : 29
Ort : Welsland, Österreich

http://www.drsooom.at

Nach oben Nach unten

Re: The Legend of Zelda

Beitrag von Darkfire am 02.01.11 23:30

Nein, du hast das schon richtig verstanden. Ich wollte deine Behauptung nur mit meiner Meinung untermauern.

____________________




Darkfire
Administrator
Administrator

Anzahl der Beiträge : 4706
Anmeldedatum : 26.02.10
Alter : 28
Ort : Hennef

http://www.n-mag.de

Nach oben Nach unten

Re: The Legend of Zelda

Beitrag von JUMPMAN am 03.01.11 2:23

Ich habe von nem Freund der vor wenigen Stunden aus Japan zurückgekehrt ist ein geniales Weihnachtsgeschenk bekommen.
Oot für den Gamecube auf Japanisch :D

JUMPMAN

Anzahl der Beiträge : 4
Anmeldedatum : 02.01.11
Alter : 29
Ort : Bonn

Nach oben Nach unten

Re: The Legend of Zelda

Beitrag von Corgamer am 06.01.11 18:58

Ich habe mal 2 Fragen zu Twiloght Princess:
Zum einem würde ich gerne wissen, wie man in den Landen von Hyrule kommt, ohne auf seine verdreckten Schuhe hingewiesen zu werden.
Außerdem würde ich gerne wissen wie ich in Thelmas Wirtshaus in den kleinen Hinterraum gelange, indem der eine Typ auf seine Geisterseelen wartet. Beim 1. Mal standen ja Kisten vor dem Haus um als Wolf hinein zu gelangen.

Corgamer

Anzahl der Beiträge : 159
Anmeldedatum : 28.02.10
Alter : 23
Ort : München

Nach oben Nach unten

Re: The Legend of Zelda

Beitrag von Mazzle am 06.01.11 20:28

Wenn du normal weiterspielst wirst du das mit dem Seelentypen hinbekommen, weil es zur Hauptquest gehört. Beim Laden kann man vorher bei einem Jungen sich die Schuhe putzen lassen. Die Schuhe glänzen sogar. Oder du machst ne nützliche Sidequest und spendest im Kakariko Laden (Maro-Markt) und lässt die Brücke reparieren und spendest dann Geld um den Laden zu übernehmen.
Da aber der Ladenkauf 2000 Rubine kostet habe ich einen Trick, der bei mir i-wie immer ging.
200 Rubine spenden, speichern und aus. Am nächsten Tag weiterspielen und plötzlich ist der Laden beim nächsten mal anlabern übernommen worden (oder man musste 200 Rubine zahlen, kann mich net ganz erinnern).

Mazzle
Sieger des 4. MK:Wii-Turniers

Anzahl der Beiträge : 68
Anmeldedatum : 28.02.10
Alter : 25
Ort : Siegerland

http://twitter.com/mazzle5

Nach oben Nach unten

Re: The Legend of Zelda

Beitrag von Warriv am 06.01.11 22:58

Kann dir, was die Grafik von Wind Waker angeht, 100% zustimmen, JUMPMAN, ich fand sie auch zum kotzen. Es ist, meiner Meinung nach, wie auch die DS-Teile, viel zu kindlich gehalten und ich hoffe wirklich, dass Skyward Sword es richtig macht und Zelda wieder etwas mehr in die ältere Zielgruppe schubst.

Und zu MM, es ist vielleicht nicht das beste Zelda aller Zeiten, den Thron hat immer noch OoT inne, aber zumindest war es, dank des Schwierigkeitsgrads, der bei außnahmslos ALLEN ANDEREN 3D-Zeldas fehlte, eine angenehme Abwechslung und hat durch zahlreiche gute Ideen überzeugt.

Warriv

Anzahl der Beiträge : 49
Anmeldedatum : 06.12.10
Alter : 26
Ort : Bielefeld

Nach oben Nach unten

Re: The Legend of Zelda

Beitrag von Harvest am 21.02.11 20:41

Zelda wird heute 25 Jahre alt! Am 21. Februar 1986 erschien "The Legend of Zelda" (NES) in Japan. Mal sehen ob es auch hier eine Anniversary Edition geben wird (darf allerdings bezweifelt werden Razz).

Happy Birthday, Link Sing-Smiley

Harvest
Mod | Nintendo

Anzahl der Beiträge : 1555
Anmeldedatum : 27.02.10

Nach oben Nach unten

Re: The Legend of Zelda

Beitrag von Darkfire am 21.02.11 20:57

@Harvest
Das mit der Edition war auch mein erster Gedanke. Man sollte zwar niemals nie sagen, aber wirklich daran glauben tue ich nicht. Das Interesse an solch einer Edition wäre von meiner Seite aus sowieso gering, da ich alle Zelda-Spiele sowieso irgendwie besitze.

____________________




Darkfire
Administrator
Administrator

Anzahl der Beiträge : 4706
Anmeldedatum : 26.02.10
Alter : 28
Ort : Hennef

http://www.n-mag.de

Nach oben Nach unten

Re: The Legend of Zelda

Beitrag von Tobbi am 23.02.11 21:28

Gametrailers hat nun entdeckt, dass der muslimische Gesang im Feuertempel von OoT gar nicht als Reaktion auf Beschwerden von Muslimen entfernt worden sein kann:


Tobbi

Anzahl der Beiträge : 222
Anmeldedatum : 27.02.10

http://www.shortcircuitsoftware.jimdo.com

Nach oben Nach unten

Re: The Legend of Zelda

Beitrag von Harvest am 02.03.11 19:13

Darkfire schrieb:Man sollte zwar niemals nie sagen, aber wirklich daran glauben tue ich nicht.
Ich zitiere mal den N-Tower-Liveticker von heute:
ntower.de schrieb:- Myiamoto arbeitet daran, dem Zelda-Franchise ein würdiges 25-jähriges Jubiläum zu verpassen
Würde mich nicht wundern wenn jetzt doch eine 25th Anniversary Edition kommt welche ein paar Spiele enthält (tippe auf die beiden NES-Teile, A Link to the Past und Links Awakening). Brauchen würde ich sie zwar auch nicht da ich jedes jemals in Deutschland erschienene Zelda-Spiel besitze, aber wenn die extras etwas großzügiger ausfallen als bei Mario... why not? Very Happy

Harvest
Mod | Nintendo

Anzahl der Beiträge : 1555
Anmeldedatum : 27.02.10

Nach oben Nach unten

Re: The Legend of Zelda

Beitrag von Yoshi am 29.04.11 21:16

Hab im Netz eine witzige Zelda Parodie gefunden:

http://www.youtube.com/watch?v=bbUqEPUZ-ds&feature=relmfu


Yoshi

Anzahl der Beiträge : 147
Anmeldedatum : 27.02.10

Nach oben Nach unten

Re: The Legend of Zelda

Beitrag von Gesponserte Inhalte Heute um 11:09


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 3 von 4 Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten