The Legend of Zelda

Seite 1 von 4 1, 2, 3, 4  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

The Legend of Zelda

Beitrag von Darkfire am 13.03.10 1:52

Guten Morgen liebe NextGen Community,

um den Nintendo-Bereich ein wenig zu füllen, gibt es hier schon mal den nächsten Thread. Und zwar zum Thema "The Legend of Zelda". Anlass dafür war unter anderem, dass am 19. März 2010 der nächste Manga erscheint. Dieses Mal zum Spiel "Oracle of Ages". Den letzten Manga fand ich (mal wieder) ganz gut und ich bin gespannt, wie Akira Himekawa den Sprung von "Seasons" auf "Ages" schafft und die Verknüpfung einbaut. Wer von euch holt sich den nächsten Manga ebenfalls?

Und wenn wir schon beim Thema sind, was war denn euer erstes Zelda? Bei mir war es damals "A Link to the Past" auf dem Super Nintendo. Das Spiel war einfach richtig toll und es war mein drittes Spiel für das SNES gewesen. Ich weiß noch, wie ich mir das abends für 65 DM im Saturn gekauft habe und am nächsten Tag schon um fünf Uhr morgens mit dem Spielen angefangen habe. Irgendwie war ich aber zu blöd, um Büsche aufzuheben. Also kam ich nicht mal ins Schloss rein. Ein paar Stunden später hat es dann geklappt und die nächsten Wochen konnte ich kein anderes Spiel mehr zocken. Es gab einfach so viel zu entdecken. Allerdings fand ich "Majoras Mask" später viel, viel besser. Die vielen Nebenquests und die unglaublich gute Inszenierung haben mir sehr gut gefallen.

Am wenigsten mochte ich aber "Phantom Hourglass". Das Spiel war einfach viel zu einfach, zu klein, zu gradlinig. Nur ein paar kleinere Ideen (DS-Anpassung) haben mir gut gefallen. Und wie siehts bei euch aus? Welche Zeldas mögt ihr gerne? Womit begann eure Zelda-Leidenschaft und welches Zelda hasst ihr wie die Pest? Wir freuen uns schon auf eure Meinungen! Smile

Viel Spaß beim Diskutieren!

____________________




Darkfire
Administrator
Administrator

Anzahl der Beiträge : 4706
Anmeldedatum : 26.02.10
Alter : 28
Ort : Hennef

http://www.n-mag.de

Nach oben Nach unten

Re: The Legend of Zelda

Beitrag von Harvest am 13.03.10 14:26

Ein Thread den ich eigentlich auch noch machen wollte, aber bisher nicht dazu kam. Deshalb: Danke Darkfire Smile

Der Zelda-Thread war im Spielecast-Forum ja einer der Threads in welchen ich am aktivsten war. Das liegt einfach an meiner Begeisterung für die Reihe. Keine andere Spielserie (abgesehen von Final Fantasy und vielleicht Pokémon) schafft es mich so in ihren Bann zu ziehen wie diese. Seit meinem Start mit der Serie kurz nach dem OCarina of Time-Launch im Jahr 1998 bin ich ein Fand ieser Serie und darf heute mit Solz sagen das ich sämtliche Teile der Hauptreihe besitze. Diese zwar nicht durchgehend im Original (A Link to the Past bspw. für VC statt SNES) aber dafür manche sogar doppelt (ALttP auch für GBA, Majoras Mask auch für VC und Ocarina of Time in 3 verschiedenen Varianten). Dazu kommen noch einige Ableger wie Tingles Rosy Rupeeland oder Links Crossbow Training.

Als ich vor all diesen Jahren das erste mal durch den Kokiri-Wald lief, wusste ich das ich "mein Spiel" gefunden habe, das hat sich auch bis heute nicht geändert. Ich war einfach nur fasziniert von Hyrule. Egal ob die tolle Spielwelt, der bunte Haufen an Charakteren die man schnell ins Herz schließt oder einfach nur der großartigste Spieleheld überhaupt: Link! Bei Zelda stimmte einfach alles.

Wenn ich wie Darkfire jetzt aber ein Zelda nennen müsste das mir gar nicht gefallen hat dann wären das wohl die NES-Teile. Wer wie ich sich erst nach dem NES mit Videospielen beschäftigte dürfte das verstehen Wink

@Darkfire: Ich hab bisher nur die beiden Mangas zu OoT. Hab während der Zeit als ich 5 Monate offline war wohl einiges verpasst. Wieviele gibt es denn inzwischen hierzulande?

Harvest
Mod | Nintendo

Anzahl der Beiträge : 1555
Anmeldedatum : 27.02.10

Nach oben Nach unten

Re: The Legend of Zelda

Beitrag von Darkfire am 13.03.10 18:13

@Harvest
Mittlerweile gibt es vier Mangas zur Reihe. Nach Ocarina of Time gab es den (in meinen Augen wirklich sehr guten) Manga zu Majoras Mask und immerhin noch einen guten Manga zu Oracla of Seasons.

____________________




Darkfire
Administrator
Administrator

Anzahl der Beiträge : 4706
Anmeldedatum : 26.02.10
Alter : 28
Ort : Hennef

http://www.n-mag.de

Nach oben Nach unten

Re: The Legend of Zelda

Beitrag von Yoshi am 21.03.10 14:32

Auf Youtube gibts seit dieser Woche eine recht interessante Doku über die Zelda-Reihe.

http://www.youtube.com/watch?v=VC36acXORL0

Yoshi

Anzahl der Beiträge : 147
Anmeldedatum : 27.02.10

Nach oben Nach unten

Re: The Legend of Zelda

Beitrag von Berserkerix [alt] am 08.04.10 0:29

Yoshi schrieb:Auf Youtube gibts seit dieser Woche eine recht interessante Doku über die Zelda-Reihe.

http://www.youtube.com/watch?v=VC36acXORL0

Sehr gutes Video Very Happy

Dann werde ich ebenfalls ein wenig über Zelda philosophieren.

Das erste mal, dass ich etwas über Zelda überhaupt erfahren habe, war im Ende 1992, Anfang 1993 als ich Zelda 3 oder eher bekannt als A Link to the Past in meinen Händen hielt. Ich kann mich noch relativ gut an diese Zeit erinnern. Damals war der SNES brandneu auf dem Markt, die Käufhäuser waren überfüllt mit Werbung über die neue 16-Bit Maschine. Irgendwo zwischen dieser fast schon Myhstischen Zeit stand eine große Packung mit der Aufschrift Zelda!

Gekauft und sofort Zuhause ausgepackt, den SNES angeworfen und es ging los. Mein bester Kumpel damals kam genau zur richtigen zeit vorbei und wollten umbedingt in diese neue, farbenfrohe Welt eintauchen! Kurz nach dem Einschalten des Spiels flimmerte schon das bekannte Triforce über den Bildschirm, hinzu kam diese Ohrgasmus verdächtige Musik. Meinen Namen kurz im Bildschirm eingegeben und im nächsten moment hörte ich Regen (?) Ich schaute aufmerksam aus dem Fenster, aber das Geräusch vom Prasselnden Regen kam auf dem Fernseher. Erst wollte ich meinen Ohren nicht trauen, kurz darauf, kam diese Dunkle Atmosphäre in diesem haus, dazu der Untertitel wo Prinzessin Zelda ihren Helfen gerufen hat, er sich kurz darauf aus dem Bett stürzte und er in Richtung Schloss lief. Bis hier hin hat es mich wirklich erwischt, ich habe mich in Zelda verliebt und jede neue Karte, Ecke und Pixel im Spiel war eine wahre Augenfreude. Als der erste Endgegner besiegt wurde, machte ich mich auf Endeckungsreise durch Hyrule und sein tiefen geheimnisse. Als ich soweit war und alle 3 Armulette hatte, dachte ich, das wars aber aufeinmal gab es noch diese andere Welt. Mir war nicht klar wie weitläufig dieses Spiel ist, aber es war überwältigend.

Eine kurze Zeit später, kaufte ich mir die Komplettlösung im Fachhandel. Es war wie ein Schatzkarte und wie ein Jäger und Sammler machte ich mich auf den Weg um immer neue Schätze und Ausrüstung zu finden. Tief beeindruckt welche Geschichte mir Zelda offenbarte und bis zum Ende hat es mich nicht losgelassen. Kaum durchgespielt, ging es wieder von neuen los. Welch ein Teufelskreis Very Happy


Die nächsten Abenteuer mit Link wollte ich nicht missen, also war ich eines tages ebenfalls im besitz von den Zelda Games auf dem N64. Bis dato war mir ebenfalls noch nicht klar, wie viel 3D ich wohl vertragen würde aber auch hier hat es Nintendo ebenso wieder geschafft mich zu verzaubern. Eine Geschichte, eine Musik, wundervolle Wesen aus einer anderen Welt, einfach unglaublich.

Bis Heute bin ich ein großer Fan von Zelda und freue mich schon auf den nächsten Teil aus dem Hause Nintendo. Eine Euphorie welche sicher auch mit mir teilen!

Berserkerix [alt]

Anzahl der Beiträge : 6
Anmeldedatum : 07.03.10
Alter : 32
Ort : Düsseldorf

Nach oben Nach unten

Re: The Legend of Zelda

Beitrag von Harvest am 29.05.10 0:56

wiitower.de schrieb:Wieder einmal sorgt das japanische Forum 2Ch für Aufsehen. In diesem Forum sind wieder neue Gerüchte rund um das neue The Legend of Zelda aufgetaucht, was in gut zwei Wochen auf der nächsten Electronic Entertainment Expo von Nintendo vorgestellt wird.

So soll die Armbrust, die man aus Link's Crossbow Training kennt, die bekannte Kombination "Pfeil und Bogen" ablösen. Das Spiel ist anscheinend soweit fertig, es fehlt nur noch der Feinschliff. Eine spielbare Demo wird laut dem Forum ebenfalls auf der Messe vorhanden sein. Ebenso sind wieder Zeitreisen möglich, die durch ein neues Schwert (und damit ist nicht das Masterschwert gemeint), möglich sind. Link's neue Heimatstadt soll größer sein als die in den bisherigen Teilen. Es gibt einige Sidequests, die denen aus The Legend of Zelda: Majora's Mask (Nintendo 64) ähneln.

Die Interaktion des Charakters soll stärker involviert sein, als im Vorgänger. Der Ablauf des Spiels (Dungeon - Oberwelt - Dungeon) soll wie bereits erwähnt geändert werden und unter anderem sollen jetzt mehrere Dungeons aufeinander folgen. Der richtige Name der Dame vom Artwork (siehe oben) lautet Adelle. Die Kämpfe sollen sehr innovativ und flüssig ablaufen. Laut den Gerüchten wird das neue Zelda ein Vorbild für die zukünftigen Projekte in Punkto Kampfsysteme sein. Es soll weniger Items geben, diese werden aber häufiger genutzt. Eine weitere Hauptwaffe soll im Spiel auftauchen, die als alternative Kampfart dient. Auch fliegen wird angeblich ein wichtiger Bestandteil sein.

Wie immer solltet ihr diese Infos als Gerücht aufnehmen, bis das Spiel offiziell angekündigt wird. Nintendo will dies am 15. Juni 2010 tun.

Quelle: Zelda Informer

Link zur Meldung

Was sagt ihr dazu? Also wenn das stimmen sollte stehen uns ja einige Änderungen bevor. Allerdings ist mir das irgendwie immer noch zu wenig. Besonders welche Rolle "Adelle" spielt bleibt immer noch ungeklärt.

Harvest
Mod | Nintendo

Anzahl der Beiträge : 1555
Anmeldedatum : 27.02.10

Nach oben Nach unten

Re: The Legend of Zelda

Beitrag von Andy2600 am 29.05.10 7:50

Also ich bin etwas zwiegespalten. Ich mochte den Spielablauf immer, weil er Abwechslung bot. Jetzt mehrere Dungeons nacheinander zu haben schreckt mich doch etwas ab. Sad

Zum anderen begrüße ich es, dass sie weniger Items einbauen und die vorhandenen mehr nutzt. Es wird also weniger komplex und mehr einsteigerfreundlich.

Ich bin aber mal gespannt, was die alternative Kampfart wird!
Vielleicht ein Schere-Stein-Papier-Knobeln wie bei Alex Kidd?

Und vielleicht wird das so ne Armbrust wie beim neuen Call of Duty Laughing

Andy2600

Anzahl der Beiträge : 115
Anmeldedatum : 27.02.10
Alter : 34
Ort : Aalen

http://wiig.de/base.php?Username=andy25nuertingen&Show=Alle

Nach oben Nach unten

Re: The Legend of Zelda

Beitrag von Mazzle am 29.05.10 11:59

Wie man auch beachten sollte, sind dies nur Gerüchte, die im weltgrößten Forum halt mal so aufkommen und aufgeschnappt werden.
Beim amerikanischen Ableger 4chan gab es auch mal welche.

Ich wäre nicht abgeneigt von einem etwas veränderten Spielablauf bezüglich der Dungeons, aber ich will nicht, dass die Anzahl gleich bleibt, man aber mehrere hintereinander macht, sonst würde das Spiel zu schnell vorbei ziehen, oder man müsste dies mit ner Menge Quests füllen.
Ich will es aber lieber so, dass ein Dungeon das große Kapitelbaschluss bildet, nachdem sich Gebietsweise was aufgebaut hat in Sachen Story und so.

Innovativere Kämpfe bin ich immer für zu haben, aber dann auch mit Abwechslung. Die Kämpfe sollten nicht immer nur gegen normale Pups-Gegner sein sondern auf dem Ross, gegen viele auf einer Ebene und so. Das hat TP damals eigentlich gut gemacht.

Und ich will nicht auf Pfeil und Bogen missen, "nur" wegen der Ambrust. Könnten sich ja ergänzen und jedes Vor- und Nachteile haben.

Na ja, ich lasse mich überraschen auf der E3, und gekauft wird es sich eh.

Mazzle
Sieger des 4. MK:Wii-Turniers

Anzahl der Beiträge : 68
Anmeldedatum : 28.02.10
Alter : 25
Ort : Siegerland

http://twitter.com/mazzle5

Nach oben Nach unten

Re: The Legend of Zelda

Beitrag von Aran Jäger der II. am 29.05.10 12:03

ICh glaube auch das das nur Gerüchte sind, die keine Substanz haben.

Die Kämpfe sollen sehr innovativ und flüssig ablaufen. Laut den Gerüchten wird das neue Zelda ein Vorbild für die zukünftigen Projekte in Punkto Kampfsysteme sein.

Very Happy ja natürlich ist das so aber das könnte ich auch so sagen sehr allgemeingültig.

Aran Jäger der II.

Anzahl der Beiträge : 1285
Anmeldedatum : 27.02.10
Alter : 26
Ort : Baden-Württemberg

Nach oben Nach unten

Re: The Legend of Zelda

Beitrag von Odin am 29.05.10 17:46

Aran Jäger der II. schrieb:[...] die keine Substanz haben. [...]
Warum denke ich bei dem Wort Substanz nur schon wieder an Final Fantasy VII? Very Happy

Odin
Mod | Microsoft + NextGen Pokémon Champion 2010

Anzahl der Beiträge : 1975
Anmeldedatum : 28.02.10
Alter : 31
Ort : Lörrach

Nach oben Nach unten

Re: The Legend of Zelda

Beitrag von Darkfire am 29.05.10 22:45

Ich bleibe skeptisch - diese Informationshappen sind mir zu wenig, um mir ein klares Bild davon formen zu können. Würde ich diese Änderungen jetzt bewerten, dann eher schlecht als recht. Das man den Bogen möglicherweise durch eine Armbrust ersetzt, halte ich für interessant - einen großen, spielerischen Unterschied wird es so aber nicht geben. Das es vermehrt Sidequests gibt und diese an "Majoras Mask" erinnern, gefällt mir. So ist MM für mich doch das beste Zelda-Spiel aller Zeiten. Allerdings ist das Dungeon-Aufsuchen doch etwas zu unschlüssig formuliert - Vom Regen in die Traufe? Na ja... ob das wirklich funktioniert?

Die Vorstellung des Spiels auf der E3 wird uns hoffentlich zeigen, wie das Spiel wird. Das der Titel dann so gut wie fertig sein soll, könnte man auch positiv sehen. So würde Nintendo bei starker Kritik noch ein halbes Jahr bleiben, das Spiel den Fans gerecht zu gestalten. Im August möchte ich dann aber unbedingt mal selbst Handanlegen an das neue Spiel.

____________________




Darkfire
Administrator
Administrator

Anzahl der Beiträge : 4706
Anmeldedatum : 26.02.10
Alter : 28
Ort : Hennef

http://www.n-mag.de

Nach oben Nach unten

Re: The Legend of Zelda

Beitrag von Harvest am 13.06.10 20:21

Es gibt weitere Gerüchte, diese decken sich in keinster Weise mit den vorherigen gerüchten. Auch die Titel-Auswahl ist anzuzweifeln, zumal es ein Spiel das nur "The Legend of Zelda" heißt ja schon gibt.

Harvest
Mod | Nintendo

Anzahl der Beiträge : 1555
Anmeldedatum : 27.02.10

Nach oben Nach unten

Re: The Legend of Zelda

Beitrag von Dr. Sooom am 13.06.10 20:49

@Harvest: Es gibt auch zwei "Prince of Persia"-Titel. Wink

Naja, bevor ich diesen Gerüchten Glauben schenken darf, will ich die offiziellen Daten von Nintendo haben. Die Gerüchteküche dieses Jahr zur E3 scheint ja echt heftig zu sein.

____________________
MfG Dr. Sooom | Admin | www.drsooom.at | Gamertag | Steam | GB/S-NES/N64/GCN/Wii/360/DSi

Dr. Sooom
Administrator
Administrator

Anzahl der Beiträge : 2911
Anmeldedatum : 27.02.10
Alter : 29
Ort : Welsland, Österreich

http://www.drsooom.at

Nach oben Nach unten

Re: The Legend of Zelda

Beitrag von Odin am 13.06.10 22:09

Hoffen wir, dass sich einige Gerüchte auch erfüllen! Smile

Odin
Mod | Microsoft + NextGen Pokémon Champion 2010

Anzahl der Beiträge : 1975
Anmeldedatum : 28.02.10
Alter : 31
Ort : Lörrach

Nach oben Nach unten

Re: The Legend of Zelda

Beitrag von Harvest am 13.06.10 23:47

@Dr. Sooom: Stimmt, irgendwie hatte ich auch die ganze ZEit im Hinterkopf das es da ein Spiel gibt, welches ich sogar besitze (das zweite "Nur" Prince of Persia für die 360).

Kommen wir doch jetzt aber mal zum eigentlichen Spiel: Ich persönlich hätte eigentlich nichts einzuwenden gegen den Untertitel "The Prophet of Light". Das lässt mich auch irgendwie an Weise denken, die dann vieleicht im Spiel eine tragende Rolle spielen (wie in OoT). Was ich aber eher glaube, ist das der Name auf Links Begleiterin bezogen ist, wie auch immer diese denn nun heißt.

Warten wir einfach die PK ab, auf der Miyamoto hoffentlich wieder mit Schwert und Schild auf die Bühne gerannt kommt Very Happy

Egal wie es heißen mag, eines steht sowieso fest: THE LEGEND RETURNS!

Harvest
Mod | Nintendo

Anzahl der Beiträge : 1555
Anmeldedatum : 27.02.10

Nach oben Nach unten

Re: The Legend of Zelda

Beitrag von Secretkey am 23.07.10 11:20

Ich denke, der Thread eignet sich am besten dafür - ich habe gestern Abend tatsächlich Zelda: Majora's Mask beenden können. Hier mein persönliches Fazit:


THE LEGEND OF ZELDA MAJORA’S MASK

Nachdem ich das Spiel für eine Zeitspanne länger als ein Jahr weggelegt hatte, bin ich froh, Zelda Majora’s Mask doch noch wieder aufgegriffen zu haben. Andernfalls hätte ich nämlich ein absolut einzigartiges und erfrischendes Zelda-Abenteuer verpasst - das ist auf alle Fälle das Fazit, das ich nach etwa 41 Stunden Spielzeit diesem Erlebnis zuordnen würde. 10 Jahre nach Release des Spiels wusste ich natürlich, was für ein Titel da auf mich zukommen würde, zumal ich es bereits auch mal bei einem Kumpel anspielen konnte und so war mir klar, dass mich ein Zelda-Spiel abseits der typischen Link Vs. Ganondorf-Thematik erwartete. Nicht klar war mir hingegen, inwieweit ich mich darauf einlassen könnte. Hier nun also meine Erfahrungen:

Es ist nun ca. 7 Jahre her, seitdem ich bei einem Kumpel das erste Mal Majora’s Mask über den Bildschirm flackern sah und wir uns anschließend zum Einschlafen den Soundtrack im Hintergrund angemacht haben. Schon damals reichten diese paar Fetzen und Eindrücke vom Setting und vor allem von der Musik, um mich dem Spiel diesen unglaublich tiefgründigen und bedrückenden, atmosphärischen Stempel aufdrücken zu lassen. Die Idee einen richtig fiesen Mond auf diese Welt stürzen zu lassen und den Spieler immer wieder den selben dreitätigen Zyklus durchleben zu lassen, bevor am Ende die Welt und ihre Einwohner entweder vernichtet oder eben gerettet wird, ist in jedem Fall genial und lässt einen das Spiel mit einer gewissen Emotionalität erleben, wie man es bislang bei keinem anderen Zelda-Spiel erlebt hat. Majora’s Mask lebt hauptsächlich von dieser Idee und diesem Spielgefühl, aber auch nur, weil die Umsetzung eben so extrem gelungen ist. Die Bedrohung ist zum einem zum Beispiel durch den immer über der Stadt hängenden Mond oder das Aufgreifen des musikalischen Majora-Themes in diversen Gebieten stets greifbar. Vor allem aber sind es wohl die NPCs, durch welche diese permanente, depressive Stimmung aufkommt, da sie mit ihren geregelten Tagesabläufen nicht nur wunderbar in diesen 3-Tage Zyklus eingebettet wurden (zugegeben, alles andere wäre bei diesem Spieldesign ja auch undenkbar gewesen), sondern oftmals eine interessante Geschichte zu erzählen haben, die in diese Welt passt wie die Faust aufs Auge. Es war jedenfalls ein schier unglaubliche Erfahrung in den letzten Stunden vor dem Einschlag zu sehen, wie unterschiedlich bestimmte Charaktere auf dieses Ereignis reagieren - ob die beiden Verlobten, die beschließen gemeinsam den “nächsten Morgen” zu begrüßen oder der Briefträger, den sein Ehrgefühl verpflichtet den sicheren Tod abzuwarten- und das alles begleitet von dieser melancholischen Musik! Für mich ein klares Zeichen dafür, wie reif und tief man ein Spiel ohne irgendwelche anderen Hilfsmittel wie Gewalt und Blut darstellen kann.
Das Spielgefühl im Allgemeinen ist eben ein völlig anderes als das in Ocarina of Time, das mehr darauf setzte eine monumentale Geschichte zu erzählen, die deutlich mehr “Epik” versprüht und Stoff für eine Legende bietet. Das will Majora’s Mask gar nicht und legt den Fokus auf die subtileren Charaktere, was es so schwachsinnig macht, die beiden Spiele in diesem Punkt miteinander zu vergleichen.

Aber auch vom Spieldesign ist Majora’s Mask ja ganz anders ausgerichtet. Mit nur vier Dungeons, die bis auf eine Ausnahme meiner Meinung nach nicht an die Qualität der Tempel aus OoT heranreichen können, kann das Spiel zwar nicht glänzen, aber das meiste spielt sich ohnehin draußen ab. Bevor man nämlich solch einen Dungeon betreten kann, gibt es auch nur dem roten Faden im Spiel folgend sehr viel in den verschiedenen Gebieten zu erledigen und dann muss man noch erwähnen, dass sich das Spiel generell viel offener gestaltet, da es durch den Zyklus dazu einlädt, zu verschiedenen Zeiten an verschiedenen Orten zu sein und sich da nach Sidequests umzuschauen, an deren Ende meistens eine Maske als Belohnung winkt. Die Masken-Idee ist ohnehin genial. Nicht nur, dass man hier vernünftig für seine Arbeit entlohnt wird und nicht bloß paar Rubine überreicht bekommt, so wird dem Spiel dadurch eine große Portion Abwechslung eingeflößt. Oder wo sonst kann ich mich als Gorone durch die Gegend rollen und mich als Zora frei durchs Wasser bewegen?

Solche Sidequests können natürlich nur das Aktivieren bestimmter Events ausgelöst werden und da kommt natürlich direkt die Frage auf, die in Zusammenhang mit Majora’s Mask wohl am öftesten gestellt wird: Wie ist es nun mit dem Zeitlimit? Stört es, stört es nicht? Nervt es? Setzt es den Spieler unter Druck? Meine Antwort wäre wohl: Es geht in Ordnung. Dadurch, dass man die Zeit noch zusätzlich verlangsamen kann, kann von einem wirklichen Zeitdruck eigentlich keine Rede mehr sein, da, wenn man halbwegs geordnet vorgeht (zum Beispiel sich vor Betreten eines langen Tempels wieder zu Tag 1 warpen), mit der Zeit eigentlich keine Probleme kriegen sollte. Das ist für mich also kein wirkliches Argument, Majora’s Mask zu verurteilen, auch wenn ich nachvollziehen kann, dass man sich rein von der Psychologie her durchaus gestresst fühlen darf. Doch ich muss zugeben, dass, bedingt durch die Events, ich mich oft in Situationen wieder gefunden habe, in denen ich auf eine bestimmte Uhrzeit warten musste und in dieser Zeit einfach nichts zu tun hatte, was auf Dauer etwas nervig erscheint. Und außerdem habe auch ich zwei Mal einen Dämpfer durch das Zeitlimit verpasst bekommen, da ich bestimmte Dinge wiederholen musste, die ich innerhalb eines Zyklus nicht rechtzeitig erledigt bekam. In Verbindung mit dem doch eher dürftigen Speichersystem, darf man meiner Meinung nach manchmal durchaus aufstöhnen. So ganz optimal fand ich die Sache also nicht, aber ich nehme sie in Kauf, wohlwissend dass es eben dafür diese fantastische Atmosphäre ermöglicht. Ein weiterer Punkt, der mich persönlich in Verbindung mit der Zeit etwas gestört hat, war die Tatsache, dass ich mich aufgrund der vielen Möglichkeiten manchmal etwas überfordert fühlte. Klar, der Freiheits- und Entdeckergedanke dahinter ist toll, aber 3 Tage und 3 Nächte lang einfach blind Leute anzusprechen, weil sie eventuell an Tag X zur Uhrzeit Y etwas anderes zu sagen haben könnten als zuvor und man nur so ein Event aktiviert, während wo anders womöglich schon direkt jemand anderes auf mich wartete. Da konnte ich mir nicht helfen und fühlte mich, weil es zwischenzeitlich immer wieder Phasen gab, in denen ich nichts gefunden habe, irgendwie unter Stress aus Angst irgendwas tolles zu verpassen und daraufhin wieder zu Tag 1 zurückreisen zu müssen. Dementsprechend muss ich zugeben, dass ich ein paar Mal in eine Lösung schauen musste, um mich in dieser Hinsicht entspannen zu können.

Wie anfangs geschrieben, war Majora’s Mask ein einzigartiges Erlebnis, dass mich trotz mancher nerviger Gameplay-Elemente stets durch die sehr spezielle und dichte Atmosphäre über die letzten Wochen zu fesseln vermochte, die besonders in den einzelnen Geschichten der Charaktere zum Ausdruck kommt, welche das Spiel mit einer derartigen Lebendigkeit versehen, an die bislang kein anderes Zelda-Spiel herankommt. Dadurch dass es sich zwar nicht von den grundlegenden Gameplay-Mechanismen aber dafür in seiner eigenen Spielart beispielsweise von OoT unterscheidet, spielt es sich auch angenehm erfrischend. Auch die Musik hat ihren Beitrag dazu beigetragen, schafft durch das düstere Grundthema einen fantastischen Rahmen und kann noch trotzdem mit vielen Ohrwürmern punkten. In “Astral Observatory” habe ich beispielsweise einen der besten Zelda-Tunes für mich entdecken können.
Ich werde mich jedenfalls an viele Momente erinnern können, die mich aus unterschiedlichen Gründen begeistert haben, etwa weil sie spielerische Abwechslung boten oder einfach nur ein atmosphärisches Highlight darstellten. Der Angriff der Aliens auf die Romani Ranch wird mir zum Beispiel unvergesslich bleiben und gehört zu den besten Zelda-Momenten dieses gesamten Universums. Auch wenn ich mit anderen Zelda-Spielen zeitweise mehr Spaß hatte und es nicht als den besten Zelda-Titel aller Zeiten ansehe, so reiht sich Majora’s Mask zumindest in den Kreis der besten Zelda-Spiele ein, die ich bislang erleben durfte - und da wird es wohl auch aufgrund seiner Einzigartigkeit einen Spezial-Platz einhalten, was absolut positiv zu vermerken ist.

Ich denke nach Ocarina of Time kann man Nintendo nur dafür beglückwünschen, dass sie mutig und wahrscheinlich auch clever genug waren , dieses Experiment in Angriff zu nehmen und ein Spiel zu schaffen, dass mit einem ganz anderem Spielgefühl aufwarten kann als sein Vorgänger. Ich hoffe sehr, dass Zelda Skyward Sword ähnliche Wege bestreiten wird, nachdem man mit Twilight Princess eine ähnliche Situation geschaffen hat wie vor 10 Jahren.

Secretkey
Sieger des 5. MK:Wii-Turniers

Anzahl der Beiträge : 407
Anmeldedatum : 28.02.10
Alter : 26
Ort : Krefeld

Nach oben Nach unten

Re: The Legend of Zelda

Beitrag von Darkfire am 23.07.10 12:56

Ich finde es großartig, dass du dich nach einem Jahr doch dazu durchringen konntest, das Spiel zu beenden. Deine Ansicht hat sich ja auch etwas zu dem Spiel verändert, was ich wirklich toll finde. Viele verteufeln den Titel ja und haben nicht mehr als 25% des Spiels gesehen - aber jetzt wo du die Geschichte beendet hast, bist du besser informmiert. Es hat mir sehr viel Spaß gemacht deinen Kommentar durchzulesen und hoffe, dass es nicht das letzte Mal sein wird, dass Majoras Mask auf deinem Flash-Speicher rotiert. Wink

____________________




Darkfire
Administrator
Administrator

Anzahl der Beiträge : 4706
Anmeldedatum : 26.02.10
Alter : 28
Ort : Hennef

http://www.n-mag.de

Nach oben Nach unten

Re: The Legend of Zelda

Beitrag von CoreGamer89 am 23.07.10 13:28

Ich habs original auf Kassette! Very Happy
Habs mir letztes Jahr irgendwann bei Amazon geholt. Hab aber nur bis zum ersten Dungeon gespielt. Da bei dem Deku-Stamm. Seid dem nicht mehr weiter gespielt.

CoreGamer89

Anzahl der Beiträge : 239
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: The Legend of Zelda

Beitrag von Secretkey am 13.08.10 18:40

Es wird mal wieder Zeit etwas in diesen Thread zu posten und das nutze ich doch mal, um zu verkünden, dass ich nach meinem Metroid Prime-Marathon wieder ein etwas größeres, persönliches Zocker-Projekt starten möchte.

Da meine Freundin für zwei Wochen im Urlaub ist, ich in letzter Zeit nicht sonderlich spielen konnte und idealerweise richtig Lust auf Zelda-Games bekommen habe, habe ich beschlossen eine Art Zelda-Woche durchzuführen, die, wenn nötig, auch auf eine zweite Woche ausgeweitet werden kann und wird. Was heißt das konkret?
Konkret bedeutet das, dass ich mir vier Spiele dieses Franchises ausgesucht habe, die ich heute alle vier nacheinander anfangen und in dieser Zeit auch alle beenden möchte. Das zu erreichende Ideal wird für mich sein, wirklich auch alle vier Spiele täglich einzuschalten und möglichst gleichmäßig zu spielen, um so beispielsweise zu ergründen, welches ich wohl als erstes und welches zum Schluss durchspiele oder bei welchem Spiel es mir am meisten wehtun wird, die Konsole auszuschalten oder das Game zu wechseln.
Dabei werde ich meine täglichen Fortschritte auch in diesen Beitrag hinein editieren.

Bei den vier Spielen handelt es sich um:

- The Legend of Zelda A Link to the Past
- The Legend of Zelda Ocarina of Time
- The Legend of Zelda The Wind Waker
- The Legend of Zelda Twilight Princess

Klingt alles etwas bescheuert, ist es wohl auch, aber da ich darauf richtig Lust bekommen habe, stört mich das wenig Wink Heute Abend geht es schon los und zur Einstimmung hier mal ein Foto meines Arbeitsplatzes! KLICK

In diesem Sinne
Ich melde mich

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Spielstand nach jeweils 2 Stunden:

A Link to the Past:
Bin bestens vorangekommen und mein Spielstand nach 2 Stunden ist gar nicht mal so schlecht. Ich darf bereits alle 3 Amulette mein Eigen nennen und habe dann noch schnell das Masterschwert eingesammelt, um morgen direkt in Ganons Turm anfangen zu können und anschließend in der Dark World zu landen. Zudem habe ich lange Zeit meinen Entdeckerdrang walten lassen und durch Herzteile bereits 2 Herzcontainer erhalten und mich auch noch nach weiteren Ausrüstungsgegenständen und Feen umgeschaut und bin dabei auch recht erfolgreich gewesen. Ich bin also bestens gewappnet.

Ocarina of Time:
In etwa 2 Stunden ist einiges zu schaffen und ich habe mein bestes gegeben, um so weit wie möglich zu kommen. Auch wenn ich an einigen Stellen doch mehr Zeit als nötig verloren habe, ging eigentlich alles glatt. Ich musste bloß 5 Minuten überziehen, um noch Dodongos Höhle abschließen und noch einen kurzen Abstecher zur Fee hinzulegen. Genau das war ursprünglich auch mein Ziel.

The Wind Waker:
Wow, so zügig ist mir der Auftakt dieses Spiels noch nie gelungen. Spätestens auf der verwunschenen Bastion verliere ich meistens die Nerven und die Orientierung, doch zur Abwechslung bin ich dieses Mal ohne Probleme durchstolziert. Da hat mich dann ein richtiger Motivationsschub gepackt und ich habe noch bis zum 1. Tempel in Drakonia durchgepowert und ihn innerhalb der letzten halben Stunde auch noch packen können.

Twilight Princess:
Zugegeben, jetzt da ich die Option angeboten bekomme Cutscenes zu überspringen, habe ich dies bei manchen auch genutzt, um meinen "Zeitplan" halbwegs einzuhalten. Doch es hat sich gelohnt! Immerhin konnte ich so nämlich das komplette erste Gebiet inklusive des ersten Tempels abschließen und stehe nun als Wolf im Zwiellicht vor Kakariko.

Spielstand nach einer weiteren 3/4 Stunde: KLICK

Spielstand nach weiteren 1 1/2 Stunden:
KLICK

Spielstand nach weiteren 2 Stunden: KLICK

Spielstand nach weiteren 2 Stunden: KLICK (Zelda A Link to the Past durchgespielt)

Spielstand nach weiteren 3 Stunden: KLICK

Spielstand nach weiteren 2 Stunden: KLICK

Spielstand nach weiteren 2 Stunden und 15 Minuten: KLICK

Spielstand nach meiner letzten Session: KLICK (Zelda Ocarina of Time, Zelda The Wind Waker, Zelda Twilight Princess durchgespielt + Fazit)


Zuletzt von Secretkey am 21.08.10 23:43 bearbeitet, insgesamt 10 mal bearbeitet

Secretkey
Sieger des 5. MK:Wii-Turniers

Anzahl der Beiträge : 407
Anmeldedatum : 28.02.10
Alter : 26
Ort : Krefeld

Nach oben Nach unten

Re: The Legend of Zelda

Beitrag von Darkfire am 13.08.10 18:47

Ich finde dein Vorhaben richtig toll. Wenn ich derzeit auch die Zeit, Lust und vor allem die Kondition dazu hätte, vier der besten Spiele aller Zeiten durchzuzocken, würde ich gleich mitmachen wollen. Ich bin aber schon sehr gespannt darauf, wie lange du für diese Spiele brauchen wirst und ob du dein Vorhaben auch durchziehen wirst. Auf deine Berichte bin ich jedenfalls schon sehr gespannt - die werden mit Sicherheit so wie der Rest deiner Posts sehr informativ ausfallen. Das wird Spaß machen in Erinnerungen zu schwelgen. Smile

____________________




Darkfire
Administrator
Administrator

Anzahl der Beiträge : 4706
Anmeldedatum : 26.02.10
Alter : 28
Ort : Hennef

http://www.n-mag.de

Nach oben Nach unten

Re: The Legend of Zelda

Beitrag von ParA"DoX am 13.08.10 21:01

@Secretkey
Ich wollte schon mosern das Majora's Mask nicht dabei ist (Mein Lieblings Zelda) aber dann hab ichs weiter oben entdeckt das du das Spiel ja schon durchgespielt hast... vor nicht all zu langer Zeit. Das Spiel sollt ich auch mal wieder spielen.

____________________

"Huh? Oh, wait! We're on PS3™ system! It's a Blu-ray Disc.
Dual-layered, too - no need to swap."
- Otacon, MGS4

ParA"DoX
Mod | Sony

Anzahl der Beiträge : 1376
Anmeldedatum : 27.02.10
Alter : 27
Ort : Bayern

http://meandmyplaystation.blogspot.com/

Nach oben Nach unten

Re: The Legend of Zelda

Beitrag von Secretkey am 13.08.10 21:08

@Para: Ja, Majoras Mask habe ich nicht nur ausgelassen, weil 5 Spiele noch eine ganz andere Marke wäre, sondern weil ich es, wie du schon bemerkt hast, letztend bereits durchgespielt habe und in dieser Hinsicht eher gesättigt bin, sodass ich auf einen zweiten Durchgang so unmittelbar danach nicht allzu viel Lust hatte.

@Topic: Lege gerade Ocarina of Time rein - heute Nacht editiere ich dann meine bisherigen Spielstände in meinen ersten Beitrag Smile

Secretkey
Sieger des 5. MK:Wii-Turniers

Anzahl der Beiträge : 407
Anmeldedatum : 28.02.10
Alter : 26
Ort : Krefeld

Nach oben Nach unten

Re: The Legend of Zelda

Beitrag von CoreGamer89 am 14.08.10 9:15

Finde dein Vorhaben auch super. Wollt ich auch schon lang mal machen. Hab ich auch teilweise mit Metroid Prime. Wenn jetzt am Montag nicht die Ferien rum wären würd ich doch glatt mitmachen. Nicht unbedingt Zelda...
Und bis auf TP sind das auch Zeldas vom feinsten.

CoreGamer89

Anzahl der Beiträge : 239
Anmeldedatum : 11.05.10

Nach oben Nach unten

Re: The Legend of Zelda

Beitrag von Dr. Sooom am 14.08.10 11:16

@Secretkey: Du darfst ruhig deinen Status in einem neuen, eigenen Post preisgeben und diese neuen Posts dann im Startpost verlinken (Stichwort: Anker). Dann bekommen wir nämlich auch gleich zu sehen, wenn sich wieder etwas Neues ergeben hat, was beim Editieren ja nicht der Fall ist.

____________________
MfG Dr. Sooom | Admin | www.drsooom.at | Gamertag | Steam | GB/S-NES/N64/GCN/Wii/360/DSi

Dr. Sooom
Administrator
Administrator

Anzahl der Beiträge : 2911
Anmeldedatum : 27.02.10
Alter : 29
Ort : Welsland, Österreich

http://www.drsooom.at

Nach oben Nach unten

Re: The Legend of Zelda

Beitrag von Secretkey am 14.08.10 14:13

@ Dr. Sooom: Ja, habe mir auch schon gedacht, dass dies sinnvoller wäre. Danke Smile

Spielstand nach einer weiteren 3/4 Stunde:


A Link to the Past:
In einer knappen 3/4 Stunde bin ich natürlich schnellstens zu Ganons Turm geeilt und konnte diesen sehr gradlinigen Teil des Spiels auch ziemlich zügig abschließen und den nächsten großen Abschnitt des Spiels in Angriff nehmen: Die 7 Tempel in der Dark World. Den ersten habe ich auch noch schnell beenden können ohne zu überziehen, auch wenn ich zugeben muss, dass es bei mir in den Tempel von AlttP immer etwas dauert, bis ich mich orientiert habe. Nun ja, jetzt ist es geschafft und nun steht mir auch in der Dark World die Oberwelt weiter offen, sodass ich mir demnächst nicht nur den Mainquest vornehme, sondern wieder auf Entdeckungstour gehe, beispielsweise um die Medaillons und weitere Herzteile zu finden.

Ocarina of Time:
Im Gegensatz zu AlttP reichte hier die Zeit nicht aus, um sonderlich viel zu schaffen. Ich habe etwas Zeit in der Stadt verbracht, um bei Minispielen zumindest zwei Herzteile zu holen. Zumindest reichte die Zeit noch, um mich weiter ins Zora-Reich durchzuschlagen. Und auch wenn es knapp wurde und ich noch zwei weitere Belohnungen von den Feen abgestaubt habe, steht mein Spielstand nun im Bauch von Jabu-Jabu, sodass ich beim nächsten Mal sofort von dort aus loslegen kann.

The Wind Waker:
Was will man in 45 Minuten bei diesem Spiel schon großartig erreichen, wenn man so lange auf dem Meer unterwegs ist? Naja, ich will mal nicht übertreiben - eigentlich ging es nämlich. Nachdem ich zu Anfang das Lied des Windes gelernt habe, habe ich den Rest fast nur damit zugebracht, herumzusegeln und viele Fische zu füttern, um immer mehr auf der Seekarte sehen zu können. Erstaunlicherweise konnte ich gerade nur nach Süden tuckern, sonst wurde ich abgedreht. Wusste gar nicht, dass es zu Anfang so linear war. Jedenfalls werde ich, nachdem ich die volle Freitheit auskosten kann, wohl die Zeit dazu nutzen, meine Runden zu drehen, um jeden Sektor mal besucht zu haben. Sonst kriege ich später bei den Triforce-Teilen Probleme. Es lohnt sich ja auch - eine Flasche habe ich zum Beispiel schon auf dem offenen Meer entdecken können. Tantopia habe ich natürlich schon erreicht und stehe nun im zweiten Dungeon - dem verbotenen Hain.

Twilight Princess:

Hach ja, mit TP habe ich immer besonders viel Spaß, sodass ich gerade bei diesem Spiel am meisten überzogen habe. Da ich gestern bereits das zweite Gebiet erreicht habe, konnte ich heute direkt bei Kakariko einsteigen und die Käfer suchen. Diesen Teil habe ich ziemlich schnell hinter mich bringen können (in Kakariko macht mir das Käfer sammeln am meisten Spaß), sodass ich sogar noch Zeit hatte, Epona wiederzuerhalten und mir in Ordon ein Herzteil und die Eisenstifel zu schnappen. Nebenher sammele ich natürlich auch die goldenen Insekten ein, die mir über den Weg laufen. Ein Blick auf die Uhr sagte mir, dass ich zwar überziehen müsste, aber ich entschied mich trotzdem dazu, noch schnell Colin auf dem Pferd zu retten. Bald geht es weiter!

Secretkey
Sieger des 5. MK:Wii-Turniers

Anzahl der Beiträge : 407
Anmeldedatum : 28.02.10
Alter : 26
Ort : Krefeld

Nach oben Nach unten

Re: The Legend of Zelda

Beitrag von Gesponserte Inhalte Heute um 11:11


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 4 1, 2, 3, 4  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten